http://www.faz.net/-gum-93j2m

VW-Werk Baunatal : Kollegen kündigen nach Lottogewinn gemeinsam

  • Aktualisiert am

Der ehemalige Arbeitsplatz der Lottogewinner: das VW-Werk in Baunatal Bild: dpa

Eine Tippgemeinschaft, ein Lottogewinn. Drei Kollegen des VW-Werk Baunatal haben das große Los gezogen – und zwei von ihnen bereits ihre Kündigung eingereicht.

          Was würde man nicht alles mit einem Millionengewinn anstellen wollen? Drei Lotteriegewinner aus Baunatal wissen möglicherweise noch nicht ganz genau, was sie sich mit dem unverhofften Geldsegen leisten wollen. Dafür scheint ihnen aber klar zu sein, was sie nicht mehr tun wollen: arbeiten. Die drei Männer sind Kollegen im VW-Werk Baunatal – und zwei von ihnen reichten nach ihrem gemeinsamen Lotteriegewinn auch die gemeinsame Kündigung ein.

          Die Männer hatten nach Angaben der „HNA“ eine Tippgemeinschaft gegründet und regelmäßig gemeinsam gespielt. Der genaue Gewinnbetrag ist nicht bekannt, es soll sich aber um mehrere Millionen Euro handeln. Zwei der drei Gewinner reichten unmittelbar nach der Freudenbotschaft ihre Kündigung ein. Ein vierter Kollege, der kurz vor dem Gewinn aus der Gemeinschaft ausgetreten ist, soll ebenfalls nicht leer ausgehen: Die ehemaligen Tipp-Freunde haben ihm der „HNA“ zufolge ein Trostpflaster in Höhe von 100.000 Euro versprochen.

          Der VW-Pressesprecher Heiko Hillwig bestätigte der „Hessenschau“ die Sammel-Kündigung: “Die Gewinner gibt es.“ Die drei Lotto-Gewinner seien Kollegen gewesen, die in der gleichen Abteilung im Getriebebau arbeiteten.

          Weitere Themen

          Prozess gegen mutmaßliche IS-Unterstützer Video-Seite öffnen

          Angeklagt : Prozess gegen mutmaßliche IS-Unterstützer

          Bei den vier Männern handelt es sich um einen Deutsch-Marokkaner, zwei Türken und einen Deutschen im Alter zwischen 22 und 46 Jahren. Sie sollen sich in der mittlerweile verbotenen Berliner Fussilet-Moschee kennengelernt und radikalisiert haben.

          Sind Schulen die falschen Missionare?

          Dicke Kinder : Sind Schulen die falschen Missionare?

          Öffentliche Kampagnen zur Eindämmung der Fettsucht bei Kindern weiten sich aus, doch eine große britische Studie lässt Zweifel an der Nachhaltigkeit der Aufklärung aufkommen.

          Back to Brad? Video-Seite öffnen

          Jennifer Aniston wieder Single : Back to Brad?

          Noch ist die Schauspielerin mit Kollege Justin Theroux verheiratet - die beiden gaben nun an, sich bereits Ende des vergangenen Jahres getrennt zu haben.Kehrt sie nun zu ihrem Ex zurück?

          Topmeldungen

          Rechenzentren rund um den Globus beherbergen mittlerweile gigantische Datenmengen.

          Software-Weckruf : Wem gehört unser digitaler Zwilling?

          Es ist ein neuer Kampf von David gegen Goliath: Wie behalten wir die Kontrolle über unsere digitale Identität? Ein deutscher Unternehmer spricht eine drastische Warnung aus - und macht einen Vorschlag.

          Annegret Kramp-Karrenbauer : Merkel in Reserve

          Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer soll CDU-Generalsekretärin werden. Was wie ein Abstieg aussieht, ist eine Wette auf die Zukunft: Angela Merkel versucht ihr Erbe zu regeln.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.