http://www.faz.net/-gum-93mih

Alias Higgins : „Magnum“-Schauspieler John Hillerman gestorben

  • Aktualisiert am

John Hillerman (ganz links) alias Higgins zusammen mit der Crew der Serie „Magnum“ (Aufnahme von 1989). Bild: Picture-Alliance

Als schrulliger Higgins in der Fernsehserie „Magnum“ wurde er berühmt. Doch auch in Filmen von Mel Brooks und Roman Polanski war er erfolgreich. Nun ist John Hillerman gestorben.

          Der amerikanische Schauspieler John Hillerman, der vor allem durch die Fernsehserie „Magnum“ bekannt wurde, ist tot. Wie seine Sprecherin Lori de Waal mitteilte, starb er am Donnerstag in seinem Haus im texanischen Houston. Hillerman wurde 84 Jahre alt.

          In der 80er-Jahre-Krimiserie „Magnum“ über einen Privatdetektiv (Tom Selleck) auf Hawaii mimte Hillerman den versnobten britischen Hausverwalter Jonathan Higgins. Er gewann damit eine Emmy-Trophäe und einen Golden Globe.

          Der Schauspieler wirkte auch in einigen Spielfilmen mit, etwa für Roman Polanski in „Chinatown“, in der Westernkomödie „Der wilde wilde Westen“ von Mel Brooks und unter der Regie von Peter Bogdanovich in Filmen wie „Die letzte Vorstellung“ und „Paper Moon“.

          Quelle: rad./dpa

          Weitere Themen

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Islamistische Gefahr in Berlin : Gewachsene Gewaltbereitschaft

          In Berlin ist eine beunruhigende Entwicklung zu beobachten: Die Zahl der Salafisten hat sich in den vergangenen sechs Jahren beinahe verdreifacht. Zur großen Mehrheit gehören keine Flüchtlinge.

          Nach der Katalonienwahl : Acht Sitze bleiben leer

          Die Separatisten dominieren auch das neue katalanische Regionalparlament – bei der Auftaktsitzung bieten sie aber kein Bild der Stärke. Und was ist mit Carles Puigdemont?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.