http://www.faz.net/-gum-73g81
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 08.10.2012, 16:40 Uhr

Private Raumkapsel „Dragon“ Start ohne Staat

Die amerikanische Raumkapsel „Dragon“ ist zu ihrem ersten kommerziellen Flug zur Raumstation ISS gestartet. An Bord sind mehr als 400 Kilogramm Ausrüstung.

von Christiane Heil, Los Angeles
© dapd, reuters Erster privater Raumtransporter ins All gestartet

Mit einem Gefrierschrank für Laborproben und weiteren 400 Kilogramm Ausrüstung ist die amerikanische Raumkapsel „Dragon“ an Bord der Privatrakete „Falcon 9“ am Sonntagabend in Florida zu ihrem ersten kommerziellen Flug ins All gestartet. Die unbemannte Kapsel, die sich etwa zehn Minuten nach dem Start in Cape Canaveral von der Rakete löste, wird voraussichtlich am Mittwoch an der Internationalen Raumstation (ISS) andocken.

Anschließend wird sie von der ISS-Kommandantin Sunita Williams und der Crew etwa drei Wochen lang entladen, bevor die Kapsel Ende Oktober eine Tonne defektes Material und wissenschaftliche Experimente zur Erde zurücktransportiert. Das Unternehmen SpaceX, das die Kapsel herstellte, wird die „Dragon“ im Auftrag der amerikanischen Raumfahrtbehörde Nasa in den kommenden Jahren noch weitere elf Mal zur ISS schicken, um die Besatzung mit wissenschaftlicher Ausrüstung, Lebensmitteln und Bekleidung zu versorgen.

Private Space © dapd Vergrößern Der Falke fliegt: Das Bild vom Start wurde im Port Canaveral aufgenommen, Belichtungszeit 71 Sekunden.

„Mit der Kapsel können wir nicht nur Nachschub nach oben transportieren, sondern auf dem Rückweg auch gefrorene Experimente und Proben zur Erde bringen. Damit haben wir einen Meilenstein erreicht“, sagte der Leiter des ISS-Programms, Mike Suffredini, dem Fernsehsender CBS. Als die Nasa ihr Raumfahrtprogramm im vergangenen Jahr einstellte, hatte das Privatunternehmen SpaceX für 1,6 Milliarden Dollar die Transportflüge übernommen. Vor fünf Monaten war es der „Dragon“ das erste Mal gelungen, bei einem Probeflug an der ISS festzumachen.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kinocharts Super-Kriminelle kapern die Kinos

Der Suicide Squad stößt den tierischen Animationsfilm Pets vom Spitzenplatz der Kinocharts. In Amerika werden die animierten Würste von Sausage Party von den Superhelden gefressen. Mehr

22.08.2016, 14:56 Uhr | Feuilleton
Cape Canaveral Nasa plant Rendezvous mit dem Astroiden Bennu

Die Mission OSIRIS-REx soll im Jahr 2018 zum Asteroiden Bennu fliegen und mit wissenschaftlichen Daten zurückkommen, die Aufschlüsse zum Ursprung des Lebens geben sollen. Es ist bereits die dritte Sonde der Raumfahrtagentur Nasa zu diesem Himmelskörper. Mehr

23.08.2016, 17:56 Uhr | Wissen
Notenbanken Wenn die Zentralbank zum Großaktionär wird

Die Schweizer Nationalbank investiert stärker in Aktien und erhebt auf Hauptversammlungen ihre Stimme. Die Bank von Japan kauft ETFs. Einfluss auf Unternehmen üben sie nicht aus. Mehr Von Gerald Braunberger und Johannes Ritter, Zürich

23.08.2016, 09:54 Uhr | Finanzen
Marine in Mexiko Schnellboot mit Hunderten Kilo Kokain beschlagnahmt

Die mexikanische Marine hat ein Schnellboot voller Drogen beschlagnahmt. Das Boot hatte mehr als 800 Kilogramm Kokain geladen. Mehr

23.08.2016, 08:35 Uhr | Gesellschaft
Diplomatische Verstimmungen China kritisiert nordkoreanischen Raktentest

Mit sehr deutlichen Worten hat der chinesische Außenminister auf einen Raketentest Nordkoreas reagiert. Pjöngjangs Nuklearprogramm werde abgelehnt, sagte er. Nordkorea hatte ein Rakete von einem U-Boot aus gestartet. Mehr

24.08.2016, 04:21 Uhr | Politik

Blake Lively Aus „Unsicherheit und Eitelkeit“ für Film abgenommen

Blake Lively bedauert die negative Sicht auf Frauenkörper nach der Geburt, Prince soll Medikamente genommen haben, die stärker waren als angegeben, und Franziska van Almsick hat schon 20 Mal „Monster AG“ geschaut – der Smalltalk. Mehr 3

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden