http://www.faz.net/-hxl-81ty5

Herzblatt-Geschichten : Ein Streicheln war das nicht

„Ich will mit ihr alt werden“: Jürgen Drews und seine Frau Ramona, nicht im Bett im Kornfeld, aber auch nach mehr als 20 Jahren Ehe noch wie frisch verliebt. Bild: dpa

Liebesglück, wohin das Auge blickt: Baby George hat eine berühmte Sandkastenliebe, Sami Khedira könnte bald seiner Flamme zuliebe bei Hertha spielen und selbst Schlager-Opi Jürgen Drews schwebt noch auf Wolke sieben.

          Wir können, werte Kollegen von der Klatschpresse, es leider nicht verhehlen: Manchmal ödet ihr uns ganz schön an. In Wochen etwa, in denen euch die immergleichen Geschichten einfallen über Prinzessinnen, die, weil sie auf einem Foto zufällig die Hand in Bauchnähe halten, „ein süßes Geheimnis“ verbergen, oder über die achtundvierzigste Scheidung von Camilla und Charles, kolportiert vom nie namentlich genannten „Butler“.

          Jörg Thomann

          Redakteur im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Um uns mit dem Genre zu versöhnen, bedarf es dann schon einer mit einem Überschuss Herzblut verfassten Story, wie wir sie in Freizeitmomente entdeckt haben: mit frischem Personal und einem Protagonisten, der glaubwürdig rüberkommt, als Mensch aus Fleisch und Blut. Nämlich Gärtner John (59).

          „Als langjähriger Mitarbeiter im Dienste der Krone hat der Gärtner John (59) schon einige intime Augenblicke miterlebt“: Schon dem Sog, den die ersten Worte entfalten, kann man sich nicht entziehen. „Doch im März wurde er Zeuge eines ganz besonderen Moments.“

          In der Sandkiste saß, bewacht von Mama Kate, der kleine George, zwanzig Monate jung, und er war nicht alleine - denn „dieses Mal hockte ein kleines Mädchen neben ihm“. Womit die Geschichte auf ihren Höhepunkt zusteuert: „Als John näherkam, glaubte er seinen Augen nicht zu trauen.“ Es war Estelle (3) von Schweden.

          Familienglück: Baby George soll beim Turteln im Sandkasten gesehen worden sein.
          Familienglück: Baby George soll beim Turteln im Sandkasten gesehen worden sein. : Bild: AP

          Wer nun an ein harmloses royales Playdate denkt, der irrt. „,Und jetzt noch Schokostreusel‘, lachte Estelle und streute ein wenig Erde auf den Sandkuchen. ,Toll‘, jubelte George. ,Das ist unser Hochzeitskuchen‘, erklärte die kleine Schwedin.“ Denn „George und ich werden einmal heiraten. Genau wie Onkel Carl Philip und Sofia“, präzisiert Estelle. „Für den Gärtner war diese Beobachtung wirklich etwas Besonderes. Schließlich könnte er einer der ersten Zeugen einer großen Liebe sein“, lesen wir weiter. „So eine Entdeckung konnte John nicht für sich behalten.“ Und steckte sie Freizeitmomente, die prompt titelt: „Jaaa, eine Sandkasten-Liebe - Sie sind einfach zuckersüß - Warum sie schon jetzt zusammengehören.“ Schade nur, dass ein paar Fragen offenbleiben: Steht George echt auf ältere Frauen? Woher weiß Estelle (3), wie man „Schokostreusel“ auf Englisch sagt? Und ist es im März nicht noch zu kühl gewesen, um im Sandkasten zu hocken?

          Woanders spielen wird bald wohl Sami Khedira, was die Fußballexperten von In nicht ruhen lässt. „Jetzt wäre es an der Zeit, dass der Fußballer seiner Verlobten entgegenkommt“, fordert das Blatt. „Und was würde sich da mehr anbieten, als endlich zu Lena zu ziehen, und zwar nach Berlin?“ Um bei Hertha zu spielen? Sehr lustig. Doch es wird noch besser: „Samis heimlicher Favorit ist Stuttgart, seine alte Heimat. Nicht gerade die Stadt, die Lenas Beruf als Model entgegenkäme.“ Nicht so voreilig, ganz in der Nähe liegt ja Burladingen mit Trigema. Dort könnte Lena dann endlich den Schimpansen ersetzen, während Sami mit dem VfB in der zweiten Liga kickt.

          Zieht ihr Sami bald zu ihr nach Berlin? Oder geht er nach Stuttgart? Model Lena Gercke bei der Fußball-WM in Rio de Janeiro
          Zieht ihr Sami bald zu ihr nach Berlin? Oder geht er nach Stuttgart? Model Lena Gercke bei der Fußball-WM in Rio de Janeiro : Bild: dpa

          Ins Tierreich begibt sich auch Gala, anlässlich des soeben ausgestrahlten Grzimek-Films. „Wie nah Schauspieler Ulrich Tukur dem Mann ist, den er jetzt darstellt, konnte Gala am Set in Südafrika erleben“, lesen wir. „Eine Waldgiraffe - sehr scheue Tiere! - ließ sich sofort von Tukur streicheln.“ Klar, das arme Tier wird ihn, getäuscht von der Maskerade, mit dem alten Grzimek verwechselt haben.

          Deutlich unsanfter verlief angeblich die Begegnung eines Pressefotografen mit Nena. Sie stand auf der Bühne, er davor, und auf einmal, erzählt der Mann Gala, „habe ich dann ihren Fuß an meiner Brust gespürt. Ich bin nicht umgefallen, aber ein Streicheln war das auch nicht.“ Nenas Tourmanager „wollte mir erst weismachen, das auf der Bühne sei ein Tanzschritt gewesen“. In diesem Fall möchten wir Nena raten, nie bei „Let’s Dance“ anzutreten, das Urteil Joachim Llambis fiele vernichtend aus.

          Recht tapsig scheint auch Andreas Gabalier zu sein, der, wie er dem Echo der Frau erzählt, als Kind in einem Jahr elfmal ins Spital musste. „Wir hatten sogar mal die Polizei zu Hause, weil die Beamten geglaubt haben, dass ich von meinen Eltern geschlagen werde. Aber nein, es waren ganz normale Knochenbrüche.“ Okay, er fuhr Ski und spielte Eishockey, aber ganz normal? Gut, dass unsere Kinder nicht in den Bergen aufwachsen.

          Noch prächtig in Schuss ist der Neu-Siebziger Jürgen Drews, der für sich und seine Gattin (42) laut Bunte einen Wunsch hegt: „Ich will mit ihr gemeinsam alt werden!“ Doch wie soll Ramona seinen Vorsprung einholen? Seine Bühnenshows übrigens pflegt Drews, wie er dem Neuen Blatt sagt, „weil ich mich damit immer noch therapiere - ich bin ein bisschen zu ruhig“. Drews zu ruhig? Sicher - und Joachim Llambi ist zu gutmütig. Und Lothar Matthäus bindungsscheu.

          Ganz anders mithin als Estelle und George, über deren Romanze uns Gärtner John gewiss auf dem Laufenden hält. Demnächst dann in Freizeitmomente: „Hat George eine Andere? Was läuft da mit Gabriella von Monaco (4 Monate)?“ und „Estelle & George - Scheidung! Wer kriegt die Förmchen?“.

          Quelle: F.A.S.

          Weitere Themen

          Zicken-Zoff und Grummel-Prinz

          Herzblatt-Geschichten : Zicken-Zoff und Grummel-Prinz

          Zum Jahresbeginn wagt die Klatschpresse einen Blick in die Sterne: Schulden weg, besserer Job, Erbschaft – die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Bei Herzogin Kate und Meghan Markle sieht es derweil weniger rosig aus.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          SPD-Sonderparteitag : Der Tag des Zorns

          Die Stimmung in der SPD ist dramatisch schlecht. Setzen sich die Gegner der großen Koalition durch? Und was könnte das bedeuten? Vier Szenarien.
          Grenzenloser Jubel im Ziel: Thomas Dreßen.

          Historischer Erfolg : Dreßen gewinnt Abfahrt in Kitzbühel

          Zum ersten Mal seit 1979 gewinnt wieder ein Deutscher das Traditionsrennen in Österreich. Der DSV-Fahrer setzt sich auf der „Streif“ knapp vor einem Schweizer durch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.