http://www.faz.net/-gum-7k4k5

Orkan „Xaver“ : Übersicht: Züge gestrichen, Flüge gestrichen

  • Aktualisiert am

Ab 14 Uhr ist vorerst Schluss: Am Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel fallen viele Verbindungen aus. Bild: dpa

In Schleswig-Holstein fällt die Schule aus, die Bahn streicht Züge, der Flughafen Hamburg hat den Flugverkehr eingestellt – eine aktuelle Übersicht.

          Norddeutschland bekam am Nachmittag die volle Wucht des Orkantiefs „Xaver“ zu spüren. Windböen von bis zu 160 Stundenkilometern werden für den Abend und die Nacht erwartet. Die Menschen sind aufgefordert, während des Orkans im Haus zu bleiben. An vielen Schulen ist der Unterricht ausgefallen, Inselfähren stellten ihren Betrieb ein, am Hamburger Flughafen wurden Flüge abgesagt. Auch die Bahn hat erste Probleme.

          © ZDF

          Schulen

          In ganz Schleswig-Holstein fällt am Freitag wegen des Orkantiefs „Xaver“ der Schulunterricht aus. Dies teilte das Bildungsministerium mit. Am Donnerstag sollte spätestens um 13.00 Uhr Schluss sein.

          Bahnverkehr

          Sturm „Xaver“ hat den Bahnverkehr im Norden Deutschlands ausgebremst. Auf mehreren Strecken in Schleswig-Holstein wurde die Geschwindigkeit von Dieseltriebwagen gedrosselt, wie die Bahn am Donnerstagvormittag mitteilte. Die Züge sollten so im Fall von umgestürzten Bäumen auf den Gleisen noch problemlos bremsen können. Betroffen waren unter anderem die Verbindungen zwischen Kiel und Flensburg und zwischen Husum und St.Peter Ording. Der „Sylt Shuttle“ der Bahn stellte um 10.30 Uhr den Betrieb vollständig ein. Auch Züge zwischen Kiel und Eckernförde fielen komplett aus. Abhängig von der Wetterlage wurden weitere Einschränkungen erwartet.

          Flugverkehr

          Am Flughafen Hamburg werden vom Mittag an der Großteil der Landungen und Abflüge gestrichen, wie eine Sprecherin sagte. Betroffen waren zunächst rund 100 Verbindungen, unter anderem nach München, Mailand und Stockholm. Flughafenmitarbeiter schoben geparkte Kleinflieger zur Sicherheit in Hallen und befestigten lose Container. „Wir sichern hier alles ab“, sagte eine Sprecherin. Die Zahl der gestrichenen Flüge nehme minütlich zu. Auch für den Freitag gebe es erste Absagen.

          Schifffahrt

          Von der extremen Wetterlage ist auch die Schifffahrt betroffen. So stellte die Fährreederei Scandlines bis Freitag 11.15 Uhr den Dienst auf der Route Rostock-Gedser ein. Das Unternehmen empfahl die Nutzung der Verbindung von Puttgarden nach Rødby, die fahrplanmäßig verkehrt. Auch Stena Line kündigte Fahrplanänderungen an.

          Veranstaltungen

          Die Nordkirche hat wegen des Orkantiefs „Xaver“ am Donnerstag ihren traditionellen Adventsempfang in Hamburg abgesagt. Bischöfin Kirsten Fehrs hatte dazu am frühen Abend in der Hauptkirche St. Katharinen zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Politik Gesellschaft und Kirchen erwartet. „Ich bedauere die Absage des Adventsempfanges sehr, möchte aber nicht, dass Menschen auf dem Weg zu Schaden kommen“, erklärte Fehrs in einer Mitteilung.

          Quelle: FAZ.NET mit DPA

          Weitere Themen

          Die katalanische Hymne rocken Video-Seite öffnen

          Els Segadors : Die katalanische Hymne rocken

          Über eine Million Klicks auf Youtube hat die Heavy-Metal-Version der katalanischen Hymne. Die Sängerin der Band aus den Vereingten Staaten hat katalanische Wurzeln.

          Zyklon „Kai-Tak“ wütet über den Philippinen Video-Seite öffnen

          Sturm in Asien : Zyklon „Kai-Tak“ wütet über den Philippinen

          Vor rund vier Jahren wurde die Region vom Sturm „Haiyan“ verwüstet, wodurch über 7300 Menschen ums Leben kamen. Jetzt fegt der Zyklon über dien östlichen Teil der Philippinen mit Windgeschwindigkeiten von rund 100 Stundenkilometern und starken Regenfällen.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Die provisorische Gedenkstätte für die Opfer des Terroranschlages auf dem Breitscheidplatz in Berlin.

          Behördenversagen : Attentäter Amri stärker überwacht als bekannt

          Neue Hinweise zeigen, wie viel die Behörden dank umfassender Überwachung schon mehr als ein Jahr vor seinem Weihnachtsmarkt-Anschlag über Anis Amri wussten. Warum wurde er nicht festgenommen? Auch dazu gibt es Vermutungen.
          Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner Mitte Dezember in Berlin.

          Sonntagsfrage : FDP und Union verlieren an Zustimmung

          Der Jamaika-Abbruch tat offenbar weder den Liberalen noch der Union gut – zumindest in der jüngsten Umfrage. Von Zweistelligkeit wäre Christian Lindners Partei derzeit ein gutes Stück entfernt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.