Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema AIDS

Alle Artikel zu: AIDS
  17 18 19 20 21 ... 36  
   
Sortieren nach

F.A.Z.-Leser helfen Schutz und Geborgenheit für Kinder ohne Zuhause

Die Hilfsinitiative Cargo Human Care hilft dabei, Aids-Waisen in Kenia ein Zuhause zu schaffen. Die Wellblechbaracken des Mothers Mercy Home sollen stabilen Häusern weichen. Mehr Von Jochen Remmert

24.10.2007, 20:54 Uhr | Rhein-Main

Kampf gegen Malaria Bill und Melinda behandeln eine Krankheit

Forscher zweifeln an der Möglichkeit, die Malaria auszulöschen. Aber Bill und Melinda Gates zeigen sich im Gespräch überzeugt von ihrer Idee. Ihre Stiftung ist längst der weltweit größte Finanzier gegen die Krankheit. Mehr Von Nina Rehfeld

21.10.2007, 21:48 Uhr | Gesellschaft

F.A.Z.-Spendenaktion Hilfe für Krebspatienten und Waisen

Der Beistand für krebskranke Menschen im Rhein-Main-Gebiet und für Waisenkinder in Afrika steht im Mittelpunkt der diesjährigen Spendenaktion F.A.Z.-Leser helfen. Mit dem Geld werden die Stiftung Leben mit Krebs und der Verein Cargo Human Care gefördert. Mehr Von Stefan Toepfer und Jochen Remmert

15.10.2007, 07:58 Uhr | Rhein-Main

Uwe Barschel So viel ist sicher: Er wurde nicht erschossen

Vor 20 Jahren starb der frühere Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, Uwe Barschel, im Genfer Hotel Beau Rivage. Noch immer sind die Todesumstände ungeklärt. Für die Selbstmord- wie auch für die Mordthese gibt es Indizien. Von Timo Frasch. Mehr Von Timo Frasch

11.10.2007, 10:06 Uhr | Politik

Im Interview: Kofi Annan Afrika stirbt

Kofi Annan kämpft gegen Aids, Malaria und Tuberkulose. 2001 beschloss die Staatengemeinschaft, einen globalen Fonds zu gründen. Jetzt wirbt Annan in Deutschland um die Zukunft Afrikas. Im Interview mit der F.A.Z. spricht er über den Globalen Fonds, Aids und Rote Bete. Mehr

26.09.2007, 18:33 Uhr | Wirtschaft

Hilfe für Aidskranke Sibiriens neue Offenheit

Straßenkinder, Rauschgiftsüchtige und Prostituierte aus dem sibirischen Tomsk kommen gerne in die Nascha Klinika. Auch in der abgelegenen Region können Aidskranke nun endlich auf Hilfe hoffen. Peter-Philipp Schmitt hat sie besucht. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Tomsk

15.09.2007, 08:00 Uhr | Gesellschaft

Interview: Roberto Saviano Deutschland lässt die Mafia gewähren

Roberto Savianos Erfolgsbuch über die neapolitanische Mafia, Gomorrha, kommt jetzt nach Deutschland. Die ehrenwerte Gesellschaft ist schon lange da. Ein Gespräch mit dem Autor über das neue organisierte Verbrechen und das Mafialand Deutschland. Mehr

14.09.2007, 12:10 Uhr | Feuilleton

Prophylaxe Meilenstein in der Aids-Bekämpfung

Züricher Aids-Forscher haben mit einem möglicherweise bahnbrechenden Verfahren gezeigt, dass die Vermehrung der HI-Viren mit Hilfe haarnadelförmiger Genschnipsel verhindert werden kann. Mehr Von Barbara Hobom

13.09.2007, 09:55 Uhr | Gesellschaft

Aids Das Wissen impft gegen die Angst

HIV-Infizierte kämpfen gegen das Virus in ihrem Körper, aber auch gegen die Vorurteile ihrer Mitmenschen. Der Regenbogendienst bietet den Kranken medizinische Hilfe und menschliche Unterstützung. Mehr Von Sonja Hartwig

07.09.2007, 20:21 Uhr | Rhein-Main

Cécilia Sarkozy Medien beuten das Leiden von Frauen, Kindern und Familien aus

Sie habe nur medizinische Hilfe versprochen, sagt Cécilia Sarkozy. Die Frau des französischen Präsidenten hat sich zum ersten Mal öffentlich zu ihrer Rolle bei den Verhandlungen mit Gaddafi vor der Freilassung der bulgarischen Krankenschwestern geäußert. Mehr Von Michaela Wiegel

04.09.2007, 16:49 Uhr | Politik

Aids Stillstand im Gehirn durch Viren

Das Gehirn gehört zu den Organen, die durch das HI-Virus besonders stark geschädigt werden können. Nach neuen Erkenntnissen richtet der Aidserreger nicht nur Zellen zugrunde, sondern hemmt auch noch die Neubilding von Nervenzellen. Mehr

03.09.2007, 16:26 Uhr | Wissen

Südafrika Eine neue Leber für die Gesundheitsministerin

Vor zwei Wochen entließ Gesundheitsministerin Tshabalala-Msimang ihre Stellvertreterin unter einem fadenscheinigen Vorwand. Nun mehren sich in Südafrika Berichte über ihre eigene, skandalöse Vergangenheit als Patientin. Thomas Scheen berichtet aus Johannesburg. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

21.08.2007, 18:57 Uhr | Politik

Saif al Islam Gaddafi Der Exzentrische

Offen wie nie kritisiert Saif Gaddafi die Zustände in Libyen. Sogar den Vater, dem niemand öffentlich zu widersprechen wagt, korrigierte er vor laufenden Kameras. Mit der schonungslosen Kritik spricht er offenbar vielen jüngeren Libyern aus dem Herzen. Von Hans-Christian Rößler. Mehr Von Hans-Christian Rößler

12.08.2007, 15:00 Uhr | Politik

Der Genforscher Christof von Kalle Künstliche Enzyme sind die Chirurgen der Zukunft

Statt eine Medizinrevolution anzuzetteln, musste Christof von Kalle lernen, Genexperimente am Menschen sicherer zu machen. Sein Rat ist weltweit gefragt. Die Fortschritte der Gentherapie sind ihm zufolge kontinuierlich, aber noch weit von den euphorischen Prognosen der Anfangsjahre entfernt. Mehr

26.07.2007, 18:56 Uhr | Feuilleton

Krankenschwestern Libyen protestiert gegen Begnadigung in Bulgarien

Der Streit über die von Libyen überstellten bulgarischen Krankenschwestern und den Arzt ist noch nicht vorbei: Das Regime in Tripolis behauptet, dass die Begnadigung der Betroffenen gegen das Abkommen Libyens mit der EU verstößt. Mehr

26.07.2007, 18:40 Uhr | Politik

Ein Bandit namens Gonzo Ein Bandit namens Gonzo

In dem Western "Zwei Banditen" kommen die steckbrieflich gesuchten Butch Cassidy und Sundance Kid (Paul Newman und Robert Redford) auf die Idee, der Armee beizutreten, um ihre Verfolger abzuschütteln. Hunter S. Thompson berichtet in den Fragmenten aus seinem "Königreich der Angst" von einem ähnlichen Geistesblitz: ... Mehr

20.07.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Todesurteil aufgehoben Der libysche Handel

Mit dem Streit um die bulgarischen Krankenschwestern wollte das Regime in Tripolis wohl eigene Schuldeingeständnisse vergessen machen. Auffällig ist etwa die Parallele zum Anschlag von Lockerbie vor fast 19 Jahren. Eine Analyse von Hans-Christian Rößler. Mehr Von Hans-Christian Rößler und Michael Martens

18.07.2007, 13:18 Uhr | Politik

Bulgarische Krankenschwestern Ein einigendes Drama

In ihrer Heimat sind die fünf in Libyen inhaftierten Krankenschwestern längst zu Heldinnen geworden. Zyniker behaupten, dass ihr schweres Los für die angeschlagene Regierung in Sofia ein Glücksfall sei. Mit Spannung wird die Entscheidung des obersten Richterrats erwartet. Mehr Von Michael Martens, Wien

17.07.2007, 12:31 Uhr | Politik

Aids-Prozess in Tripolis Libyen deutet politische Lösung des Streits an

Im letzten Berufungsprozess hat das Oberste Gericht in Libyen das Todesurteil gegen fünf bulgarische Krankenschwestern und einen palästinensischen Arzt bestätigt. Die Beschuldigten können dennoch auf eine Begnadigung hoffen. Mehr

11.07.2007, 10:20 Uhr | Politik

Aids Heilung ist noch Zukunftsmusik

In Frankfurt haben rund 3700 Menschen die weltgrößte menschliche Aids-Schleife gebildet und damit einen Weltrekord aufgestellt. Unterdessen debattierten Experten auf dem Deutsch-Österreichischen Aids-Kongress über moderne Behandlungsmethoden. Mehr Von Brigitte Roth

29.06.2007, 20:42 Uhr | Rhein-Main

Weltdrogenbericht Rauschgiftlage stabilisiert

Die UN haben ihren Weltdrogenbericht vorgelegt. Demnach haben Angebot und Nachfrage nach Rauschgift im vergangenen Jahr nicht mehr zugenommen. Während die Nachfrage in Nordamerika zurückgeht, geben neue Märkte wie Afrika Anlass zur Sorge. Mehr Von Daniel Deckers

25.06.2007, 21:02 Uhr | Gesellschaft

Aids in der Ukraine Denn sie wissen nicht, was sie sich antun

In keinem anderen Land Europas breitet sich Aids ungehinderter aus als in der Ukraine. Desolate Zustände im Krankenhaus lassen das Virus grassieren. In der Gesellschaft wird über das Problem geschwiegen - viele wissen nichts von ihrer Infektion. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Kiew

20.06.2007, 06:00 Uhr | Gesellschaft

Kampf gegen Aids Dank Elton John ein kleiner Sieg

Elena Frantschuk ist ein Luxusgeschöpf. Als Tochter des ehemaligen Staatspäsidenten Leonid Kutschma und Ehefrau des zweitreichsten Manns der Ukraine, Viktor Pintschuk, kann sie sich ein Leben leisten, das mit dem ihrer Landsleute nichts gemein hat. Mehr

19.06.2007, 17:25 Uhr | Gesellschaft

Hilfe für Kambodscha Ich muss alles mit eigenen Augen gesehen haben

Die Dressurreiterin Ann Kathrin Linsenhoff sammelt bei einem Festival Spenden für Kambodscha. Auf einer Reise hat sie sich über Unicef-Projekte in Phnom Penh und den Provinzen Kampong Speu und Siem Reap informiert. Mehr Von Ingrid Karb

15.06.2007, 17:31 Uhr | Rhein-Main

Kinderstation in Kambodscha Endlich im neuen Krankensaal

Das HI-Virus und Unterernährung sind in Kambodscha weit verbreitet - vor allem bei Kindern. Bislang konnte nur wenigen geholfen werden. Nun fördern Unicef und die deutsche Dressurreiterin Ann Kathrin Linsenhoff eine Kinderstation. Doch alle Probleme sind damit nicht gelöst. Mehr Von Ingrid Karb, Phnom Penh

14.06.2007, 06:00 Uhr | Gesellschaft
  17 18 19 20 21 ... 36  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z