http://www.faz.net/-gum-y6n6

Schauspieler Charlie Sheen : Applaus für jeden Absturz

  • -Aktualisiert am

Kurz vor dem Karriereende? Diverse Brandherde belasten Schauspieler Charlie Sheen Bild:

Alkohol, Drogen, Gewalt - die Liste seiner Probleme ist lang. Doch Fans und Kollegen in Hollywood feiern Charlie Sheen trotz seiner Skandale. Das hochdotierte Spiel ohne Grenzen geht nicht mehr lange gut, meinen dagegen Psychologen.

          Als Charlie Sheen vor einigen Tagen auf den Parkplatz der Warner Brothers Studios im kalifornischen Burbank einbog, wurde er schon ungeduldig erwartet: nicht von dem aufgebrachten Callgirl Christina Walsh, das der Schauspieler im Kokainrausch in ein Hotelbadezimmer gejagt hatte, nicht von seiner Noch-Ehefrau Brooke Mueller, die am Vortag mit den Scheidungspapieren überrascht wurde, und auch nicht von den nervösen Produzenten der Erfolgsshow „Two and a Half Men“, die nach den jüngsten Eskapaden ihres Hauptdarstellers um die Einschaltquoten fürchteten.

          Sheen, die Augen hinter einer dunklen Sonnenbrille verborgen und entspannt lächelnd, wurde vielmehr von einer Horde Fans und Paparazzi begrüßt, die dem Fünfundvierzigjährigen nach seinem jüngsten Drogenabsturz im noblen New Yorker Plaza-Hotel einen Heldenempfang bereiteten, der an das antike Rom oder zumindest an eine Fußball-Weltmeisterschaft erinnerte. „Charlie, du hast es drauf“, jubelten die versammelten Fotografen und Anhänger des Golden-Globe-Preisträgers, bevor Sheens Kollegen ihn im Studio vor Beginn der Dreharbeiten mit aufmunternden Kopfhoch-Gesten und innigen Umarmungen willkommen hießen. „Ich finde es schockierend, dass sein Verhalten akzeptiert wird“, sagte ein Mitarbeiter des Filmteams kleinlaut, ohne aber weiter auf den Lebensstil von „Hollywoods leistungsfähigstem Süchtigen“ eingehen zu wollen.

          Splitternackt im luxuriösen Quartier

          Die Psychologin Pamela Varady dagegen macht aus ihrem Unbehagen keinen Hehl. „Es ist erschreckend, wie Charlie Sheen sich selbst schadet und andere missbraucht, um dann einfach wieder am Set aufzutauchen, als würde er nach einem verdorbenen Sandwich unter Verdauungsproblemen leiden“, schimpft Varady, die in ihrer Praxis in Santa Monica bei Los Angeles täglich mit Celebrities zu tun hat. „Solange Charlie sein Verhalten nur als oberflächliches Ärgernis begreift und nicht als widerwärtige Entgleisung, besteht keine Hoffnung auf Besserung. Eine Lappalie – oder die von Herrn Sheen zitierte Allergie – hat noch nie jemanden dazu bewogen, eine Entziehungskur zu absolvieren oder sich in psychotherapeutische Behandlung zu begeben.“

          Gute Zeiten: Sheen und seine damalige Frau Brooke Mueller 2008

          Die Mär von der allergischen Reaktion auf ein Medikament, die Sheens Sprecher Stan Rosenfield nach dem Wutausbruch seines berühmten Klienten im Plaza umgehend verbreitete, scheint sich auch mit dem Szenario im Hotel nicht ganz zu decken. Als die Beamten des New York Police Department dort in der vergangenen Woche nach einem Notruf in der Suite 1832 vorstellig wurden, bot sich ihnen ein fast surreales Bild. Der Schauspieler war gerade dabei, splitternackt das barocke Mobiliar des luxuriösen Quartiers zu zertrümmern, während sich seine Begleitung, die 22 Jahre alte Porno-Darstellerin Walsh, bekannt unter ihrem Künstlernamen Capri Anderson, weinend im Bad verschanzt hielt. Wie der laut Polizeibericht „emotional verwirrte“ Sheen den Beamten sagte, habe Walsh ihm nach einer alkohol- und kokainunterfütterten Nacht eine teure Uhr gestohlen und ihn dadurch in Rage gebracht.

          Die Wende beim Weihnachtsfrühstück

          Der Chronometer, auch wenn er einen Wert von fast 150.000 Dollar haben soll, scheint dieser Tage jedoch Sheens geringste Sorge. „Er zeigt alle Anzeichen einer ausgeprägten narzisstischen Persönlichkeitsstörung, die durch eine Tendenz, andere Menschen systematisch zu verletzen, noch verschlimmert wird“, meint die in Beverly Hills und Santa Monica praktizierende Psychiaterin Linda Moghtader. „Gerade in der Kombination mit Drogen kann das schnell zu Szenerien wie bei O. J. Simpson führen.“ Während der gefallene amerikanische Football-Star, der nach der Ermordung seiner Frau Nicole Brown Simpson und ihres Freundes Ronald Goldman im Jahr 1995 in einem spektakulären Strafprozess einen Freispruch erzielte und zwei Jahre später in einem Zivilverfahren wegen „widerrechtlicher Tötung“ zur Zahlung von 33, 5 Millionen Dollar verurteilt wurde, heute wegen eines bewaffneten Raubüberfalls in einem Gefängnis in Nevada sitzt, sind Sheens Übergriffe bislang nahezu ohne juristische Folgen geblieben.

          Einen Pistolenschuss in den Oberarm seiner damaligen Verlobten Kelly Preston deklarierten die auf Publicity bedachten Beteiligten 1990 unisono als „Unfall“, und eventuelle Enthüllungen über Handgreiflichkeiten in der Ehe mit dem früheren „Bond Girl“ Denise Richards wurden 2006 in bewährter Hollywood-Manier durch eine großzügige Scheidungsvereinbarung aufgefangen.

          Weitere Themen

          Kult-Comicautor Stan Lee ist tot

          Ganz normale Superhelden : Kult-Comicautor Stan Lee ist tot

          Im Wettkampf am Zeitungskiosk war Stan Lee eine treibende Kraft, die Charaktere sprudelten aus dem Comicautor nur so heraus. Viele seiner rund 350 Figuren waren menschlicher und nahbarer als die der Konkurrenz. Die Comic-Welt verliert einen Helden unter Superhelden.

          „Ich tauge nicht zum Prinzen“

          Schauspieler Ludwig Trepte : „Ich tauge nicht zum Prinzen“

          Zweiter Weltkrieg, deutsche Teilung, Wiedervereinigung: Nicht nur in „Deutschland 86“ spielt Ludwig Trepte sich durch die jüngere deutsche Geschichte. Dabei überragt er oft alle anderen – auch in seinen Nebenrollen. Ein Treffen.

          Topmeldungen

          Michelle Obama auf Lesetour an ihrer ehemaligen High School für ihr Buch „Becoming“

          Michelle Obamas Buch : „Das werde ich ihm niemals verzeihen“

          Heute erscheint das Buch „Becoming“, in dem Michelle Obama von ihrer Ehe und ihrer Zeit als First Lady erzählt. Es geht um Schmerz und Ehekrisen – aber auch um Präsident Donald Trump.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.