http://www.faz.net/-gum-8gcwl

In der Umkleidekabine : Bislang unbekannter Beatles-Filmschnipsel veröffentlicht

  • Aktualisiert am

Bild: afp

Das australische Film- und Tonarchiv hat eine seltene Aufnahme veröffentlicht. Sie zeigt die jungen Beatles kurz vor einem Fernsehauftritt beim Herumblödeln in einem Make-up-Raum.

          In Australien sind bislang unbekannte private Filmaufnahmen der jungen Beatles aufgetaucht. Das nationale Film- und Tonarchiv veröffentlichte am Dienstag einen knapp einminütigen Schwarz-Weiß-Film, der die vier Musiker aus Liverpool beim Herumalbern in einem Make-up-Raum zeigt.

          Der 49 Sekunden lange Film wurde am 1. November 1965 von der australischen Tänzerin und Visagistin Dawn Swane mit einer Schmalfilmkamera gefilmt. Swane arbeitete damals für Granada TV in Manchester. Die Beatles blödeln vor der Kamera herum, während sie für einen Fernsehauftritt geschminkt werden.

          „Ich war im Make-up-Raum, und wir tranken Champagner“, sagte die heute 83 Jahre alte Swane. „Und ich weiß nicht mehr, ob es John (Lennon) oder Ringo (Starr) war – jedenfalls nahm mir jemand die Kamera weg und sagte ’so benutzt man eine Kamera nicht’ und wackelte mit der Kamera rauf und runter und rundherum, und alle haben herumgealbert.“

          Der Filmschnipsel gehört zu einer Reihe von Privataufnahmen, die Swanes Tochter dem australischen Nationalarchiv vermacht hat. Archiv-Kuratorin Tara Marynowsky sprach von „sehr seltenen“ Aufnahmen.

          Quelle: AFP

          Weitere Themen

          Durch die Zeit Video-Seite öffnen

          Der Osten damals und heute : Durch die Zeit

          Die Berliner Mauer war gerade gefallen, da zog Matthias Lüdecke mit einer alten Kamera durch den Osten Deutschlands. Nun war der Fotograf wieder dort – mit dem Handy.

          Topmeldungen

          Hier gibt ein Dolmetscher des Bamf zu Testzwecken eine arabische Sprachprobe ab.

          F.A.Z. exklusiv : Wenn der Dialekt die wahre Herkunft verrät

          Was tun, wenn Asylbewerber keinen gültigen Ausweis haben? Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge setzt nach eigener Auskunft weltweit einzigartige biometrische Sprachsoftware ein. Sie soll die Herkunft von Asylbewerbern eindeutig ermitteln.

          F.A.Z. exklusiv : Der FC Bayern wächst mit neuen Rekorden

          „Mia san immer reicher“: Sportlich kämpft das Münchner Fußballunternehmen um Anschluss. Wirtschaftlich hält man mit den Großen der Branche in Europa mit. Das zeigen die neuesten Zahlen.

          Artenvielfalt : „Das Problem sind die Monokulturen“

          Ausgeräumte Landschaften und einige Herbizide schaden Insekten, dabei sind die Tiere wichtig für die Landwirtschaft. Ein Gespräch mit Agrarökologe Teja Tscharntke von der Universität Göttingen zum Insektensterben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.