http://www.faz.net/-gum-74yd0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 10.12.2012, 11:46 Uhr

Sambia Kein Absturz, nur eine Übung

Bei dem vermeintlichen Flugzeugunglück in Sambia handelte es sich nach Angaben der sambischen Behörden um eine Übung für den Notfall, nicht um einen echten Absturz.

Im südafrikanischen Sambia ist nicht, wie zunächst über Agentur gemeldet, ein Flugzeug mit 93 Menschen an Bord abgestürzt. Bei dem vermeintlichen Flugzeugunglück habe es sich bloß um eine Übung für den Notfall gehandelt und nicht um einen echten Absturz, berichtet AFP mit Hinweis auf Angaben sambischer Behörden.

In einer ersten Meldung hatte es geheißen, eine Maschine habe auf dem Kenneth Kaunda International Airport in der Hauptstadt Lusaka eine Bruchlandung hingelegt. Als Quelle war der Flughafen genannt worden.

Quelle: AFP

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Abgestürztes Flugzeug Russischer Geheimdienstchef spricht von Anschlag

Nach dem mutmaßlichen Absturz eines Egypt-Air-Flugzeugs über dem Mittelmeer verdichten sich offenbar die Hinweise, dass ein Terrorakt die Ursache des Unglücks war. Die Suche nach Wrackteilen geht unterdessen weiter. Mehr

19.05.2016, 15:08 Uhr | Politik
Egypt-Air-Flugzeug Neue Bilder der Flugzeugtrümmer

Das ägyptische Militär hat Aufnahmen von Gegenständen und Wrackteilen des abgestürzten Egypt-Air-Flugzeugs veröffentlicht. Die französischen Behörden haben inzwischen bestätigt, dass der Airbus A320 vor dem Absturz mehrere Störungsmeldungen gesendet hat, die auf ein Feuer an Bord hindeuten. Mehr

21.05.2016, 15:15 Uhr | Gesellschaft
Ägypten Widersprüchliche Angaben zu Egypt-Air-Absturz

Suchmannschaften und Experten in Griechenland und Ägypten arbeiten auf Hochtouren, um das Rätsel um den Absturz des Fluges MS804 zu lösen. Doch mit vorschnellen Äußerungen tragen die Fachleute nicht zur Aufklärung bei. Mehr

24.05.2016, 13:30 Uhr | Gesellschaft
Egypt Air Suche nach abgestürztem Flugzeug geht weiter

Einen Tag nach dem Absturz der Egypt-Air-Maschine über dem Mittelmeer suchen Schiffe und Flugzeuge weiter nach Trümmern. Der Airbus A320 war am späten Mittwochabend mit 66 Menschen an Bord in Paris gestartet. Gegen 2:30 Uhr verschwand das Flugzeug südlich von Griechenland von den Radarschirmen. Mehr

20.05.2016, 08:01 Uhr | Gesellschaft
Vermisste EgyptAir-Maschine Wrackteile stammen nicht von vermisstem Flugzeug

Ein ägyptisches Passagierflugzeug verschwindet auf dem Flug von Paris nach Kairo. Eine Suchaktion nach Wrackteilen hat bisher noch keinen Erfolg gebracht. War es ein Anschlag? Mehr Von Christoph Ehrhardt und Michaela Wiegel, Beirut/Paris

19.05.2016, 15:56 Uhr | Gesellschaft

Masterplan fürs Älterwerden Herbert Grönemeyer will 96 Jahre alt werden

Herbert Grönemeyer glaubt, man entscheidet selbst, wie alt man wird, Paul McCartney bekennt, wer ihn vor vielen Jahren rettete, und Bill Cosby muss am Dienstag vor Gericht erscheinen – der Smalltalk. Mehr 11

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden