Home
http://www.faz.net/-gum
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Burnout vorbeugen Wie man lernt, sich Grenzen zu setzen

Wenn wir ständig Höchstleistung von uns verlangen, wenn wir für andere immer verfügbar sind, kann uns das krank machen. Irgendwann ist es Zeit zu sagen: Es reicht! Mehr Von Anne-Christin Sievers

Prozess in Bonn Er tötete seine Frau und bestrafte sich selbst

Weil er Angst hatte, sich nicht mehr um seine demente Frau kümmern zu können, fuhr Harry L. absichtlich gegen einen Baum. Seine Frau starb, er aber überlebte den Unfall – und landete vor Gericht. Mehr Von Reiner Burger, Bonn 15 33

Spanien Schüler ersticht Lehrer

Ein Gymnasiast schoss in seiner Schule in Barcelona mit einer Armbrust auf Lehrer und Mitschüler. Vier Menschen wurden verletzt. Ein Lehrer, der anderen helfen wollte, starb durch einen Messerstich. Mehr 11 6

Kolumbien Das Haus aus Reifen

Millionen von Reifen werden in Kolumbien jedes Jahr weggeworfen oder verbrannt – zum Schaden der Umwelt. Das muss nicht sein, dachte sich eine Aktivistin. Sie fand einen Verwendungszweck. Mehr 1

Epidemie ist Westafrika WHO gesteht Versagen bei Ebola ein

Nach mehr als 10.000 Ebola-Toten zeigt sich die WHO demütig und selbstkritisch. Die Chefs der UN-Sonderorganisation geben zu, anfangs zu zögerlich gehandelt zu haben – und geloben Besserung. Mehr 1 3

Forstbehörde sichtet Kadaver Wolf auf Autobahn nahe Frankfurt überfahren?

Auf der A 661 im Frankfurter Osten ist möglicherweise am Morgen ein Wolf überfahren worden. Wie die Stadt Frankfurt auf Anfrage bestätigte, ist der Kadaver in eine örtliche Forstbehörde gebracht worden, um begutachtet zu werden. Mehr Von Thorsten Winter

AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd überrascht mit Geständnis

Im Prozess wegen einer Morddrohung und Drogenbesitzes gibt es eine Kehrtwende: Der Drummer der Rockband AC/DC, Phil Rudd, gibt die Vorwürfe nun doch zu. Ihm drohen bis zu sieben Jahre Haft. Mehr 2

Hilfsinitiative im Mittelmeer Erstmal hinfahren, dann schauen wir weiter

Tatenlos zusehen wollte er nicht länger, deshalb hilft Harald Höppner jetzt selbst den Menschen im Mittelmeer. Von Mai an wird sein Kutter in Seenot geratenen Flüchtlingen helfen. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin 58 13

Germanwings-Entschädigung Eine Million pro Passagier?

Nach dem Germanwings-Unglück beginnt die juristische Aufarbeitung. Anwälte wollen prüfen, ob den Hinterbliebenen eine Entschädigung in Millionenhöhe zusteht – ganz nach amerikanischem Vorbild. Mehr Von Helene Bubrowski 19 3

Herzblatt-Geschichten Wir müssen hier raus

Was ist denn da los: Selbst als es brennt, bleibt Schröder mit Putin in der Sauna sitzen. Helene Fischer hat die Ruhe weg, obwohl ihr Haus verflucht ist. Nur Hillary Clinton gerät in Rage, und plötzlich ist alles voller Blut. Mehr Von Jörg Thomann 3 11

Nordkorea Kim Jong-un wird zum Bergsteiger

So leicht hat noch niemand den Paektu (2750 Meter) bezwungen: Glaubt man den Staatsmedien, soll der nordkoreanische Machthaber in Mantel und feinen Schuhen den höchsten Berg des Landes erklommen haben. Mehr 12 12

Beatles-Drummer Ringo Starr Der größte Glückspilzkopf der Popgeschichte

Ringo Starr, Drummer der berühmtesten Band aller Zeiten, wird am Samstag in die „Rock’n’Roll Hall of Fame“ aufgenommen. Der Beatle ist nach wie vor auf Tour – und manchmal auch ganz kurz am Telefon. Mehr Von Jörg Thomann 3 12

Gesundheit Passt besser auf euch auf, Jungs!

Gesundheit ist Sache der Frauen, das lernen Männer schon als Kind. Deshalb sind Jungs medizinisch schlechter versorgt als Mädchen, warnt der Arzt Bernhard Stier. Er findet: Auch Eltern haben eine Mitschuld. Mehr Von Bernhard Stier 23 39

Chefärztin Elke Jäger „Krebs ist kein Todesurteil“

Obwohl sich bösartige Zellen ziemlich gut tarnen, erwartet die Chefärztin für Onkologie am Nordwestkrankenhaus ein „Feuerwerk“ an neuen Behandlungsmethoden. Elke Jäger über rothaarige Tumorzellen und Sport als Therapie. Mehr 7

Schadensbilanz Orkan „Niklas“ kostet 750 Millionen Euro

Gebäude, Fahrzeuge, Hausrat – Orkan „Niklas“, der kurz vor Ostern über Deutschland hinwegfegte, zwingt die Versicherer zur Kasse. Auch in Österreich, der Schweiz und auf den britischen Inseln. Mehr 1

Universitätsstudie Der 1. Mai ist der gefährlichste Tag des Jahres

Endlich Frühling, endlich frei! Am 1. Mai versuchen viele, so viel Sonne und Lebensfreude wie möglich einzufangen. Das hat Folgen: Am Maifeiertag passieren die meisten schweren Unfälle – und zwar überwiegend Männern. Mehr 3 5

Nürnberg Angefahrener Lokalbesucher nicht mehr in Lebensgefahr

Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl gegen den Mann beantragt, der am Sonntag wohl absichtlich mit dem Auto in eine Gruppe von Menschen fuhr. Eines der Opfer wurde schwer verletzt, Lebensgefahr besteht aber nicht mehr. Mehr 2

Drogenkrieg in Mexiko Ermittler schnappen Anführer des Juárez-Kartells

Am Wochenende gingen den mexikanischen Behörden gleich zwei Drogenbosse ins Netz. Einer davon war der mutmaßliche neue Chef des berüchtigten Drogenkartells von Juárez. Mehr 4 5

„Warnschuss“ für Jugendliche Nach Randale im Zweifel keinen Führerschein

Nicht nur im Fußball gibt es Gelbe Karten. In elf hessischen Kommunen droht eine solche Verwarnung jungen Leuten, die mit Gewaltdelikten auffallen. Für sie ist der Führerschein in Gefahr. Eine Expertin für Jugendrecht sieht das Konzept äußerst kritisch. Mehr 5 4

Irisches Lokal Man sitzt dem anderen fast auf dem Schoß, das stört hier niemanden

Nikki Mitton war Location Manager für Filme. Heute betreibt sie ein winziges Lokal in Dublin. Ihre Gäste mögen das italienische Flair und lassen sich viel Zeit. Mehr Von Nick Carswell, St. Kilian’s Deutsche Schule, Dublin

Iris Berben „Fremdenfeindlichkeit ist in Deutschland tief verankert“

Schauspielerin Iris Berben ist beunruhigt von der Mitte der Gesellschaft, in London warten die Menschen auf das Kind von Kate und William und Maren Kroymann ist noch fresh im Alter – der Smalltalk. Mehr 9

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden