http://www.faz.net/-gum-u7lx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 27.01.2007, 15:48 Uhr

Multikulti bei Miss-Wahl Deutsche Frauen müssen nicht Petra heißen

Die in Russland geborene Schülerin Svetlana Tsys ist im ägyptischen Hurghada zur Miss Deutschland gewählt worden. Auf eine Frage zur Rolle der Frau sagte sie: „Vieles hat sich positiv verändert. Immerhin haben wir eine Bundeskanzlerin.“

© dpa Miss Deutschland: Svetlana Tsys

Bei der Wahl zur Miss Deutschland 2007 hat die 18 Jahre alte Schülerin Svetlana Tsys am Freitagabend im ägyptischen Hurghada alle 16 Konkurrentinnen aus dem Feld geschlagen.

Die 1,80 Meter große Blondine hatte schon mit 14 Jahren ihre erste Miss-Wahl gewonnen. Doch die Krone der Miss Berlin hatte das Mädchen mit dem herzförmigen Gesicht damals wieder zurückgeben müssen, als herauskam, dass sie das vorgeschriebene Mindestalter von 16 Jahren noch nicht erreicht hatte.

Erstaunlich üppige Rundungen

Diesmal hatte die in Russland geborene Svetlana, die als Miss Ostdeutschland an dem Finale am Roten Meer teilnahm, dafür umso mehr Grund, zu strahlen. Mit ihren für Model-Verhältnisse geradezu üppigen Rundungen wirkt sie nicht wie eine kühle Schönheit, sondern eher wie das sprichwörtliche Mädchen von nebenan.

Svetlana Tsys gewinnt Miss Deutschland Wahl © dpa Vergrößern Die Krönung durch ihre Vorgängerin Daniela Domröse

Als sie sich im pinkfarbenen Abendkleid vorstellen musste, tat sie das auf Deutsch, Englisch und Russisch. Auf eine Frage zur Rolle der Frau in der heutigen Gesellschaft, sagte sie: „Vieles hat sich positiv verändert. Immerhin haben wir in Deutschland jetzt eine Bundeskanzlerin, Frau Merkel.“

Prüfende Blicke der Damen mit Kopftuch

Es war das erste Mal, dass eine Miss Deutschland Wahl im Ausland stattfand. An der Feier in einem Hotel am Roten Meer nahmen auch zahlreiche ägyptische Gäste teil, darunter auch die amtierende Miss Ägypten, Fauzija Mohammed, die sich gerne zusammen mit der Siegerin aus Berlin fotografieren ließ.

Und selbst die Damen mit Kopftuch riskieren einen prüfenden Blick auf die schlanken Deutschen mit ihren Tätowierungen und Bauchpiercings. Erstaunt stellen die Ägypter fest, dass deutsche Frauen im Jahr 2007 nicht unbedingt Petra oder Martina heißen müssen. Miss Nordrhein-Westfahlen heißt mit Nachnamen Simijonovic. Miss Baden-Württemberg hat Vorfahren in Thailand, und die mit 16 Jahren jüngste Teilnehmerin, Miss Berlin, hat ihre Wurzeln in der Türkei.

Tränen bei der älteren Schwester

Dieses multikulturelle Flair passt aber offensichtlich nicht allen. Auf die Frage des Moderators, warum die Jury ausgerechnet sie auswählen sollte, antwortet Miss Bayern Nadine Domröse (22): „Ich bin ein gebürtig deutsches Mädchen.“ Als sie dann doch „nur“ den zweiten Platz belegt, lächelt Nadine trotzdem tapfer weiter. Ihre zwei Jahre ältere Schwester Daniela, die als Miss Deutschland 2006 zu gerne Krone und Schärpe an die kleine Schwester weitergegeben hat, weint dagegen bitterlich.

Svetlana Tsys freut sich nun darauf, Deutschland demnächst bei der Miss-Europa-Wahl in Kiew und beim Finale der Miss Intercontinental in China zu vertreten. Neben dem Miss-Deutschland-Wettbewerb gibt es auch noch die Wahl der Miss Germany, die am 10. Februar im Europa-Park Rust (Baden-Württemberg) stattfinden soll.

Quelle: FAZ.NET mit Material von dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kaminers Deutschlandreise Wo Frankfurter die Integration verweigern

Für den Sender 3sat toure ich weiter durch die Republik. In Offenbach zeigt mir ein marokkanischer Rapper, was weltoffenes Schubladendenken bedeutet. Mehr Von Wladimir Kaminer

24.08.2016, 17:52 Uhr | Feuilleton
Alternative Ernährung Berlin als Trendstadt für Veganer

Immer mehr Menschen wollen sich vegan, also ganz ohne tierische Produkte ernähren: 900.000 sollen es in ganz Deutschland sein. Fast zehn Prozent davon leben Schätzungen zufolge in Berlin, und so ist es nicht überraschend, dass die deutsche Hauptstadt hier Trendsetter ist. In Berlin gibt es mehr vegane Restaurants als in Paris oder London, und immer mehr vegane Betriebe schießen aus dem Boden. Mehr

23.08.2016, 02:00 Uhr | Gesellschaft
Burkaverbot Das Gesicht der Frauen

Es wird heftig über ein Verbot der Vollverschleierung diskutiert – aber nicht über die Frauen, die es betrifft. Wo bleiben die Hauptpersonen in dieser Debatte? Mehr Von Julia Bähr

24.08.2016, 11:36 Uhr | Feuilleton
Weltrekord Eine indische Frau spielt 31 Stunden lang Schlagzeug

Der bisherige Weltrekord für das längste Schlagzeugspiel lag bei 24 Stunden. Diese Zeit hat Srishti Patidar im indischen Indore locker geknackt. Mit ihrer Aktion will sie vor allem Mädchen in ihrem Land für das Schlagzeugspielen begeistern. Mehr

24.08.2016, 19:40 Uhr | Gesellschaft
Anstieg durch Zuwanderung Deutschland hat 82,2 Millionen Einwohner

Die Bevölkerung in Deutschland ist auf 82,2 Millionen gestiegen. Das liegt vor allem an der Zuwanderung. Noch nie kamen so viele Menschen nach Deutschland wie im vergangenen Jahr. Mehr

26.08.2016, 09:27 Uhr | Politik

Dwayne Johnson Jahreseinnahmen von 64,5 Millionen Dollar

Dwayne Johnson steigt auf zum bestbezahlten Schauspielstar, „Ghostbusters“-Schauspielerin Leslie Jones ist abermals angegriffen worden und das 15. Kind von Rapper DMX heißt Exodus – der Smalltalk. Mehr 6

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden