http://www.faz.net/-gum-ol37
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 01.01.2004, 12:32 Uhr

Merching Zwei Polizisten mit Dienstwaffe erschossen

Die Leichen weisen Kopfschüsse auf. Die 22jährige Frau und der 20jährige Mann der Bereitschaftspolizei hatten zuvor an einer Party teilgenommen. Bei der Tatwaffe handelt es sich um die Dienstpistole eines der Toten.

Die Leichen von zwei Polizisten sind am Donnerstag im schwäbischen Merching entdeckt worden. Die 22 Jahre alte Frau und ein zwei Jahre jüngerer Mann wiesen Kopfschüsse auf, teilten die Ermittler mit. Beide gehörten der Bereitschaftspolizei an. Die Tatwaffe ist die Dienstpistole eines der Opfer.

Zunächst war völlig unklar, ob die Frau und der Mann von einer unbekannten Person erschossen wurden oder ob es sich um eine Beziehungstat handelt. Die Augsburger Kripo nahm die Ermittlungen auf und verhängte außer einer knappen Erklärung eine Nachrichtensperre.

Gemeinsam Silvesterparty besucht

Wie das Polizeipräsidium Schwaben mitteilte, wurden die Frau und der Mann in der Neujahrsnacht gegen 1.50 Uhr auf einer Ortsstraße in Merching in unmittelbarer Nähe eines Autos gefunden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Privatauto und nicht um einen Dienstwagen. Die Leichen wiesen „Einschüsse im Kopfbereich auf“, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

Die beiden Beamten hatten vor ihrem Tod eine Silvesterparty in der kleinen Ortschaft besucht. Fahnder verweigerten Angaben zum Familienstand des Mannes und der Frau und darüber, ob die Kollegen ein intimes Verhältnis hatten.

Doppelmord oder Selbstmord

Auf Nachfrage erklärte ein Sprecher in Augsburg, die Ermittlungsbehörden beteiligten sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt an keinerlei Spekulationen zu den Umständen des Verbrechens. Es kämen sowohl ein Doppelmord einer unbekannten Person an den beiden Polizisten als auch Mord und Selbstmord als Beziehungstat der Frau und des Mannes in Frage, hieß es. Die beiden Leichen kamen zur Obduktion ins Institut für Rechtsmedizin nach München.

Quelle: ddp, dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Verdacht auf Doppelmord Zerstückelte Leichen in Leipziger Badesee gefunden

Eigentlich ist der Bagger in Leipzig ein beliebter Badesee. Nun wurde das Naturbad wohl Schauplatz eines grausigen Verbrechens. Die Polizei ermittelt nach zwei Leichenfunden wegen Doppelmordes. Mehr

29.07.2016, 15:33 Uhr | Gesellschaft
Auf Kuschelkurs Barack Obama umschwärmt Hillary Clinton

Auf dem Parteitag der Demokraten in Philadelphia hat sich der amerikanische Präsident Barack Obama hinter Hillary Clinton gestellt. Clinton geht bei der Wahl im November für die Demokraten ins Rennen um das Präsidentenamt. Obama schwärmte: Nie gab es eine Frau oder einen Mann, der so für das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika geeignet gewesen wäre wie Hillary. Mehr

29.07.2016, 15:00 Uhr | Politik
Liebe Mädchen, ich komme wieder!

Charlotte und Ludwig Piller sind vermutlich das Paar in Deutschland, das am längsten verheiratet ist. Was ist das Geheimnis ihrer Liebesbeziehung? Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Memmingen

30.07.2016, 08:38 Uhr | Gesellschaft
Afghanische Sportlerinnen Trikot statt Burka

Eine Seitenstrasse in Kabul: Junge Frauen machen sich auf den Weg zum Training. Ein ungewohntes Bild in der afghanischen Hauptstadt. Und das obwohl sie alle Mitglieder der afghanischen Damen-Radsport-Nationalmannschaft sind. Mehr

30.07.2016, 10:21 Uhr | Sport
Kirchenmusik in Sowjetrussland Die Gläubigen machten aus dem Kerker einen Tempel

Späte Blüten und die Krone der Märtyrer: Die Musikwissenschaftlerin Marina Rachmanowa dokumentiert die Geschichte der russischen Kirchenmusik unter der Sowjetmacht. Mehr Von Kerstin Holm

30.07.2016, 22:26 Uhr | Feuilleton

Emma-Chefin Alice Schwarzer wäre gerne Oma

Alice Schwarzer wünscht sich ein Enkelkind, Georg Uecker macht seine HIV-Infektion öffentlich und Bette Midler ist „total stolz“ über ihre neue Aufgabe – der Smalltalk. Mehr 22

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden