Home
http://www.faz.net/-gum-75l3p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
© reuters
Die Plattform der Firma Royal Dutch Shell war vor der Küste Alaskas auf Grund gelaufen. Im nahegelegenen Kiliuda Bay sollen ihre Schäden nun untersucht werden.
  Weitersagen Merken
08.01.2013

Shell-Ölplattform Gestrandete Bohrinsel in Hafen geschleppt

Eine Öl-Plattform der Firma Royal Dutch Shell war vor der Küste Alaskas auf Grund gelaufen. Das weckte Erinnerungen an die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko. Diesmal scheint alles einigermaßen gut ausgegangen: Die Shell-Plattform wurde abgeschleppt und in einen Hafen gebracht - Öl soll diesmal keines ausgelaufen sein.