http://www.faz.net/-gum-73hys
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Veröffentlicht: 10.10.2012, 11:14 Uhr

„Traumschiff“ Sascha Hehn wird Kapitän

Sascha Hehn kehrt nach mehr als 20 Jahren auf das „Traumschiff“ zurück. Früher war er nur Chef-Steward, dann Erster Offizier. Jetzt soll er Kapitän werden.

Schauspieler Sascha Hehn wird Kapitän auf dem „Traumschiff“. Seit mehr als 20 Jahren hat er in der ZDF-Serie nicht auf dem Deck der „MS Deutschland“ gestanden. „Wir haben immer Späße gemacht: Wenn ich zurückkomme, dann höchstens als Kapitän“, sagte Hehn am Mittwoch in München und bestätigte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Jetzt wird er von Januar 2013 an als Kapitän vor der Kamera stehen. „Das ist doch der Rentner-Job schlechthin. Wenn ich das 15 Jahre mache, bin ich Mitte 70“, sagte der Schauspieler, der an diesem Donnerstag seinen 58. Geburtstag feiert.

Hehn war von 1981 bis 1987 als Chef-Steward Victor auf dem Luxus-Dampfer zu sehen, von 1987 bis 1991 spielte er den Ersten Offizier Stefan Burger. Jetzt übernimmt er das Kommando auf der Brücke und tritt in die Fußstapfen von Siegfried Rauch, der seit 1999 Kapitän Jakob Paulsen war. „Es wird Zeit, Abschied zu nehmen“, sagte Rauch der „Bild“-Zeitung. „Ich habe die ganze Welt gesehen, jetzt ist es genug mit der Reiserei.“

Für den „Traumschiff“-Produzenten Wolfgang Rademann ist Hehn der perfekte Nachfolger für Rauch. „Der Bursche hat seinen Charme behalten, ist älter und reifer geworden und macht als Kapitän eine gute Figur“, sagte er der „Bild“. „Der Kreis schließt sich - denn mit ihm hat alles angefangen.“ Hehn wird nach Rauch, Heinz Weiss und Günter König der vierte Chef auf der „MS Deutschland“. Empfangen wird er wohl von Heide Keller, die als gute Seele Beatrice schon von Anfang an dabei ist.

Im Januar sollen die Dreharbeiten für die neuen „Traumschiff“-Folgen mit Hehn als Kapitän beginnen, die erste Reise führt ihn nach Australien. „Andere gewinnen im Lotto und ich darf um die Welt reisen“, sagte Hehn der dpa.

Für ihn bedeutet die neue Rolle auch die Rückkehr in Deutschlands Erste Fernseh-Liga. Nachdem er früher als Arzt in der „Schwarzwaldklinik“ vom Bildschirm kaum wegzudenken war, war Hehn, der zurückgezogen in Bayern auf dem Land lebt, in den vergangenen Jahren ein seltener Gast geworden im Fernsehen. Zuletzt war er Ende September in dem ZDF-Film „Ein Sommer in Schottland“ zu sehen. Für die Rolle ließ der früher als stets glatt rasierter Schönling bekanntgewordene Schauspieler sich schon einen Bart wachsen, der ihm auch als Kapitän gut zu Gesicht stehen könnte.

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eintracht Frankfurt Ich bin sicher: Wir schaffen es

Alex Meier macht sich keine Gedanken über die zweite Liga – der verletzte Topstürmer über den Glauben an eine erstklassige Zukunft der Eintracht und seinen Comeback-Plan. Mehr Von Marc Heinrich, Frankfurt

20.04.2016, 06:25 Uhr | Rhein-Main
Video Titanic-Chef: Merkel nähert sich Erdogan und anderen Despoten an

Titanic-Chef Tim Wolff hat sich zur Entscheidung Angela Merkels zur Causa Böhmermann geäußert. Außerdem wolle das Satire-Magazin Erdogan nicht weiter beleidigen, sagte Wolff. Stattdessen wolle man sämtliche Staatspräsidenten der ganzen Welt in der nächsten Ausgabe beleidigen. Mehr

15.04.2016, 20:11 Uhr | Politik
Der Zürich-Krimi im Ersten Geläutert am See

Ein Anwalt aus Frankfurt will sich in der Schweiz bessern. Den Mann, der ihn spielt, kennen wir aus der Schwarzwaldklinik und vom Traumschiff: Christian Kohlund schlägt sich im neuen Zürich-Krimi ziemlich gut. Mehr Von Matthias Hannemann

28.04.2016, 19:31 Uhr | Feuilleton
Video-Filmkritik Anhedonia – Narzissmus als Narkose

Anhedonia – Narzissmus als Narkose von Patrick Siegfried Zimmer in der F.A.Z-Filmkritik. Mehr

04.04.2016, 18:51 Uhr | Feuilleton
Sachsen-Anhalt AfD-Abgeordneter beschäftigt früheren NPD-Bundestagskandidaten

Früher war Stefan Träger Bundestagskandidat für die rechtsextreme NPD, jetzt wird er für die AfD in Sachsen-Anhalt arbeiten. Der Landtagsabgeordnete Jan Wenzel Schmidt stellt ihn als Mitarbeiter an – ihm sei nichts Negatives über Träger zu Ohren gekommen. Mehr

22.04.2016, 15:17 Uhr | Politik

David Coulthard Formel-1-Star fährt zu schnell

David Coulthard ist in Frankreich geblitzt worden, Jörg Hartmann will seine beiden Töchter zu selbstbewussten Frauen erziehen, und Hulk Hogan zieht wieder gegen „Gawker“ vor Gericht – der Smalltalk. Mehr 5

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden