Home
http://www.faz.net/-gum-75dl0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Pakistan 13 Menschen sterben an Überdosis Hustensaft

Ärzte vermuten, dass sie sich mit dem Sirup berauschen wollten: In Pakistan wurden 38 Männer ins Krankenhaus gebracht, nachdem sie Hustensaft getrunken hatten. 13 von ihnen starben.

Abermals ist in Pakistan mehr als ein Dutzend Menschen an einer Überdosis Hustensaft ums Leben gekommen. „38 Männer wurden seit Mittwoch ins Krankenhaus gebracht“, sagte der Konrektor der staatlichen Klinik im ostpakistanischen Gujranwala. 13 seien inzwischen gestorben. Möglicherweise wollten sich die Patienten, von denen nach Einschätzung der Mediziner viele drogenabhängig waren, mit dem Sirup berauschen.

Bereits Ende November waren in der Provinzhauptstadt Lahore 19 Menschen an einer Überdosis eines anderen Hustensafts gestorben. Die betroffene Firma war damals zunächst geschlossen worden.

Bei den jüngsten Fällen sei den meisten der Männer schlecht geworden, nachdem sie das Medikament getrunken hatten. Nach Angaben des Herstellers, der den Saft seit 40 Jahren produziert, war es bislang nie zu Komplikationen gekommen. Die Behörden wollten am Freitag über die neuen Vorfälle beraten.

Quelle: DPA

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Osthessen Acht Verletzte bei Auffahrunfall

An einer Baustelle auf der A5 nahe Alsfeld ist es zu einem Auffahrunfall gekommen. Acht Personen wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Mehr

23.08.2015, 18:46 Uhr | Rhein-Main
Pakistan Fabrikbrand-Opfer fordern Schadenersatz von Kik

Vier Betroffene eines Fabrikbrands in Pakistan im Jahr 2012 wollen den deutschen Textildiscounter Kik vor dem Landgericht Dortmund auf Schadenersatz verklagen. Hintergrund des Streits ist ein verheerendes Feuer in einer Textilfabrik in Karachi, in der unter anderem auch Jeans für Kik produziert wurden. Mehr

13.03.2015, 18:17 Uhr | Wirtschaft
Mazedonien Alle 1500 Flüchtlinge überqueren die Grenze

Mehr als zwei Tage hatten sie im Niemandsland zwischen Griechenland und Mazedonien ausgeharrt. Nun haben alle Flüchtlinge die Grenze überquert. Die anwesende mazedonische Polizei schritt nicht ein. Mehr

22.08.2015, 20:40 Uhr | Politik
Anschlag Bombe tötet pakistanischen Politiker

Bei einer Explosion sind im Norden Pakistans mehrere Menschen ums Leben gekommen, darunter ein Minister der Provinz Punjab. Weitere Personen wurden offenbar unter Trümmern begraben. Mehr

16.08.2015, 14:21 Uhr | Politik
IndyCar-Unfall Wilson stirbt an Kopfverletzungen

Trauer, Fassungslosigkeit. Stillstand. Der Tod von Rennfahrer Justin Wilson trifft auch die Formel 1. Er war ein ehemaliger Kollege. Und das alles, nachdem der Tod von Jules Bianchi noch nicht wirklich überwunden ist. Mehr

25.08.2015, 12:48 Uhr | Sport

Veröffentlicht: 28.12.2012, 12:15 Uhr

Amerikanischer Präsident Barack Obama macht bei Survival-Show mit

Amerikas Number One will „into the wild“, Gary Barlow bereitet seinem größten Fan die Überraschung seines Lebens und Günther Jauch will sich zum Jahresende verstärkt einem Hobby widmen – der Smalltalk. Mehr 21



Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden