Bundesgartenschau: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Das Konzept der Gartenschau Mehr als nur Blümchen für einen Sommer

Gartenschauen kämpfen gegen Besucherschwund und Rentnerimage. Lohnt sich der Aufwand? Aber ja! Jedenfalls, wenn Städte die neugestalteten Flächen langfristig nutzen. Mehr

09.11.2017, 08:10 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Bundesgartenschau

1
   
Sortieren nach

Denkmalschutz Café mit Aussicht

Runde Formen, bunte Farben: Im Kölner Rheinpark wird ein Architekturjuwel der fünfziger Jahre endlich instandgesetzt. Das denkmalgeschützte Café soll wieder in Betrieb genommen werden. Mehr Von Andreas Rossmann

11.06.2017, 14:27 Uhr | Stil

Frankfurter Zoo Die Serengeti im Hintertaunus musste sterben

Wie würde Frankfurt aussehen, wenn all die wunderbaren Pläne der Vergangenheit wahr geworden wären? Der Zoo, so viel ist klar, läge an einer anderen Stelle, wie der erste Teil der neuen Serie der Rhein-Main-Zeitung zeigt. Mehr Von Matthias Alexander

03.04.2017, 14:20 Uhr | Rhein-Main

André Heller zum Siebzigsten Es werde Licht, und es ward Heller

Auf einen Nenner bringen lässt sich dieser Künstler nicht. André Heller ist Sänger, Zauberer, Alleinunterhalter, Einmischer, Wolkenzieher, Gesamtkunsthandwerker und Phantast. Heute wird er siebzig. Mehr Von Wolfgang Sandner

22.03.2017, 05:56 Uhr | Feuilleton

Urlaub zu Hause Wer besonders vom Deutschlandtourismus profitiert

Urlauben in Deutschland steht hoch im Kurs. Doch bei weitem nicht alle Teile des Landes profitieren davon. An fehlenden Ausflugszielen liegt das nicht. Mehr

30.08.2016, 14:38 Uhr | Wirtschaft

Mittelrheintal Badeschiffe, Wassertaxis und schwimmende Gärten

Das Mittelrheintal beschäftigt sich mit einer Bundesgartenschau in 15 Jahren. In einer Vorstudie gibt es kühne Ideen, wie der Fluss, der das Tal trennt, 2031 zu überwinden und zu nutzen ist. Mehr Von Oliver Bock

05.06.2016, 20:19 Uhr | Rhein-Main

Professor Thomas Hickler „Die Zusagen reichen nicht für das Zwei-Grad-Ziel“

Wärmere Sommer, weniger Schnee im Winter. Thomas Hickler untersucht die Folgen des Klimawandels für die Natur. Er erklärt, warum der deutsche Wald gedeiht wie nie und weshalb Geo-Engineering notfalls einen Versuch wert sein könnte. Mehr Von Sascha Zoske, Frankfurt

22.12.2015, 19:01 Uhr | Rhein-Main

Migrationsstadt Mannheim Else Kling wohnt hier nicht mehr

In Deutschlands Städten sind die Milieus verschiedener Einwanderergruppen oft zersplittert, viel sozialer Zusammenhalt ist zerstört. Wie kann da Kommunalpolitik gelingen? Das Beispiel Mannheim. Mehr Von Rüdiger Soldt, Mannheim

20.09.2015, 11:08 Uhr | Politik

Fächerübergreifendes Arbeiten Erstsemester im Praxistest

Sie bauen Brücken, konstruieren Roboter oder erfinden Tische, die sich selbst reinigen. Studenten arbeiten immer früher an handfesten Projekten. Gerade Abi und schon Praxisschock? Wie sinnvoll ist das? Mehr Von Deike Uhtenwoldt

05.07.2015, 08:21 Uhr | Beruf-Chance

Expo und Buga Ergehen wir uns im Antiquierten!

So unterschiedlich Expo und Buga auch sind, eines haben sie gemein: In der Event-Gesellschaft rufen derlei Ausstellungen längst keinen Zauber mehr hervor. Was also tun? Nichts wie hin! Mehr Von Alfons Kaiser

18.05.2015, 15:33 Uhr | Gesellschaft

Bundesgartenschau Das Experiment an der Havel

An diesem Samstag wird die Bundesgartenschau 2015 eröffnet. Sie ist ländlicher, kleinteiliger und nachhaltiger als alle ihre Vorgänger. Kommen mit ihr die „blühenden Landschaften“ an die Havel? Mehr Von Reinhard Bingener, Havelberg

18.04.2015, 09:03 Uhr | Gesellschaft

Bürgerbeteiligung Das Volk weiß es nicht besser

Die Grünen fühlten sich lange Zeit als Vorreiter von Basisdemokratie. Unter Grün-Rot in Stuttgart soll eine stärkere Beteiligung der Bürger in Städten und Gemeinden nun Gesetz werden. Doch Kommunalpolitiker der beiden Parteien halten wenig davon - aus guten Gründen. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

19.02.2015, 10:11 Uhr | Politik

Region im Aufbruch Mittelrhein nicht länger ein Tal der Tränen

Der Weinbau im Mittelrheintal hat die schwierigsten Jahre hinter sich. Ein neuer Optimismus lässt neue Rebanlagen entstehen und lockt neue Investoren an. Mehr Von Oliver Bock, Lorch/Bacharach

25.08.2014, 11:00 Uhr | Rhein-Main

Das war’s 2013 Taugt Hoeneß für Hollywood?

Ein Jahr der Fragen, hier gibt es Antworten: Warum der Kaiser unpässlich war, wo es Sklaven gibt, wieso es „die“ Mannschaft heißt, ob Hoeneß für Hollywood taugt und warum man mit 19 schon aufhören kann. Mehr Von Christian Eichler

31.12.2013, 11:38 Uhr | Sport

Debeka-Chef Uwe Laue Saubermann im Schlamm

Debeka-Chef Uwe Laue will die private Krankenversicherung retten. Eigentlich. Denn aktuell steht der Marktführer im Verdacht von Adresshandel und Korruption. Laue, der Ehrlichkeit und Fleiß predigt, muss um seinen Ruf kämpfen. Mehr Von Philipp Krohn

06.11.2013, 13:14 Uhr | Wirtschaft

Koblenz Rhein-Seilbahn darf bis 2026 bleiben

Überraschung in Phnom Penh: Die Seilbahn in Koblenz darf nun doch bis 2026 über den Rhein führen - trotz des Welterbe-Status des Mittelrheintals. Das hat die Unesco entschieden. Mehr Von Oliver Georgi

19.06.2013, 13:23 Uhr | Gesellschaft

Rhein-Seilbahn in Koblenz Hoffen auf Phnom Penh

Der Rhein-Seilbahn in Koblenz droht ein Kulturschock - und eine Stadt versteht plötzlich die Welt nicht mehr. Mehr Von Oliver Georgi, Koblenz

18.06.2013, 14:19 Uhr | Gesellschaft

Koblenz Seilbahn könnte Welterbestatus gefährden

Denkmalpfleger halten die Koblenzer Touristenattraktion für unvereinbar mit dem Titel. Derzeit tagt das Unesco-Komitee. Dem Rheintal droht ein Ultimatum. Mehr Von Oliver Bock

17.06.2013, 19:10 Uhr | Rhein-Main

Rhein-Seilbahn in Koblenz Schwebendes Verfahren

Seit Monaten ringen die Koblenzer um ihre spektakuläre Seilbahn über den Rhein. Nun soll der Betrieb für mindestens zwei Jahre weitergehen, allen Bedenken zum Trotz. Manches spricht dafür, dass es auch danach weitergeht. Mehr Von Oliver Georgi

03.03.2013, 16:43 Uhr | Gesellschaft

Deutsche Utopien (9) Was verloren ist, das ist verloren

Der Main-Donau-Kanal ließ den Traum vom europäischen Wasserweg zwischen Nordsee und Schwarzem Meer wahr werden – und wurde für die Natur, durch die man ihn schlug, zum Albtraum. Mehr Von Jürgen Roth

19.10.2012, 11:59 Uhr | Reise

Rhein-Seilbahn in Koblenz Am stählernen Faden

Koblenz hat sich endgültig in seine Seilbahn verliebt, die nicht nur wegen ihrer spektakulären Strecke über den Rhein einzigartig ist. Nun ringt die Stadt darum, dass sie bleibt. Mehr Von Oliver Georgi, Koblenz

11.10.2012, 07:48 Uhr | Gesellschaft

Welterbe Oberes Mittelrheintal Zufriedenheit im Angesicht der Loreley

Zehn Jahre Welterbe Oberes Mittelrheintal: Die Ministerpräsidenten ziehen eine positive Bilanz, lokale Politiker sehen Fehlentwicklungen. Mehr Von Oliver Bock, Rüdesheim

25.06.2012, 18:43 Uhr | Rhein-Main

„Das Männchen da oben“ Kirche trotzt „Zensurversuch“ der Documenta

Die Documenta 13 will während der Ausstellung keine kirchliche Kunst im öffentlichen Raum in Kassel dulden. Anlass des Streits ist eine Holz-Skulptur von Stephan Balkenhol. Mehr Von Claus Peter Müller, Kassel

31.05.2012, 23:23 Uhr | Rhein-Main

Versicherer Schlechte Nachrichten zwingen zum Umdenken

Die Versicherungsbranche wollte in diesem Jahr transparenter werden. Dann erschütterten sie Vertriebsexzesse. Und die Schuldenkrise zieht sie in den Sog instabiler Märkte. Mehr Von Philipp Krohn

16.11.2011, 12:27 Uhr | Wirtschaft

Bundesgartenschau in Koblenz Eine Stadt gräbt sich um

Vom Kopf auf die Füße: Mit der Bundesgartenschau, die im kommenden Jahr in Koblenz stattfindet, will sich die Stadt am Mittelrhein von Grund auf sanieren. Die Kosten sind so immens wie die anfänglichen Zweifel an dem Projekt, das eine ganze Region auf Dauer verändern soll. Mehr Von Oliver Georgi, Koblenz

10.11.2010, 14:17 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z