Home
http://www.faz.net/-gun-761iz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

MS Deutschland Streit um Traumschiff geht in nächste Runde

Andreas Jungblut, ehemaliger Kapitän der „Deutschland“, will zurück auf die Brücke des „Traumschiffs“. Die gütliche Einigung mit dem Eigner scheiterte jedoch vor Gericht.

© dpa Vergrößern Andreas Jungblut, früher Kapitän der „Deutschland“.

Ein Gütetermin vor dem Arbeitsgericht Lübeck zwischen dem früheren Kapitän der MS „Deutschland“, Andreas Jungblut, und der Reederei Deilmann hat kein Ergebnis gebracht. Damit geht der juristische Streit weiter. Jungblut hatte 27 Jahre lang für die in Neustadt in Holstein sitzende Reederei gearbeitet, davon 13 Jahre lang als Kapitän der „Deutschland“, bevor er im Oktober fristlos entlassen worden war.

Mehr zum Thema

Frank Pergande Folgen:  

Zuvor hatte Jungblut seinen Arbeitgeber immer wieder scharf kritisiert. Dabei ging es vor allem um die Pläne der Reederei, die im ZDF als „Traumschiff“ bekanntgewordene „Deutschland“ künftig unter der Flagge Maltas fahren zu lassen.

Während der Olympischen Spiele in London wendete sich der Kapitän sogar an Bundespräsident Joachim Gauck. Die „Deutschland“ lag damals als Hotelschiff für deutsche Sportler und Gäste in Londoner Hafen. Jungblut sagte nach dem Gerichtstermin in Lübeck, er wolle wieder auf die Brücke der „Deutschland“ zurück.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Einigung ohne Gericht? Bewegung im Streit um Burger King

Kann der Franchisenehmers Yi-Ko seine Filialen wieder öffnen? Offenbar steht eine Einigung unmittelbar bevor. Mehr

08.12.2014, 11:13 Uhr | Wirtschaft
25 Jahre Mauerfall Die Grenzgänger

Vom Westen in den Osten oder umgekehrt: Acht Menschen erzählen, warum sie nach dem 9. November 1989 in den anderen Teil Deutschlands zogen – und wie die Wendejahre ihr Leben veränderten. Zusammengetragen und protokolliert von Claus Peter Müller, Rüdiger Soldt und Frank Pergande. Mehr

09.11.2014, 17:10 Uhr | Aktuell
Kolumne Mein Urteil Was passiert, wenn ich den Anwalt meines Chefs beleidige?

Derbe Worten gegenüber Kollegen und Vorgesetzten können eine fristlose Kündigung zur Folge haben. Was aber, wenn man nur den Anwalt des Arbeitgebers ins Kreuzfeuer genommen hat? Mehr Von Regina Steiner

05.12.2014, 14:00 Uhr | Beruf-Chance
Antrittsbesuch Spanisches Königspaar in Berlin

Der Bundespräsident Joachim Gauck hat den spanischen König Felipe und seine Frau Letizia in Berlin empfangen. Es war der erste offizielle Besuch der beiden Majestäten in Deutschland. Mehr

01.12.2014, 17:06 Uhr | Gesellschaft
Deutschland lernt sparen Professor Hackethals Antworten zur Geldanlage

Minus-Zinsen bereiten Sparern Sorge. Was tun? Finanzprofessor Andreas Hackethal hat die Fragen der Nutzer zur Geldanlage beantwortet. Lesen Sie nach, welchen Rat er gibt. Mehr

08.12.2014, 09:01 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 25.01.2013, 14:40 Uhr

Christoph Waltz Von Krampus und Freud

Schauspieler Christoph Waltz plaudert über gruselige österreichische Traditionen. Paul McCartney schreibt zwar die Musik für Videospiele, spielen möchte er sie aber nicht. Besonders bei Musikspielen versagt sein Talent - der Smalltalk. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden