http://www.faz.net/-gum-74i37
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 21.11.2012, 16:15 Uhr

San Francisco Zieht euch bitte etwas an

In San Francisco ist öffentliche Nacktheit fortan verboten. Der Stadtrat hat eine Verordnung beschlossen, die bei Zuwiderhandlung Geld- und Haftstrafen vorsieht.

von Christiane Heil, Los Angeles
© dpa Nackte Hippies in San Francisco: „Viele Bewohner haben längst die Nase voll.“

Das für Freizügigkeit bekannte San Francisco will Nackte aus der Öffentlichkeit verbannen. Nach monatelangen Debatten stimmte der Stadtrat der kalifornischen Stadt am Dienstag für eine Verordnung, die das Zurschaustellen nackter Haut auf Gehwegen, in Parks sowie in Bussen und Restaurants künftig verbietet.

„Die Nackten gelten schon lange nicht mehr als Ausdruck der sympathischen Schrulligkeit San Franciscos. Viele Bewohner haben längst die Nase voll“, sagte der Stadtrat Scott Wiener, der den Gesetzentwurf formulierte. In dem Stadtteil „The Castro“, vor allem als Viertel der Homosexuellen bekannt, staunen Touristen seit den siebziger Jahren über vereinzelte Nackte. Heute dominieren die „naked guys“ vielfach das Straßenbild. Immer wieder erstatteten Bewohner Anzeige, weil Exhibitionisten sich vor ihnen entblößten oder Nackte sich zur Schau stellten. „Sie haben es einfach übertrieben und dadurch die Öffentlichkeit gegen sich aufgebracht“, sagte Wiener der Zeitung „San Francisco Chronicle“.

- © AFP Vergrößern Eine Demonstrantin, die nackt gegen die Verordnung protestiert hatte, wird aus dem Rathaus geführt.

Falls Bürgermeister Ed Lee den Gesetzentwurf wie erwartet unterzeichnet, kassiert die Stadt von Februar für einmalige Verstöße ein Bußgeld von 100 Dollar. Im Wiederholungsfall ist mit höheren Geldstrafen oder Gefängnis zu rechnen. An Privatstränden und Veranstaltungen wie dem Folsom-Straßenfest der amerikanischen Leder- und Fetischszene soll nackte Haut dagegen erlaubt bleiben. Schon bevor der Stadtrat jetzt mit sechs zu fünf Stimmen für den Bann votierte, hatte eine Nudisten-Organisation Klage eingereicht. Wie die Rechtsanwältin Christina DiEdoardo wissen ließ, lehnten die Nackten den Gesetzentwurf als Verletzung der Meinungsfreiheit ab. „Um das Ganze zu kippen, braucht nur ein Stadtrat seine Meinung zu ändern“, sagte DiEdoardo.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Sozialhilfe Hartz-IV-Regelsätze steigen 2017 zum Teil deutlich

Am stärksten erhöhen sich die Sätze für Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren. Auch für Langzeitarbeitslose steigt der monatliche Betrag. Mehr

30.08.2016, 08:29 Uhr | Wirtschaft
Gaza-Streifen Sänger wird mit Katzen-Song zu Internetsensation

Der 32 Jahre alte Adel Meshoukhi ist Sänger, Komiker und eine Internetsensation – zumindest im Gaza-Streifen. Mit einem Song über Katzen hat er den Nerv der Menschen in Gaza getroffen. Sein YouTube-Video wurde bereits tausendfach geteilt. Mehr

31.08.2016, 09:16 Uhr | Gesellschaft
Der Tag Letzter Auftritt von Brasiliens Präsidentin Rousseff?

Parlament in Estland wählt neuen Staatspräsidenten. Letzter Auftritt? Brasiliens Präsidentin Rousseff verteidigt sich. Berufung gegen US-Auslieferungsersuchen: Kim Dotcom vor Gericht Mehr

29.08.2016, 07:22 Uhr | Finanzen
Singapur Führerlose Taxis für den Stadtverkehr

Eine amerikanische Softwarefirma testet zurzeit führerlose Autos im Stadtverkehr von Singapur. Statt mit einem Fahrer sind die Kleinstwagen ausgestattet mit einem feinen Laser, Radar und Kamera. Bis 2020 sollen die Autos in zehn Städten als Taxis eingesetzt werden. Mehr

30.08.2016, 16:36 Uhr | Gesellschaft
Jäger in Hessen FDP klagt gegen Jagdverordnung

Seit Monaten protestiert der hessische Jagdverband gegen die neue Jagdverordnung. Nun will die FDP die Verordnung anfechten und hängt die Klage an einer Formalie auf. Mehr

30.08.2016, 15:52 Uhr | Rhein-Main

Justin Bieber Exit vom „Biebxit“

Justin Biebers Instagram-Account ist zurück, Mark Zuckerberg trifft Papst Franziskus, und Sara Sampaio ärgert sich über Paparazzi – der Smalltalk. Mehr 14

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden