http://www.faz.net/-hxl-727ex

Herzblatt-Geschichten : Was treibt er auf Sylt?

„Schatz, das müssen wir unseren Kindern erzählen!“: Bekommen Kate und William etwa Zwillinge? Oder haben sie uns den schon bestehenden Nachwuchs bisher geschickt verheimlicht? Bild: dpa

Kate und William bekommen heimlich Kinder, Christina Aguilera steuert auf eine tiefe Beziehungskrise zu und Günther Jauch sorgt auf einem Klassik-Konzert für einen Skandal.

          Ausdrücklich loben wollen wir an dieser Stelle die deutsche Ärzteschaft. Die nämlich kennt sich offensichtlich nicht nur bestens aus, sondern blickt auch über den Tellerrand - sogar bis nach Hollywood. Miley Cyrus wirke zuletzt leicht derangiert? Eine „tiefe Zerrissenheit“ sieht ein Berliner Psychologe. Naomi Campbells Halbglatze stammt von „billigen Extensions“, die eine „Traktionsalopezie“ auslösten, weiß eine Hamburger Hautärztin. Und bei Christina Aguilera, die jüngst 15 Kilo zulegte, weil ihr Freund „auf barocke Bodys“ steht, „ist eine tiefe Beziehungskrise beinahe unausweichlich“, meint ein Hamburger Psychologe. Gefühlt die Hälfte der Star-Storys bei Intouch baut auf solche Ferndiagnosen made in Germany. Dass der vermeintlich dem Jugendwahn verfallene David Beckham sich „wie ein Depp“ benimmt, sagt hingegen kein Mediziner, sondern nur „ein Fan im Netz“.

          Jörg Thomann

          Redakteur im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Uns jedoch ist diese Welt sehr fern. Staunend blicken wir in Bild auf das Foto einer Dame mit wallendem schwarzen Haar und kurzem Rock, die angeblich neunzig ist und Sylvester Stallones Mutter - und die bei einer Havarie wegen ihrer exorbitanten Schlauchbootlippen niemals unterginge. Wir schütteln den Kopf über „Top-Model“ Lena Gercke, die das Jetset-Dasein so sehr genießt, dass sie nach einer Woche daheim „tatsächlich einen Flughafen“ vermisst, wie sie In erzählt. Wir verstehen nicht mal die anglophon angehauchte Sprache dieser Glitter-Wesen: Gerckes Satz „In Madrid habe ich meine Base, da ist mein Zuhause“ haben wir beim ersten Lesen so verstanden, als wohne dort ihre Cousine.

          Jauch unrasiert und in verwaschenen Jeans

          Was wir aber längst kennen, das sind die Codes der deutschen Herzblätter, da überrascht uns nichts mehr. Auch nicht diese Frau-aktuell-Schlagzeile: „Elf Jahre ist sie mit ihrem Dietmar verheiratet... Alexandra von den ,Geschwistern Hofmann‘ - Bittere Trennung! Was dahintersteckt“. Na, das Übliche halt: Sie geht auf Tournee, und er kümmert sich daheim um die Kinder. Oder die vom Echo der Frau: „Stefan Mross - Also doch! Er hat ,Ja‘ gesagt“. Und moderiert somit weiter „Immer wieder sonntags“.

          Nicht als erstes Blatt meldet Das Neue: „Kate & William - Hurra, Zwillinge!“ Neu immerhin die Herleitung: Bei Olympia blickte plötzlich „Kate ihren Mann an und sagte zärtlich: ‚Schatz, das müssen wir unseren Kindern erzählen!‘ Und das kann ja wohl nur eins bedeuten: Hurra, es werden Zwillinge!“ Super-Theorie, Super-Ohren auch vor allem. Für uns könnte die Szene aber auch was anderes bedeuten: Kate und William haben heimlich längst Kinder, sonst wäre ja keiner da, dem sie was erzählen könnten.

          Für die deutsche Ärtzeschaft eindeutig: Sängerin Christina Aguilera steht nach Gewichtszunahme vor einer tiefen Beziehungskrise Bilderstrecke
          Für die deutsche Ärtzeschaft eindeutig: Sängerin Christina Aguilera steht nach Gewichtszunahme vor einer tiefen Beziehungskrise :

          Auch Günther Jauch hat’s mal wieder aufs Cover von Das Neue geschafft: „Skandal! Günther Jauch - Was treibt er auf Sylt?“ Ja, was treibt er denn? Er erschien zu einem Klassik-Konzert „unrasiert und trug eine verwaschene Jeans!“ Mon Dieu! Was würde Das Neue erst zu Marilyn Manson sagen? Dem Musiker stand seine schlechte Laune kürzlich in Los Angeles ins Gesicht geschrieben - und zwar, Fotobeweis in Intouch, wörtlich. Aus Platz- und Zeitgründen kritzelte er sich aber nicht „Wenn Sie die Freundlichkeit hätten, mich nicht anzusprechen, dann wäre ich Ihnen sehr verbunden“ in die Visage, sondern zwei knappe Wörter, die wir mal mit „Sie können mich gernhaben“ übersetzen wollen. Etwas grob auch, wie Bild jetzt die Fliegerhelden Wowereit und Platzeck nennt und im Bild zeigt: als „Dick & Doof“. Wowereit, das wird ihn besonders wurmen, ist „Dick“.

          „Carmen und ich sind keine Neidmenschen“

          Doch haben wir nicht alle unsere kleinen Schwächen? In seinem Editorial schreibt der stellvertretende Aktuelle-Chef Achim Soundso (den Nachnamen wissen wir nicht, wir können die Unterschrift nicht lesen): „Untersuchungen zufolge lügen wir im Durchschnitt nämlich alle zehn Minuten. Kaum zu glauben, oder?“ Lieber Herr Achim: Meinen Sie mit „wir“ Die Aktuelle? Dann glauben wir Ihnen das sofort! Und noch etwas: Vielleicht überlegen Sie mal, ob es wirklich so eine tolle Idee war, das Strandfoto mit den Semipromis Verena Kerth und Martin Krug sowie einem dunkelhäutigen Händler mit dem Satz zu betexten: „Wolle Hüte kaufe?“

          Wir bleiben am Meer, mit Millionärsproll Robert Geiss, der Bunte sagt: „Carmen und ich sind keine Neid-Menschen. Wir schippern mit unserem 24-Meter-Boot an den 100-Meter-Jachten vorbei und freuen uns für die.“ Und wir schwimmen daneben und freuen uns auch. Schön auch, dass Hetty von Bohlen und Halbach im Neuen Blatt erzählt: „Meine Ehe war glücklich, obwohl mein Mann Männer liebte.“ Glücklich unter anderem auch deswegen: „Er war kein bisschen eifersüchtig.“ Ach was.

          Sein Ehe-Geheimnis enthüllt in Gala Filmstar Matthew MacConaughey: Das Paar ordnet alle Streitpunkte auf einer Skala von eins bis zehn ein. „Wenn sie acht nenne und er zwei, dann sei für ihn klar: ‚Okay, du gewinnst, wir machen es, wie du es möchtest.‘“ Dafür punkte er ein anderes Mal. Wir haben das mit unserer Frau ausprobiert, wieder und wieder: Beide lagen wir immer bei zehn. Und stritten weiter. Warum kann das wahre Leben nur nicht so wie Hollywood sein?

          Quelle: F.A.S.

          Weitere Themen

          Wie wär’s mal mit Gemütlichkeit? Video-Seite öffnen

          Wandfarben : Wie wär’s mal mit Gemütlichkeit?

          Während Spanier und Italiener es gerne bunt treiben, sind die deutschen Wände meistens weiß. Doch das ändert sich. Die neuen Farben sollen Kuschelstimmung verbreiten.

          Topmeldungen

          Jamaika-Sondierung : Zwölf Themen, sie zu binden

          Jetzt wird es ernst: Am Nachmittag beginnen die Jamaika-Sondierungen in großer Runde, mit allen Parteien. Die zentralen Punkte für eine Einigung sind identifiziert – von den Bäumen runter sind die Unterhändler deshalb aber noch lange nicht.

          Chinas Präsident Xi Jinping : Der Große Vorsitzende

          Nur Wirtschaftsmacht war gestern. Jetzt will Chinas Präsident Xi Jinping das Land zur Weltmacht führen. In Chinas KP herrscht ein Klima der Angst.

          TV-Kritik: „Maybrit Illner“ : Wo ist die Mitte?

          Gestern Abend wurde deutlich, was FDP, Grünen und CSU bisher bei ihren Sondierungsgesprächen noch fehlt: Eine verbindende Idee. Die CDU kommt bekanntlich schon länger ohne Ideen aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.