Home
http://www.faz.net/-gun-73hys
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

„Traumschiff“ Sascha Hehn wird Kapitän

Sascha Hehn kehrt nach mehr als 20 Jahren auf das „Traumschiff“ zurück. Früher war er nur Chef-Steward, dann Erster Offizier. Jetzt soll er Kapitän werden.

Schauspieler Sascha Hehn wird Kapitän auf dem „Traumschiff“. Seit mehr als 20 Jahren hat er in der ZDF-Serie nicht auf dem Deck der „MS Deutschland“ gestanden. „Wir haben immer Späße gemacht: Wenn ich zurückkomme, dann höchstens als Kapitän“, sagte Hehn am Mittwoch in München und bestätigte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Jetzt wird er von Januar 2013 an als Kapitän vor der Kamera stehen. „Das ist doch der Rentner-Job schlechthin. Wenn ich das 15 Jahre mache, bin ich Mitte 70“, sagte der Schauspieler, der an diesem Donnerstag seinen 58. Geburtstag feiert.

Hehn war von 1981 bis 1987 als Chef-Steward Victor auf dem Luxus-Dampfer zu sehen, von 1987 bis 1991 spielte er den Ersten Offizier Stefan Burger. Jetzt übernimmt er das Kommando auf der Brücke und tritt in die Fußstapfen von Siegfried Rauch, der seit 1999 Kapitän Jakob Paulsen war. „Es wird Zeit, Abschied zu nehmen“, sagte Rauch der „Bild“-Zeitung. „Ich habe die ganze Welt gesehen, jetzt ist es genug mit der Reiserei.“

Für den „Traumschiff“-Produzenten Wolfgang Rademann ist Hehn der perfekte Nachfolger für Rauch. „Der Bursche hat seinen Charme behalten, ist älter und reifer geworden und macht als Kapitän eine gute Figur“, sagte er der „Bild“. „Der Kreis schließt sich - denn mit ihm hat alles angefangen.“ Hehn wird nach Rauch, Heinz Weiss und Günter König der vierte Chef auf der „MS Deutschland“. Empfangen wird er wohl von Heide Keller, die als gute Seele Beatrice schon von Anfang an dabei ist.

Im Januar sollen die Dreharbeiten für die neuen „Traumschiff“-Folgen mit Hehn als Kapitän beginnen, die erste Reise führt ihn nach Australien. „Andere gewinnen im Lotto und ich darf um die Welt reisen“, sagte Hehn der dpa.

Für ihn bedeutet die neue Rolle auch die Rückkehr in Deutschlands Erste Fernseh-Liga. Nachdem er früher als Arzt in der „Schwarzwaldklinik“ vom Bildschirm kaum wegzudenken war, war Hehn, der zurückgezogen in Bayern auf dem Land lebt, in den vergangenen Jahren ein seltener Gast geworden im Fernsehen. Zuletzt war er Ende September in dem ZDF-Film „Ein Sommer in Schottland“ zu sehen. Für die Rolle ließ der früher als stets glatt rasierter Schönling bekanntgewordene Schauspieler sich schon einen Bart wachsen, der ihm auch als Kapitän gut zu Gesicht stehen könnte.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
WTA-Finals 2014 Diener einer Dame

Aleksandar Bajin und Dieter Kindlmann haben Traumjobs: Sie sind die Sparringspartner der Tennis-Größen Serena Williams und Maria Scharapowa. Und manchmal sind sie sogar mehr als das. Mehr Von Thomas Klemm

20.10.2014, 12:37 Uhr | Sport
Wichtigster Zeuge im Ecclestone Prozess sagt aus

Im Korruptionsprozess gegen Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat am Freitag der frühere Banker Gerhard Gribkowsky ausgesagt. Mehr

09.05.2014, 17:04 Uhr | Wirtschaft
Kurzlebige Produkte Stirb, Toaster!

Pech oder Methode? Wenn ein Elektro-Gerät kurz nach Ablauf der Garantie den Geist aufgibt, ist das ärgerlich. Frankreich will einen vorzeitigen Produkttod künftig als Betrug ahnden. Dass dahinter Vorsatz steckt, lässt sich aber schwer beweisen. Mehr

24.10.2014, 10:27 Uhr | Finanzen
Philipp Lahm ist guter Dinge

Der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist gut gelaunt: Meinem Fuß geht es gut, wegen mir kann die WM jetzt losgehen, sagte Philipp Lahm. Auch auf das tropische Klima sehen sich die Deutschen gut vorbereitet. Mehr

10.06.2014, 20:58 Uhr | Sport
Mittelstandsanleihen-Ticker Deutsche Forfait mit hohem Verlust

Das Rating des Hemdenherstellers Seidensticker sinkt auf B+. Stefan Lübbe, Mehrheitsaktionär des Bastei-Lübbe-Verlags ist unerwartet verstorben. Mehr

14.10.2014, 15:20 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 10.10.2012, 11:14 Uhr

Mandy Capristo Und weiter geht’s

An einem Wochenende, an dem alle Stars und Sternchen dieser Welt in ihren Wohnungen zu bleiben scheinen, meldet sich immerhin Mandy Capristo mal wieder. Die frühere Freundin von Weltfußballer Mesut Özil scheint nicht mehr ganz so traurig – der Smalltalk. Mehr 4

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden