http://www.faz.net/-gum-38vm
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 24.02.2002, 00:00 Uhr

Polizei Großrazzia gegen „Hells Angels“

In Düsseldorf haben 500 Polizisten Gebäude und Treffpunkte der Rockerbande „Hells Angels“ durchsucht und mehrere gesuchte Personen festgenommen.

© AP Razzia in einer Düsseldorfer Kleingartenanlage

Rund 500 Polizisten haben am Sonntagmorgen in Düsseldorf sowie Neuss, Mülheim an der Ruhr und Schifferstadt 35 Gebäude und Treffpunkte der Rockerbande „Hells Angels“ durchsucht. Bereits unmittelbar nach Einsatzbeginn hätten vier mit Haftbefehl gesuchte „Höllen-Engel“ festgenommen werden können, sagte ein Polizeisprecher in Düsseldorf.

Mehrere Personen wurden im Laufe der Untersuchungen zur Personalienüberprüfung vorübergehend in Gewahrsam genommen. Drei von ihnen werden höchstwahrscheinlich am Montag dem Haftrichter vorgeführt, gab die Polizei bekannt.

Mehr zum Thema

Waffen und Sprengstoff vergraben

Die Beamten beschlagnahmten nach eigenen Angaben zwei Gewehre, drei Pistolen, zwei Maschinenpistolen und Munition sowie ein Kilo Sprengstoff. Dies alles hatten die „Hells Angels“ in einem Depot unter der Erde vergraben. Auch Kokain und Haschisch wurden bei den Mitgliedern des Motorradclubs gefunden. Während der Aktion in den Wohnungen, einer Gaststätte und einem Düsseldorfer Kleingartengelände sei es zu keinerlei besonderen Zwischenfällen gekommen. Die Durchsuchungen waren am Mittag abgeschlossen.

Gruppe vom Ministerium verboten

Die Düsseldorfer Gruppe der „Hells Angels“ war vor etwa einem Jahr vom Landes-Innenminister verboten worden. Zudem läuft ein Prozess vor dem Oberlandesgericht in Düsseldorf, wo sich elf Mitglieder der Rockergruppe unter anderem wegen Raubes, Nötigung, illegalen Waffenbesitzes und Bildung einer kriminellen Vereinigung verantworten müssen. Grund für die Polizeiaktion vom Sonntag seien „neue Erkenntnisse“, sagte der Polizeisprecher.

Erst am vergangenen Donnerstag waren im Rhein-Main-Gebiet und dem benachbarten Hessen 13 Mitglieder der Motorrad-Gang verhaftet worden, die in Erpressung, Geschäfte mit Prostitution, Drogen- und Gewaltdelikte verstrickt sein sollen. Im Dezember 1999 hatten 900 Polizisten in Düsseldorf das festungsartig gesicherte Hauptquartier der „Höllen-Engel“ gestürmt und dabei ein Waffendepot entdeckt.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mann auf Motorrad erschossen Droht ein neuer Rockerkrieg in Berlin?

Nach dem Tod eines Mannes ermittelt die Berliner Polizei im Rocker-Milieu. Das durch Schüsse tödlich getroffene Opfer gehörte einer neuen Bande an. Mehr

27.08.2016, 12:42 Uhr | Politik
Daraja in Syrien Flüchtlingskinder essen zum ersten Mal Süßigkeiten

Tausende Einwohner der einstigen syrischen Rebellenhochburg Daraja sind nach einer Übereinkunft mit der Führung in Damaskus in Notunterkünften außerhalb ihrer zerstörten Stadt untergebracht worden. Dort lernen viele Kinder zum ersten Mal, wie ein Leben außerhalb von Not und Krieg aussieht, viele von ihnen bekommen in dem Lager zum ersten Mal Süßigkeiten zu essen. Mehr

29.08.2016, 08:40 Uhr | Gesellschaft
Drogenszene in Frankfurt Zustände wie in den Neunzigern dürfen sich nicht wiederholen

Die Frankfurter Taunusanlage war in den Neunzigern der Treffpunkt der Heroinabhängigen. Der Frankfurter Weg hatte diese offene Drogenszene beendet. Doch nun sind die Junkies wieder da. Mehr Von Katharina Iskandar, Frankfurt

27.08.2016, 19:28 Uhr | Rhein-Main
Der reine (Rinder-)Wahnsinn Traditionelles Ochsenrennen in Bayern

Im bayerischen Dorf Münsing hat zum sechsten Mal das traditionelle Ochsenrennen stattgefunden. 19 Männer und Frauen reiten auf Ochsen eine Rennstrecke entlang. Wer am schnellsten mit seinem Ochsen durchs Ziel kommt, hat gewonnen – ein sehr bayerischer Sport. Mehr

29.08.2016, 07:48 Uhr | Gesellschaft
Identitäre Bewegung Rechte Aktivisten besetzen Brandenburger Tor

Mitglieder der rechten Identitären Bewegung haben das Wahrzeichen der deutschen Hauptstadt besetzt. Die Gruppe wird seit längerem vom Verfassungsschutz beobachtet. Mehr

27.08.2016, 12:07 Uhr | Politik

Sylvie Meis Berichte aus dem „Kriegsjahr“

Moderatorin Sylvie Meis spricht über die Zeit nach der Trennung von Rafael van der Vaart, der Schauspieler Samuel Koch feiert drei Tage lang und Dwayne Johnson steigt auf zum bestbezahlten Schauspielstar – der Smalltalk. Mehr 11

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden