http://www.faz.net/-gum-u7lx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 27.01.2007, 15:48 Uhr

Multikulti bei Miss-Wahl Deutsche Frauen müssen nicht Petra heißen

Die in Russland geborene Schülerin Svetlana Tsys ist im ägyptischen Hurghada zur Miss Deutschland gewählt worden. Auf eine Frage zur Rolle der Frau sagte sie: „Vieles hat sich positiv verändert. Immerhin haben wir eine Bundeskanzlerin.“

© dpa Miss Deutschland: Svetlana Tsys

Bei der Wahl zur Miss Deutschland 2007 hat die 18 Jahre alte Schülerin Svetlana Tsys am Freitagabend im ägyptischen Hurghada alle 16 Konkurrentinnen aus dem Feld geschlagen.

Die 1,80 Meter große Blondine hatte schon mit 14 Jahren ihre erste Miss-Wahl gewonnen. Doch die Krone der Miss Berlin hatte das Mädchen mit dem herzförmigen Gesicht damals wieder zurückgeben müssen, als herauskam, dass sie das vorgeschriebene Mindestalter von 16 Jahren noch nicht erreicht hatte.

Erstaunlich üppige Rundungen

Diesmal hatte die in Russland geborene Svetlana, die als Miss Ostdeutschland an dem Finale am Roten Meer teilnahm, dafür umso mehr Grund, zu strahlen. Mit ihren für Model-Verhältnisse geradezu üppigen Rundungen wirkt sie nicht wie eine kühle Schönheit, sondern eher wie das sprichwörtliche Mädchen von nebenan.

Svetlana Tsys gewinnt Miss Deutschland Wahl © dpa Vergrößern Die Krönung durch ihre Vorgängerin Daniela Domröse

Als sie sich im pinkfarbenen Abendkleid vorstellen musste, tat sie das auf Deutsch, Englisch und Russisch. Auf eine Frage zur Rolle der Frau in der heutigen Gesellschaft, sagte sie: „Vieles hat sich positiv verändert. Immerhin haben wir in Deutschland jetzt eine Bundeskanzlerin, Frau Merkel.“

Prüfende Blicke der Damen mit Kopftuch

Es war das erste Mal, dass eine Miss Deutschland Wahl im Ausland stattfand. An der Feier in einem Hotel am Roten Meer nahmen auch zahlreiche ägyptische Gäste teil, darunter auch die amtierende Miss Ägypten, Fauzija Mohammed, die sich gerne zusammen mit der Siegerin aus Berlin fotografieren ließ.

Und selbst die Damen mit Kopftuch riskieren einen prüfenden Blick auf die schlanken Deutschen mit ihren Tätowierungen und Bauchpiercings. Erstaunt stellen die Ägypter fest, dass deutsche Frauen im Jahr 2007 nicht unbedingt Petra oder Martina heißen müssen. Miss Nordrhein-Westfahlen heißt mit Nachnamen Simijonovic. Miss Baden-Württemberg hat Vorfahren in Thailand, und die mit 16 Jahren jüngste Teilnehmerin, Miss Berlin, hat ihre Wurzeln in der Türkei.

Tränen bei der älteren Schwester

Dieses multikulturelle Flair passt aber offensichtlich nicht allen. Auf die Frage des Moderators, warum die Jury ausgerechnet sie auswählen sollte, antwortet Miss Bayern Nadine Domröse (22): „Ich bin ein gebürtig deutsches Mädchen.“ Als sie dann doch „nur“ den zweiten Platz belegt, lächelt Nadine trotzdem tapfer weiter. Ihre zwei Jahre ältere Schwester Daniela, die als Miss Deutschland 2006 zu gerne Krone und Schärpe an die kleine Schwester weitergegeben hat, weint dagegen bitterlich.

Svetlana Tsys freut sich nun darauf, Deutschland demnächst bei der Miss-Europa-Wahl in Kiew und beim Finale der Miss Intercontinental in China zu vertreten. Neben dem Miss-Deutschland-Wettbewerb gibt es auch noch die Wahl der Miss Germany, die am 10. Februar im Europa-Park Rust (Baden-Württemberg) stattfinden soll.

Quelle: FAZ.NET mit Material von dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kopftuch im Gericht Ist das dem Bürger zuzumuten?

Die Muslimin Aqilah Sandhu ist angehende Juristin. Bayern wollte der Rechtsreferendarin das Kopftuch verbieten. Sie klagte dagegen und gewann. Mehr Von Hannah Winter, Berlin

22.07.2016, 12:34 Uhr | Politik
Wahl in Amerika Demokraten küren Clinton zur Präsidentschaftskandidatin

Hillary Clinton ist nun offiziell Präsidentschaftskandidatin der Demokraten in den Vereinigten Staaten. Mit ihr tritt erstmals eine Frau für eine der beiden großen Parteien im Kampf um das Präsidentenamt an. Mehr

27.07.2016, 07:48 Uhr | Politik
Partnervermittlung Sorgt mit Krone fürs Herz

Jutta Prinzessin von Preußen will Partnersuchenden helfen. Prinzen hat sie aber keine im Angebot. Mehr Von Sabine Börchers, Mainz

26.07.2016, 12:07 Uhr | Rhein-Main
Staatliches Doping IOC schließt Russland nicht von Olympia aus

Die Leitung des Internationalen Olympischen Komitees um den deutschen Präsidenten Thomas Bach hat die russischen Athleten nicht grundsätzlich von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ausgeschlossen. Stattdessen sollen die Welt-Sportverbände entscheiden. Mehr

25.07.2016, 15:01 Uhr | Sport
Immobilien Gesetz lässt Vergabe von Baukrediten einbrechen

Die Folgen einer EU-Richtlinie zu Immobilienkrediten führt zu Kritik der Sparkassen. Die Reform benachteiligt vor allem eine Gruppe. Mehr Von Oliver Schmale, Stuttgart

26.07.2016, 20:11 Uhr | Finanzen

Schwierige Fernbeziehung Hannes Jaenicke ist wieder solo

Trotz kürzlicher Trennung träumt Hannes Jaenicke von Kindern, Udo Lindenberg wird von seiner Geburtsstadt geehrt, und Frauke Petry hat sich auch offiziell von ihrem Ex-Mann getrennt – der Smalltalk. Mehr 14

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden