Home
http://www.faz.net/-gum-6ylv5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Panik in russischem Flugzeug Loch in der Tragfläche

In Moskau haben Passagiere ein großes Loch in der Tragfläche eines Flugzeugs entdeckt. Weil der Pilot trotzdem darauf bestand, abzuheben, brach an Bord Panik aus.

Ein großes Loch in der Tragfläche eines russischen Flugzeugs hat für Panik unter den Passagieren gesorgt - den Piloten aber nicht am Abheben gehindert. „Als das Flugzeug in Moskau zum Start rollte, bemerkte einer der Passagiere, dass in einem Flügel ein Stück fehlt“, berichtete am Mittwoch ein Sprecher der privaten Fluggesellschaft Transaero. Der Pilot sei informiert worden und habe dann über Lautsprecher verkündet, dass die Maschine trotzdem wie geplant nach Krasnojarsk in Sibirien fliegen könne und werde. Daraufhin sei Panik an Bord ausgebrochen.

Von den 70 Passagieren weigerten sich 27 an Bord zu bleiben und stiegen aus. Bevor dies möglich wurde, drohte die Besatzung russischen Medienberichten zufolge damit, die Polizei zu rufen und die zur Tür rennenden Ausstiegswilligen festnehmen zu lassen. Dies wurde von Transaero-Sprecher Konstantin Tjurkin zurückgewiesen.

Die Entscheidung des Piloten begründete der Sprecher damit, dass es sich bei dem fehlenden Teil um eine Zugangsklappe zum Triebwerk gehandelt habe. Laut der Betriebsanleitung von Boeing habe dies keine Auswirkungen auf die Sicherheit des Flugzeuges gehabt. Die Maschine landete letztlich mit drei Stunden Verspätung in Krasnojarsk.

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eine Boeing 747 zum Geburtstag Leerling der Lüfte

Die Lufthansa schenkt sich zum Geburtstag eine Boeing. Die 747-8 in historischen Farben markiert vermutlich den Anfang vom Ende des Jumbos. Wie kommt D-ABYT nach Frankfurt? Und warum ohne Sitze? Mehr Von Holger Appel

15.04.2015, 09:01 Uhr | Technik-Motor
Germanwings-Absturz Augenzeugen berichten

Dorfbewohnern in den südfranzösischen Alpen war kurz vor dem Absturz der Germanwings-Maschine ein Flugzeug in niedriger Höhe aufgefallen. Viele beschäftigt nun die Frage, warum die Piloten keinen Notruf absetzten. Mehr

27.03.2015, 14:24 Uhr | Gesellschaft
Start abgebrochen Bombendrohung gegen Germanwings-Flug nach Mailand

Wegen einer Bombendrohung hat ein Airbus A320 von Germanwings den geplanten Flug von Köln nach Mailand noch vor dem Start abgebrochen. Passagiere und Crew wurden evakuiert, doch gefunden wurde nichts. Mehr

12.04.2015, 20:36 Uhr | Gesellschaft
Zwei Tage lang Germanwings-Piloten streiken

Der 48-stündige Streik der Germanwings-Piloten hat begonnen. Diese wehren sich vor allem gegen eine Abschaffung der Vorruhestandsregelung. Mehr

12.02.2015, 14:36 Uhr | Wirtschaft
Alaska Airlines Blinder Passagier zwingt Flugzeug zur Umkehr

Kurz nach dem Start hört der Pilot Klopfgeräusche aus dem Frachtraum seiner Maschine. Ein Notfall? Sofort kehrt die Maschine der Alaska Airlines um, es kommt zur Notlandung. Der Grund: Ein blinder Passagier wider Willen. Mehr

14.04.2015, 05:15 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.03.2012, 12:08 Uhr

Maren Kroymann Die Stimme reift im Alter

Maren Kroymann kommt tiefer und höher mit „noch mehr Power“, Sacha Baron Cohen bekommt Nachwuchs und Helge Schneider wurde früher wegen seiner Haarfarbe ausgegrenzt – der Smalltalk. Mehr 4

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden