Home
http://www.faz.net/-gum-764uk
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Veröffentlicht: 29.01.2013, 15:03 Uhr

Prozessbeginn in Landshut „Volle Verantwortung“ für den Tod der Eltern

Im Prozess um den brutalen Doppelmord an den Eltern seiner ehemaligen Freundin hat ein 22 Jahre alter Heizungsmonteur die Tat gestanden.

© dpa Mit Handschellen und Fußketten im Gerichtssaal: der Angeklagte Christoph W.

Vor dem Landgericht Landshut hat am Dienstag der Prozess gegen Christoph W. wegen des Mordes an den Eltern seiner früheren Verlobten begonnen. Zu Prozessbeginn sagte der 22 Jahre alte Heizungsmonteur in einer Erklärung, die von seinem Anwalt verlesen wurde, dass er „die volle und alleinige Verantwortung für den Tod des Ehepaares“ übernehme. Mehr Angaben zu den Vorwürfen wolle er zur Zeit nicht machen.

Karin Truscheit Folgen:

Christoph W. ist angeklagt, im März vergangenen Jahres die Eltern seiner früheren Lebensgefährtin in ihrem Haus im oberbayerischen Notzing getötet zu haben. Er habe sie „aus niedrigen Beweggründen und heimtückisch“ ermordet, da er sie für die Trennung von seiner Verlobten kurz zuvor verantwortlich gemacht habe.

Ex-Freundin zur Beseitigung der toten Eltern gezwungen

Die zum Zeitpunkt 17 Jahre alte Frau hatte sich etwa zwei Wochen vor der Tat von ihm getrennt. Christoph W. habe sich am 30. März 2012 Zugang zum Haus verschafft, zunächst den Vater mit Messerstichen getötet und dann die Mutter mit mehrere Messerstichen und Axthieben umgebracht, heißt es in der Anklage der Staatsanwaltschaft. Danach habe er seine frühere Freundin dazu gezwungen, ihm bei der Beseitigung der Toten zu helfen. Die junge Frau habe allerdings nichts von den Mordplänen gewusst. Gemeinsam hätten sie die Toten dann im Garten des Elternhauses vergraben.

Als der Bruder seiner ehemaligen Freundin zum Haus der Eltern kam und nach den Eltern fragte, sagte ihm seine Schwester nach mehrmaligem Nachfragen, dass Christoph W. die Eltern ermordet habe. Die daraufhin verständigte Polizei nahm Christoph W. und die Tochter der Opfer kurz darauf fest. Die junge Frau war im Dezember 2012 wegen versuchter Strafvereitelung vom Amtsgericht Freising zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten auf Bewährung verurteilt worden.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mordprozess in Aachen Eltern sollen Facebook-Freund ihrer Tochter erstochen haben

Die Eltern eines zwölf Jahre alten Mädchens sollen einen Facebook-Freund ihrer Tochter ermordet haben, weil sie ihn für einen Pädophilen hielten. Dem Opfer war das tatsächliche Alter des Kinds nicht bekannt. Mehr Von Reiner Burger

09.02.2016, 15:17 Uhr | Gesellschaft
Jemen Tote bei Selbstmordattentat in Aden

Bei einem Selbstmordattentat in der jemenitischen Hafenstadt Aden wurden am Sonntag mindestens vier Menschen getötet und zahlreiche Menschen verletzt. Die Explosion ereignete sich vor dem Haus des Sicherheitschefs der Stadt. Bei den Toten soll es sich um Leibwächter des Sicherheitschefs handeln. Mehr

18.01.2016, 14:55 Uhr | Politik
Prozess in Münster Ein Betonmischer als Mordwaffe?

Was wie ein Unfall aussah, soll Mord gewesen sein. In Münster ist ein Mann angeklagt, weil er einen Ex-Kollegen aus Eifersucht mit einem Betonmischer totgefahren haben soll. Beim Prozessauftakt schweigt der Angeklagte. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

03.02.2016, 18:02 Uhr | Gesellschaft
Peshawar in Pakistan Zahlreiche Tote bei Selbstmordanschlag

Bei einem Selbstmordanschlag in Pakistan sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten sollen mindestens fünf Polizisten, ein Kind und ein Journalist sein. Es gibt außerdem zahlreiche Verletzte. Mehr

19.01.2016, 13:35 Uhr | Politik
Nach Brand im Gästehaus Gericht verurteilt Veranstalter

Bei einem Brand in einem Bauernhaus starben vor einem Jahr sechs Mitarbeiter einer Baufirma, die während eines Betriebsausflugs dort übernachteten. Nun hat das Gericht den Pächter des Gebäudes verurteilt. Mehr

05.02.2016, 10:33 Uhr | Gesellschaft

Ashley Graham Model mit Größe 44 startet durch

Übergrößen-Model Ashley Graham ziert das Cover der „Sports Illustrated“, Jennifer Aniston will noch mit 80 Bikini tragen, und Hugh Jackman wirbt mit seiner Krankheit für Sonnenschutz – der Smalltalk. Mehr 26



Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden