Home
http://www.faz.net/-gum-761iz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

MS Deutschland Streit um Traumschiff geht in nächste Runde

Andreas Jungblut, ehemaliger Kapitän der „Deutschland“, will zurück auf die Brücke des „Traumschiffs“. Die gütliche Einigung mit dem Eigner scheiterte jedoch vor Gericht.

© dpa Andreas Jungblut, früher Kapitän der „Deutschland“.

Ein Gütetermin vor dem Arbeitsgericht Lübeck zwischen dem früheren Kapitän der MS „Deutschland“, Andreas Jungblut, und der Reederei Deilmann hat kein Ergebnis gebracht. Damit geht der juristische Streit weiter. Jungblut hatte 27 Jahre lang für die in Neustadt in Holstein sitzende Reederei gearbeitet, davon 13 Jahre lang als Kapitän der „Deutschland“, bevor er im Oktober fristlos entlassen worden war.

Mehr zum Thema

Frank Pergande Folgen:

Zuvor hatte Jungblut seinen Arbeitgeber immer wieder scharf kritisiert. Dabei ging es vor allem um die Pläne der Reederei, die im ZDF als „Traumschiff“ bekanntgewordene „Deutschland“ künftig unter der Flagge Maltas fahren zu lassen.

Während der Olympischen Spiele in London wendete sich der Kapitän sogar an Bundespräsident Joachim Gauck. Die „Deutschland“ lag damals als Hotelschiff für deutsche Sportler und Gäste in Londoner Hafen. Jungblut sagte nach dem Gerichtstermin in Lübeck, er wolle wieder auf die Brücke der „Deutschland“ zurück.

Quelle: F.A.Z.

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Entlassene Museumschefin Deliss wehrt sich gegen fristlose Kündigung

Im Mai hat die Stadt die damalige Direktorin des Weltkulturen-Museums Deliss fristlos entlassen. Schon derzeit schwieg die Stadt zu den Gründen der Kündigung. Nun geht Deliss vor Gericht - und verzögert so die Nachfolge. Mehr

26.08.2015, 06:54 Uhr | Rhein-Main
Flüchtlingspolitik Gauck nennt Angriffe auf Flüchtlingsheime "widerwärtig"

Der Wind, der mancherorts in Deutschland weht, bereitet Bundespräsident Joachim Gauck Sorge. Auf dem Symposium Wer ist Wir? ging es im Berliner Schloss Bellevue um Identität, Zugehörigkeit und Zusammenhalt in Deutschland. Und den sieht Gauck zunehmend gefährdet. Mehr

09.07.2015, 15:04 Uhr | Politik
Vom Flüchtling zur Betreuerin Die zwei Leben der Reem Al-Abali

Als Kind war Reem Al-Abali selbst Flüchtling. Heute hilft sie anderen Asylbewerbern, indem sie ihnen von der Gegenwart erzählt – und sagen kann, was danach kommt. Mehr Von Frank Pergande, Horst

25.08.2015, 09:17 Uhr | Politik
Federica Mogherini in Lübeck EU-Außenbeauftragte warnt vor Grexit

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hat beim Treffen der G7 in Lübeck vor einem Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone gewarnt. Zu den G7-Staaten, deren Außenminister sich seit Dienstag zu Gesprächen treffen, gehören die Vereinigten Staaten, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Japan und Kanada. Mehr

15.04.2015, 15:38 Uhr | Politik
Im Interview: Stefan Polónyi Ingenieurmangel? - Ingenieurausbildung!

Die Politik beklagt den Ingenieurmangel und die hohe Abbrecherquote. Dabei könnte eine praxisgerechte Reform des Studiums viele Probleme lösen, sagt der Tragwerksplaner Stefan Polónyi. Mehr

19.08.2015, 11:49 Uhr | Feuilleton

Veröffentlicht: 25.01.2013, 14:40 Uhr

Joko und Klaas Klare Botschaft gegen rechte Hetzer

Joko und Klaas finden klaren Worte gegen rechte Hetzer, Pierce Brosnan fände einen schwarzen oder schwulen James Bond spannend und Donald Howard erwartet wieder Nachwuchs – der Smalltalk. Mehr 12



Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden