Home
http://www.faz.net/-gum-nl7r
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Mount Everest Wie hoch ist der höchste Berg der Welt?

Der Mount Everest ist weder der schönste, noch der für Bergsteiger anspruchsvollste Berg. Seine Faszination übt er vor allem durch seine Höhe aus - aber wie hoch genau der höchste Berg der Welt ist, bleibt bis heute umstritten.

© AP Vergrößern Egal wie hoch, der Gipfelsturm zählt. Chinesische Bergsteiger im Fernsehen.

Der Mount Everest ist weder der schönste, noch der für Bergsteiger anspruchsvollste Berg. Seine Faszination übt er vor allem durch seine Höhe aus - aber wie hoch genau der höchste Berg der Welt ist, bleibt bis heute umstritten.

Vor mehr als eineinhalb Jahrhunderten fanden britischen Geographen bei der Vermessung des indischen Subkontinents heraus, daß der Mount Everest der höchste Berg der Welt ist. Nach der Auswertung aller mit Hilfe der Trigonometrie ermittelten Messwerte legten sie seine Höhe auf 8.840 Meter fest. Rund ein Jahrhundert später, nach der Erstbesteigung des Mount Everest durch Edmund Hillary und Tenzing Norgay, wurde die Höhe aufgrund neuer Messungen direkt am
Berg um acht Meter nach oben korrigiert. Bis heute bleibt die nepalesische Regierung bei der damals ermittelten Höhe von 8.848 Metern, und auch auf zahlreichen Karten findet sich diese Zahl.

Mehr zum Thema

GPS gab den Ausschlag

Dabei hatte die amerikanische National Geographic Society 1999 mit Hilfe modernster Technologie seine Höhe erneut nach oben korrigiert. Nachdem sie die Bergspitze 50 Minuten lang mit Hilfe des satellitengesteuerten Global Positioning Systems beobachtet hatten, kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass der Mount Everest genau 8.850 Meter hoch ist.

Für Harka Gurung, den nepalesischen Geographen und Himalaja-Spezialisten, ist der Streit um die richtige Höhe
Haarspalterei. Erstaunlich findet er vor allem, wie exakt die Landvermesser bereits im 19. Jahrhundert ohne Hilfe von GPS und Computern gearbeitet hatten. Und: Das Ergebnis aller Messungen sei, dass der Mount Everest der höchste Berg der Welt ist - „das ist doch das Wichtigste.“

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Naturschauspiel in Frankreich Wasser marsch!

Am Mont-Saint-Michel in Frankreich bestaunen Tausende Touristen die sogenannte Jahrhundert-Flut. Der Klosterberg ist vom Wasser umringt. Grund des Spektakels ist eine besondere Konstellation der Gestirne. Mehr

21.03.2015, 13:46 Uhr | Gesellschaft
Gipfelstürmer Die beste deutsche Bergsteigerin

Sechs 8000-Meter-Berge hat sie erklommen: Alix von Melle. Damit gilt sie als die beste Höhenbergsteigerin Deutschlands. Eine Besonderheit bei ihr: die 43-Jährige zieht es vor, als Alpin Amateurin die 8000er dieser Welt zu besteigen. Deshalb steht sie nicht wie andere Bergsteiger unter dem Druck der Sponsoren und Medien und kann ihr Hobby tatsächlich noch als Erlebnis im Einklang mit der Natur zelebrieren. Mehr

30.01.2015, 21:33 Uhr | Sport
Wasser-Ski-Tour Mit dem Schlauchboot zum Gipfel

Eine Skitouren-Kreuzfahrt durch die dramatische Natur der nordnorwegischen Inselwelt ist ein unvergessliches Erlebnis. Dabei erreicht man selbst die abgelegensten Buchten mit den einsamsten Bergen. Mehr Von Franziska Horn

19.03.2015, 16:01 Uhr | Reise
Extrem-Einradfahrer 5.600 Meter den Berg runter

Lutz Eichholz liebt den Extremsport: Mit seinem Einrad wagte er die Abfahrt auf dem mehr als 5.600 Meter hohen Damavand in Iran. Trotz enormer Probleme mit der ungewohnten Höhe, Verletzungen im Begleitungsteam und Wetterverhältnissen von 40 bis -7 Grad Celsius gelang Lutz Eichholz die Rekordabfahrt. Noch nie wagte ein Einradfahrer eine Abfahrt aus solch spektakulärer Höhe. Mehr

04.02.2015, 10:49 Uhr | Sport
Germanwings-Absturz Überall herrscht Entsetzen

Am Dienstagvormittag wurde aus der Angst Gewissheit: Alle 150 Insassen des Flugs 4U 9525 aus Barcelona werden ihren Zielflughafen Düsseldorf nie erreichen. Sie starben in den französischen Alpen. Düsseldorf, Berlin und Paris sind in Trauer vereint. Mehr Von Reiner Burger und Michaela Wiegel, Düsseldorf/Paris

24.03.2015, 18:49 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 27.05.2003, 18:52 Uhr

Unterwäsche-Sketch Der Schöne und der Schwabbelige

David Beckham und der britische Komiker James Corden machen Quatsch in Unterhosen, Henry Maske versteckt nicht nur für Kinder Eier, und Harrison Ford darf nach der Notlandung mit seinem Privatflugzeug die Klinik verlassen – der Smalltalk. Mehr 6

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden