AIDS: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

HIV-Forschung „Von einer Heilung sind wir weit entfernt“

Hendrik Streeck, Direktor des Instituts für HIV-Forschung an der Universität Duisburg-Essen, über die bezahlbare Prep, einen möglichen HIV-Impfstoff und die Welt-Aidskonferenz. Mehr

21.07.2018, 16:56 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: AIDS

1 2 3 ... 18 ... 37  
   
Sortieren nach

UN in Alarmbereitschaft Kampf gegen Aids ist weniger erfolgreich als erwartet

Botswana, Kambodscha, Dänemark, Swasiland, Namibia und die Niederlande: Diese Länder haben ihre Ziele im Kampf gegen Aids schon erreicht. Doch die Vereinten Nationen kennen viele Gegenbeispiele. Mehr

18.07.2018, 16:27 Uhr | Gesellschaft

Ehemaliger Soldat klagt an „Die Bundeswehr will mich nicht mehr, weil ich HIV-Positiv bin“

Seit 2017 dürfen Menschen mit HIV zur Bundeswehr. Dem ehemaligen Soldaten, der dafür lange gekämpft hatte, bleibt der Weg zurück zur Truppe aber weiterhin versperrt. Abfinden will er sich damit nicht. Mehr Von Sebastian Eder

16.07.2018, 10:32 Uhr | Gesellschaft

Frei zugänglich Jens Spahn will HIV-Selbsttests zulassen

In Deutschland soll bald jeder selbst testen können, ob er den Aids-Erreger in sich trägt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will HIV-Selbsttests frei verkäuflich machen. Das soll Hürden senken. Mehr

08.06.2018, 04:26 Uhr | Politik

Alarmstimmung in der Medizin Die neuen Bakterien

Pilze werden zu Killerkeimen. Schon heute kosten sie Millionen Menschen das Leben. Es wird zu wenig getan, um sie zu stoppen. Mehr Von Joachim Müller-Jung

24.05.2018, 14:42 Uhr | Wissen

Donald Trump „Sind Impfungen nicht eine schlechte Sache?“

Ein Mitarbeiter hat Microsoft-Gründer Bill Gates dabei gefilmt, wie er über seine Treffen mit Donald Trump spricht. Seine Erzählung lässt tief blicken. Mehr Von Tobias Müller

18.05.2018, 13:17 Uhr | Wirtschaft

Zoe Leonard im Whitney Museum Ein Denkmal aus handvernähtem Streuobst

Fünf Jahre lang arbeitete die Fotografin und Konzeptkünstlerin Zoe Leonard nach dem Tod eines Freundes mühevoll an Attrappen aus Naturstoff. Jetzt zeigt das New Yorker Whitney Museum ihre erste Retrospektive. Mehr Von Patrick Bahners

14.05.2018, 21:48 Uhr | Feuilleton

Travestiekünstler und Sänger Conchita Wurst: „Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv“

Ein ehemaliger Freund erpresst Conchita Wurst, die HIV-Infektion des österreichischen Travestiekünstlers öffentlich zu machen. Doch der kam dem Erpresser nun zuvor. Mehr

16.04.2018, 11:20 Uhr | Gesellschaft

David Baltimore wird achtzig Mit gebremstem Schaum

Er ist Wegbereiter der modernen Gentechnik. Seine Entdeckungen waren Anschub für die Aids- und Krebsforschung sowie der Humangenomforschung. Und doch ist er ein Skeptiker des ungebremsten Fortschritts. Wir gratulieren dem Nobelpreisträger David Baltimore zum Achtzigsten. Mehr Von Joachim Müller-Jung

07.03.2018, 07:00 Uhr | Wissen

„Vater fand es abscheulich“ Das rät Elton John den Entscheidern von morgen

Der britische Popmusiker wird auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos ausgezeichnet als Führungsfigur – für sein Engagement gegen HIV. Zuvor hat er fünf Tipps für Anführer. Mehr

19.01.2018, 11:05 Uhr | Wirtschaft

Weißes Haus Trump-Regierung feuert Aids-Beratergremium

Mit sofortiger Wirkung hat die amerikanische Regierung ihr Team zur Bekämpfung der Krankheit entlassen. Zuvor waren einige Mitglieder der Kommission aus Protest gegen Trump freiwillig zurückgetreten. Mehr

30.12.2017, 03:42 Uhr | Politik

Trump wettert gegen Zuwanderer „Haben alle Aids“

Bei der Umsetzung einer strikteren Einwanderungspolitik stößt Donald Trump immer wieder an seine Grenzen. In einer Sitzung mit engen Beratern im Juni platzte ihm offenbar der Kragen. Mehr

23.12.2017, 21:43 Uhr | Politik

HIV-Vorsorge Eine Pille für die Lebensqualität

Seit kurzem ist in Deutschland ein Arzneimittel zugelassen, das Neuinfektionen mit HIV verhindern kann. Das Medikament hat seinen Preis – und ob Risikogruppen es von den Kassen bezahlt bekommen sollen, ist umstritten. Mehr Von Eva Schläfer

01.12.2017, 12:26 Uhr | Gesellschaft

Bericht der WHO Tausende in Europa wissen nichts von HIV-Infektion

Oft werden HIV-Infektionen in Europa erst nach Jahren entdeckt. Je später aber die Diagnose, umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass es zum Ausbruch von Aids kommt und dass andere angesteckt werden. Mehr

29.11.2017, 11:12 Uhr | Gesellschaft

Medizinische Unterversorgung „Ein Chirurg für das ganze Land“

Schlecht versorgte Brüche und versäumte Operationen fordern in den ärmsten Regionen der Welt die meisten Todesopfer. Eine deutsche Medizinstudentin ist Teil einer Harvard-Forschungsgruppe mit, die das Problem bekämpft. Ein Interview. Mehr Von Catalina Schröder

10.11.2017, 22:22 Uhr | Gesellschaft

Fachmann über Suizide „Wenn es einen halboffiziellen Weg gibt, sinkt die Hemmschwelle“

In fast allen europäischen Ländern hat es einen Rückgang an Suiziden gegeben. Nur in den Niederlanden ist das Gegenteil der Fall. Eine Erklärung könnte die liberale Haltung dort zum assistierten Suizid sein. Mehr Von Eva Schläfer, Frankfurt

08.11.2017, 09:14 Uhr | Gesellschaft

Prinzessin Mabel im Interview „Mädchen sind Geheimwaffen gegen Armut“

Die niederländische Prinzessin Mabel wird heute in Berlin mit dem „World without Aids“-Preis ausgezeichnet. Im Interview spricht sie über Kinder-Bräute und deren großes Risiko, sich mit HIV zu infizieren. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

04.11.2017, 13:36 Uhr | Gesellschaft

Dutzende Opfer Italiener muss wegen vorsätzlicher HIV-Ansteckung in Haft

Er lernte Frauen in Online-Partnerbörsen kennen und suchte gezielt ungeschützten Sex, obwohl er von seiner HIV-Infektion wusste. Ein Italiener muss deshalb jetzt 24 Jahre ins Gefängnis. Mehr

28.10.2017, 11:40 Uhr | Gesellschaft

Köln, Frankfurt, Berlin Pilotprojekt zur HIV-Vorbeugung in deutschen Städten

Menschen mit hohem Aids-Infektionsrisiko soll mit einem Pilotprojekt in sieben deutschen Großstädten geholfen werden. Das Angebot richtet sich vor allem an Betroffene, für die Kondome keine praktikable Möglichkeit sind. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

14.09.2017, 15:31 Uhr | Gesellschaft

HI-Virus Zahl der Aids-Toten hat sich halbiert

Der Kampf gegen HIV lohnt sich: Immer mehr Menschen haben Zugang zu einer angemessenen Therapie und können mit der Krankheit leben. Problematisch bleiben die Neu-Infektionen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

20.07.2017, 16:39 Uhr | Gesellschaft

Aids-Aufklärung Selbstversuch HIV-Test

Die Politik diskutiert über Heim-HIV-Tests. Bisher ist das nur beim Arzt oder einer Beratungsstelle möglich. Aber wie geht ein HIV-Test überhaupt? Ein Besuch im Gesundheitsamt. Mehr Von Julia Lauer

09.06.2017, 15:51 Uhr | Gesellschaft

Drogenhilfe Elend in den Gassen Zürichs

Zwischen sauberen Spritzen und intensiven Gesprächen: Ruth Humbel über ihre Arbeit mit traumatisierten Drogensüchtigen in Zürich und den Kampf gegen Aids. Mehr Von Léon Thommen, Kantonsschule Zürcher Oberland, Wetzikon

06.06.2017, 14:21 Uhr | Gesellschaft

WHO Reisen statt Heilen

Die Welt-Gesundheitsorganisation gibt mehr Geld fürs Reisen aus als für den Kampf gegen Aids, Malaria und Tuberkulose zusammen. Die Kritik wächst – sogar intern. Mehr

22.05.2017, 13:08 Uhr | Wirtschaft

Vereinte Nationen „Aids lässt sich bis 2030 besiegen“

Noch immer gilt der Kampf gegen Aids große Herausforderung. Doch mit Hilfe von Aufklärung und wissenschaftlichen Fortschritt wird ein Sieg immer wahrscheinlicher. UN-Aids-Chef Michel Sidibé über ehrgeizige Ziele und das Vorbild Deutschland. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

19.05.2017, 20:43 Uhr | Gesellschaft

Transsexualität Das Leiden der Hijras

Transsexuelle in Indien werden missbraucht und erniedrigt. Nun suchen die Hijras einen Weg aus dem Elend. Sind schon erste Erfolge zu verzeichnen? Mehr

08.04.2017, 19:24 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 18 ... 37  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z