http://www.faz.net/-gum-91bqz

Kanadische Rocksängerin : Avril Lavigne kündigt nach drei Jahren neues Album an

  • Aktualisiert am

Avril Lavigne hatte sich krankheitsbedingt aus dem Geschäft zurückgezogen. (Archivfoto) Bild: dpa

Wegen einer Borreliose-Erkankung war es still geworden um die Sängerin Avril Lavigne. Jetzt können sich die Fans wieder freuen: Auf Twitter kündigte Lavigne ihr sechstes Album an.

          Die kanadische Rocksängerin Avril Lavigne (32) hat nach einer krankheitsbedingten Auszeit neue Musik angekündigt. „Es war ein langer Genesungsprozess, und ich will sicherstellen, dass es perfekt für euch wird, Leute“, schrieb die Musikerin am Freitag auf Twitter und bedankte sich bei ihren Fans für deren Geduld. „Ihr verdient meine größtmöglichen Anstrengungen, und die werde ich euch auch liefern.“

          Die 32-Jährige („Complicated“) hatte 2014 ihr bislang letztes Album herausgebracht. Ein Jahr später sprach sie in einem Interview über ihre Borreliose-Krankheit. „Es gab Momente, da konnte ich eine Woche lang nicht duschen, weil ich mich kaum auf den Beinen halten konnte.“ Wenig später verkündete sie die Trennung von ihrem Ehemann, Nickelback-Frontmann Chad Kroeger.

          Weitere Themen

          Bewährung im Ring

          Arcade Fire : Bewährung im Ring

          Sie sind die Champions: Die kanadische Band Arcade Fire zeigt in der Frankfurter Festhalle eine tolle Show und lassen sogar den erfahrenen Konzertgänger staunen.

          Topmeldungen

          Klimaforschung : Der Planet steht, das System wankt

          Von wegen Pause: Im Meer, im Eis, im Grünen und in großer Höhe, der Klimawandel kommt immer schneller auf Touren und hinterlässt radikaler denn je seine Spuren in den Datenreihen.

          Neonazi-Festival in Sachsen : Friedlicher Auftakt in Ostritz

          Noch ist alles friedlich im sächsichen Ostritz, das sich Neonazis für dieses Wochenende als Festivalort ausgesucht haben. Mehr als 1000 Menschen organisieren mit einem Friedensfest eine Gegenveranstaltung. Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer zeigt klare Haltung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.