http://www.faz.net/-gum-74yd0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 10.12.2012, 11:46 Uhr

Sambia Kein Absturz, nur eine Übung

Bei dem vermeintlichen Flugzeugunglück in Sambia handelte es sich nach Angaben der sambischen Behörden um eine Übung für den Notfall, nicht um einen echten Absturz.

Im südafrikanischen Sambia ist nicht, wie zunächst über Agentur gemeldet, ein Flugzeug mit 93 Menschen an Bord abgestürzt. Bei dem vermeintlichen Flugzeugunglück habe es sich bloß um eine Übung für den Notfall gehandelt und nicht um einen echten Absturz, berichtet AFP mit Hinweis auf Angaben sambischer Behörden.

In einer ersten Meldung hatte es geheißen, eine Maschine habe auf dem Kenneth Kaunda International Airport in der Hauptstadt Lusaka eine Bruchlandung hingelegt. Als Quelle war der Flughafen genannt worden.

Quelle: AFP

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Schießerei in Sachsen-Anhalt Wie gefährlich sind die Reichsbürger?

Lange Zeit wurden sie als Spinner belächelt. Doch nach dem Schusswechsel, den sich ein Reichsbürger mit der Polizei lieferte, stellt sich die Frage: Welche Gefahr geht von einer Bewegung aus, die diesen Staat nicht anerkennt? Mehr Von Timo Frasch

27.08.2016, 10:17 Uhr | Politik
Nach dem Beben Drohnenbilder zeigen die Zerstörung in Italien

Das kleine italienische Dorf Pescara del Tronto ist nach dem Erdbeben völlig zerstört. Nach Angaben der Behörden steigt die Zahl der Opfer weiter an, zuletzt war von knapp 250 Toten die Rede. Mehr

26.08.2016, 07:44 Uhr | Gesellschaft
Attacke in Cizre Mehrere Tote bei Anschlag auf Polizei in Türkei

Bei der Explosion einer Autobombe vor einem Polizeipräsidium in der türkischen Stadt Cizre sind mindestens elf Ordnungshüter getötet worden. Amtliche Quellen haben schon einen Schuldigen ausgemacht. Mehr

26.08.2016, 08:44 Uhr | Politik
Bolivien Streikende Bergleute töten Vize-Innenminister

Nach Angaben der bolivianischen Regierung haben Bergarbeiter den stellvertretenden Innenminister Rodolfo Illanes entführt und erschlagen. Illanes habe mit den Streikenden in Panduro sprechen wollen, sei aber von Bergarbeitern abgefangen und verschleppt worden. Mehr

26.08.2016, 13:20 Uhr | Politik
Nach Datenleck Australien warnt französischen U-Boot-Hersteller

Geheime U-Boot-Daten der französischen Staatswerft DCNS sind im Internet aufgetaucht. Die Behörden ermitteln. Nun meldet sich das australische Verteidigungsministerium. Mehr

26.08.2016, 14:20 Uhr | Wirtschaft

Samuel Koch Hochzeit in seinem Heimatort

Der Schauspieler Samuel Koch feiert drei Tage lang, Dwayne Johnson steigt auf zum bestbezahlten Schauspielstar und „Ghostbusters“-Schauspielerin Leslie Jones ist abermals angegriffen worden – der Smalltalk. Mehr 11

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden