http://www.faz.net/-gum-8yhrv

Social Media-Stars : Lelis Traum von La La Land

Lisa (links) und Lena in Zahlen: Fast 15 Jahre alt, 11,1 Millionen Follower bei Instagram, 20 Millionen bei Musical.ly Bild: Patrick Slesiona

Dank des Internets sind die schwäbischen Zwillingsschwestern Lisa und Lena, fast fünfzehn, in ihrer Altersgruppe weltberühmt geworden. Wie aber geht es nun weiter?

          Fünfzehn Minuten. So lange, sagte einst Andy Warhol, werde künftig jeder von uns weltberühmt sein. Nach Ablauf dieser Zeit, so die implizite Botschaft, wird sich die Menschheit schon wieder neuen, ähnlich kurzlebigen Phänomenen zugewandt haben. Es war 1968, als die Prognose, die ursprünglich vom Medientheoretiker Marshall McLuhan stammte, dank Warhol ihrerseits berühmt wurde. Es gab keine Hunderte Fernsehkanäle, kein Internet und keine Smartphones. Knapp fünfzig Jahre später sind es der Ablenkungen so viele, dass der Ruhm in noch kleinerer Währung zu haben ist. Manchen reichen dafür heute fünfzehn Sekunden.

          Jörg Thomann

          Redakteur im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Zu den beliebtesten Apps, die die Zehn- bis Vierzehnjährigen an ihre Smartphones fesseln, zählt seit einiger Zeit Musical.ly. Damit kann man seine eigenen Playback-Performances zu kurzen Ausschnitten bekannter Songs filmen, schneiden, visuell verfremden und mit seinen Freunden oder auch mit allen anderen teilen. Seither kennt die Internetwelt neben dem User und dem Poser, den man vor allem auf Instagram antrifft, auch den „Muser“. Die Dauer der Filmchen, welche die Muser produzieren und ins Netz stellen, liegt bei maximal fünfzehn Sekunden.

          GUYS!Thank you so much for 20 Million Followers on musically !! Thank you so much for your support and your friendship!Wly♥️

          Ein Beitrag geteilt von Lisa and Lena | Germany® (@lisaandlena) am

          Ein solches Limit hat den angenehmen Nebeneffekt, dass sich nicht nur die Vorführung dieser Videos in überschaubarer Länge hält, sondern auch ein Filmwettbewerb, wie ihn an diesem späten Nachmittag die Oberschule Wathlingen als Höhepunkt einer Feier präsentiert. Sämtliche fünften bis zehnten Klassen der Schule aus dem Landkreis Celle treten im Musical.ly-Battle gegeneinander an, und zwar mit Variationen ein und desselben Songs: „Galway Girl“ von Ed Sheeran.

          Auf der Leinwand in der vollbesetzten Aula laufen jetzt also siebenundzwanzig Mal fünfzehn Sekunden Ed Sheeran, was auch nicht schlimmer ist als die tagtägliche Dauerrotation des Briten im Radio – und sogar deutlich unterhaltsamer: Fröhliche Mädchen üben sich im Formationstanz, schlaksige Jungs hüpfen ungelenkt durchs Bild, eine Klasse zündet eine Konfettikanone. Die Schüler der 5b ziehen mit Ed-Sheeran-Masken an der Kamera vorbei.

          Musical.ly for the masses: Smartphone-Videodreh in der Aula der Oberschule Wathlingen mit den Schülern als Statisten
          Musical.ly for the masses: Smartphone-Videodreh in der Aula der Oberschule Wathlingen mit den Schülern als Statisten : Bild: Patrick Slesiona

          Dass die beiden Überraschungsgäste, die eine junge Lehrerin in verschwörerischem Tonfall angekündigt hat, am heutigen Nachmittag lediglich die Sieger küren, statt selbst zum Wettkampf anzutreten, ist ein Glück für die Wathlinger Schüler, die ansonsten chancenlos wären. Zwar sind die Gäste ebenfalls Neuntklässlerinnen an einer ganz normalen Schule, doch in ihrem „Galway Girl“-Video taucht Sheeran nicht als Pappkamerad auf, sondern leibhaftig: Plötzlich reckt er grinsend seinen roten Schopf ins Bild.

          Was für normale Muser unvorstellbar wäre, ist für Lisa und Lena fast schon Alltag. Die Zwillingsschwestern aus einer Stadt bei Stuttgart, die in zwei Wochen ihren fünfzehnten Geburtstag feiern, sind bei Musical.ly die größten Stars überhaupt. Dass sie, was von den Schülern noch keiner weiß, gleich die Sieger des Wathlinger Wettbewerbs ehren werden, ist ein bisschen so, als überreichte Mesut Özil den Pokal beim Turnier der örtlichen D-Jugend.

          Weitere Themen

          Hundeparkhaus für müde Pfoten Video-Seite öffnen

          Intelligente Hütte : Hundeparkhaus für müde Pfoten

          In vielen Geschäften sind Vierbeiner nicht erlaubt - ein New Yorker Start-Up hat deshalb eine klimatisierte und voll vernetzte Hundehütte entwickelt. Sowohl der Halter als auch eine Zentrale haben Zugriff auf die Live-Daten aus dem Hundeparkhaus.

          Wie Schüler zu Helden werden

          Gründerserie : Wie Schüler zu Helden werden

          Ein Unternehmen aus Frankfurt hilft Kindern und Jugendlichen, sich sicher in der digitalen Welt zu bewegen. Die Gründer beweisen, dass auch Geisteswissenschaftler wirtschaftlich erfolgreiche Start-ups ins Leben rufen kölnnen.

          Trump und Bannon werfen sich in „Schlacht von Alabama“ Video-Seite öffnen

          Wahl um Senatssitz : Trump und Bannon werfen sich in „Schlacht von Alabama“

          Es ist eine Richtungsentscheidung: Im erzkonservativen Südstaat Alabama liefern sich der Demokrat Doug Jones und der Republikaner Roy Moore eine Schlammschlacht um einen frei werdenden Senatssitz. Präsident Trump unterstützt Moore, obwohl der frühere Richter minderjährige junge Frauen vor Jahrzehnten sexuell belästigt haben soll. Seine Anhänger ficht das nicht an.

          Topmeldungen

          Bestehen neben der AfD : Sächsische Schocktherapie

          Sachsen ist für die CDU eine Bewährungsprobe: Kaum sonstwo wird sie so von der AfD bedroht. Der neue Ministerpräsident Michael Kretschmer muss den Abstieg verhindern. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.