Home
http://www.faz.net/-gum-nl7r
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Mount Everest Wie hoch ist der höchste Berg der Welt?

Der Mount Everest ist weder der schönste, noch der für Bergsteiger anspruchsvollste Berg. Seine Faszination übt er vor allem durch seine Höhe aus - aber wie hoch genau der höchste Berg der Welt ist, bleibt bis heute umstritten.

© AP Vergrößern Egal wie hoch, der Gipfelsturm zählt. Chinesische Bergsteiger im Fernsehen.

Der Mount Everest ist weder der schönste, noch der für Bergsteiger anspruchsvollste Berg. Seine Faszination übt er vor allem durch seine Höhe aus - aber wie hoch genau der höchste Berg der Welt ist, bleibt bis heute umstritten.

Vor mehr als eineinhalb Jahrhunderten fanden britischen Geographen bei der Vermessung des indischen Subkontinents heraus, daß der Mount Everest der höchste Berg der Welt ist. Nach der Auswertung aller mit Hilfe der Trigonometrie ermittelten Messwerte legten sie seine Höhe auf 8.840 Meter fest. Rund ein Jahrhundert später, nach der Erstbesteigung des Mount Everest durch Edmund Hillary und Tenzing Norgay, wurde die Höhe aufgrund neuer Messungen direkt am
Berg um acht Meter nach oben korrigiert. Bis heute bleibt die nepalesische Regierung bei der damals ermittelten Höhe von 8.848 Metern, und auch auf zahlreichen Karten findet sich diese Zahl.

Mehr zum Thema

GPS gab den Ausschlag

Dabei hatte die amerikanische National Geographic Society 1999 mit Hilfe modernster Technologie seine Höhe erneut nach oben korrigiert. Nachdem sie die Bergspitze 50 Minuten lang mit Hilfe des satellitengesteuerten Global Positioning Systems beobachtet hatten, kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass der Mount Everest genau 8.850 Meter hoch ist.

Für Harka Gurung, den nepalesischen Geographen und Himalaja-Spezialisten, ist der Streit um die richtige Höhe
Haarspalterei. Erstaunlich findet er vor allem, wie exakt die Landvermesser bereits im 19. Jahrhundert ohne Hilfe von GPS und Computern gearbeitet hatten. Und: Das Ergebnis aller Messungen sei, dass der Mount Everest der höchste Berg der Welt ist - „das ist doch das Wichtigste.“

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Marsrover Curiosity Der Gale-Krater war einst ein See

Auf dem Roten Planeten könnte es einst eine längere feuchtwarme Klimaphase gegeben haben, die ideal für Seen und Flüsse war. Darauf deuten die jüngsten Ergebnisse des amerikanischen Forschungsroboters Curiosity hin. Mehr Von Manfred Lindinger

09.12.2014, 20:17 Uhr | Wissen
Auf Hochsee-Montage mit der ’Brave Tern

Die Männer sind auf Hochsee-Montage und das Installationsschiff "Brave Tern" ist ihr Arbeitsplatz: Ingenieure aus Norwegen, Mechaniker aus Deutschland, Crewmitglieder aus der ganzen Welt. 100 Kilometer vor der deutschen Küste errichten sie den Windpark Global Tech One. Ein Spagat zwischen Faszination und Knochenjob, Gefahr und Nervenkitzel. Mehr

18.09.2014, 12:13 Uhr | Wirtschaft
Im ewigen Eis Niederländerin erreicht Südpol mit Traktor

Die ehemalige niederländische Schauspielerin Manon Ossevoort hat sich ihren Lebenstraum erfüllt: Sie ist mit einem roten Traktor von ihrer Heimat aus bis zum Südpol gefahren. Mehr

09.12.2014, 15:24 Uhr | Gesellschaft
Über den Wipfeln ist keine Ruh’

Für Folkmusik ist solch eine Waldkulisse genau das Richtige. Um das Konzert aber richtig genießen zu können, sollten die Besucher im tschechischen Lipno allerdings schwindelfrei sein. Denn die Bühne liegt in luftiger Höhe über dem Boden des Böhmerwalds. Bis zu 40 Meter hoch führt ein Wanderweg durch die Baumwipfel, per Wendeltreppe kann das Publikum nach oben steigen. Mehr

22.08.2014, 15:13 Uhr | Reise
Denkmalschutz in den Bergen Schätze im Hochgebirge

Die Schutzhütten in den Alpen stehen nun selbst unter Schutz: Seit Jahrzehnten nicht verändert, sind sie wertvolle Dokumente der Architektur geworden. Mehr Von Stephanie Geiger

10.12.2014, 09:24 Uhr | Stil
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 27.05.2003, 18:52 Uhr

Carlo Perdersoli Bud ist ein Familienmensch

Bud Spencer spricht über die Liebe, Schauspieler Christoph Waltz plaudert über gruselige österreichische Traditionen und Paul McCartney versagt bei Musikspielen - der Smalltalk. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden