Home
http://www.faz.net/-guo-7328p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Herzblatt-Geschichten Schatz, ich bin im Bad

Nur in welchem der 257 Bädern soll die bruneiische Prinzessin suchen? Auch Michael Wendler weiß nicht wohin. Zumindest nicht auf die Bank von Ludwig II. – da darf auch Markus Söder nicht sitzen.

© AFP Vergrößern Muhammad Ruzai und Hazifah: Die zukünftige 15-Milliarden-Euro-Erbin und der „Junge aus dem Volk“

Eine scheinbar sensationelle Meldung hat die Bild-Zeitung diese Woche ganz klein und ganz unten auf ihrer Seite 8 versteckt: „Hirschhausen ersetzt Bettina Wulff“. Wo genau, fragten wir uns elektrisiert, ersetzt denn der umtriebige Fernseharzt die Jungschriftstellerin? Als Chef ihrer PR-Agentur? Auf dem Cover ihres Buches, um wenigstens ein paar Stück noch loszuwerden? Oder als neuer Lebensgefährte von Christian Wulff, um dessen Ehe, wie die Herzblätter spekulieren, es ja nicht zum Besten stehen soll? Die Auflösung dann erklärt die Plazierung des Artikels: Hirschhausen hat Bettina nur als Talkgast bei „3 nach 9“ ersetzt. Enttäuschend, irgendwie. Der Mann kann doch mehr!

Jörg Thomann Folgen:      

Tatsächlich einen neuen Lebensgefährten hat Sabine Postel, die es damit zum Cover-Girl der Bunten schafft; nichts gegen Frau Postel, aber da scheint es sich um eine eher schwache Woche gehandelt zu haben, auch die Bremen-„Tatorte“ sind ja am Sonntagabend nur zweite Wahl. Mit ihr vom Cover strahlt ihr neuer Partner, der dort nur „ihr Lebensgefährte“ heißt; im Artikel ist von „Christian M.“ die Rede. Dank dieser Anonymisierung von höchster Konsequenz dürfte der neue Freund Postels nun wirklich nur von ganz wenigen erkannt werden. Von jenen zum Beispiel, die in Bunte gelesen haben, dass er 44 Jahre alt ist, 1,98 Meter groß, Vater zweier Töchter, ehemaliger Ruderer und „erfolgreicher Manager in einem großen Wirtschaftsunternehmen“. Und von allen natürlich, die sein Foto vorn auf der Bunten gesehen haben.

Bettina Wulff in den Medien Was Dr. Eckart von Hirschhausen wohl lieber hätte? Bettinas endlose Titelgeschichten oder ihren Ehemann? © dpa Bilderstrecke 

Bislang nicht als Beziehungsexperte aufgefallen ist Edmund Stoiber, als ebensolcher aber tritt er nun in Bild auf, die einen Text aus seinem neuen Buch abdruckt. „Wir sind mit dem Euro eine ,Ehe’ eingegangen, deren Auflösung nicht vorgesehen ist“, schreibt Stoiber darin. „Und wir haben dabei Partner bekommen, die ein wenig anders sind.“ Haben Sie, werter Stoiber, mit ihren politischen Ämtern auch Ihr katholisches Weltbild abgelegt und sind - Stichwort Mehrfachehe - zum Mormonen geworden? Oder haben Sie’s - Stichwort Transrapid - einfach immer noch nicht so mit der Sprache?

Stoibers Parteifreund Markus Söder wird von Bunte gefragt: „Wie fühlen Sie sich als Nachfolger des Märchenkönigs?“ Wie jetzt, hat Söder schon Horst Seehofer abgelöst? Nein, er ist lediglich als bayerischer Finanzminister „Herr der Schlösser von Ludwig II.“. Im Spiegelsaal von Schloss Herrenchiemsee hat Bunte Söder fotografiert, allerdings durfte er nicht auf einer gepolsterten Originalbank Platze nehmen, sondern nur auf einer Bank „mit einem schlichten Nesselbezug“. Aber in die Nesseln setzt er sich ja öfter, der Söder, der Bunte freimütig mitteilt, er habe als Jüngling „ein riesiges Wahlplakat von Franz Josef Strauß in meinem Zimmer aufgehängt - überm Bett! Das hat nicht jede Dame, die zu Besuch kam, wirklich begeistert …“ Überm Bett der Strauß, untendrin der Söder: Ein flotterer Dreier ist schlechterdings nicht vorstellbar.

Mehr zum Thema

Wir bleiben bei der Politik und müssen einen Fall von Diskriminierung beklagen. Bei jedem, wirklich jedem, der in den Herzblättern auftaucht, wird ja sofort dessen Alter genannt - so wie diese Woche im Echo der Frau bei Prinz Charles (63) und dessen Sohn Harry (28), den die Taliban mit dem Tod bedrohen. Ausgesprochen hat die Drohung „Taliban-Sprecher Sabihullah Mudschahid“ - der, als Einziger im ganzen Blatt, alterslos bleibt. Eine Ungleichbehandlung, die den Hass der Extremisten hoffentlich nicht befeuern wird. Nun mag angesichts der eher geringen Lebenserwartung von Terroristen deren Alter keine große Rolle spielen, vielleicht aber haben die Terror-Experten vom Echo der Frau einfach nicht genug recherchiert.

Unser Mitgefühl gilt Muhammad Ruzai. Er heiratet am Donnerstag Hazifah, die reichste Prinzessin der Welt. Ihr Vater ist der Sultan von Brunei, der laut Bild 15 Milliarden Euro auf dem Bankkonto hat. Da dürfte es Muhammad, der „Junge aus dem Volk“, verdammt schwer haben, irgendwann auf eigenen Füßen zu stehen. Gar nicht leicht stellen wir uns auch das Leben im Palast des Sultans mit seinen 1788 Zimmern und 257 Badezimmern vor, in den der Bräutigam nun einziehen wird. Das Eheleben dürfte da nur übers Handy funktionieren: „Schatz, wo bist du?“ - „Im Bad.“ - „In welchem?“ - „Nummer 178.“ - „Äh, wo genau ist das noch mal?“

Und dann ist da noch Michael Wendler, den das Echo der Frau als „selbsternannten König des Schlager-Pops“ und „sympathischen Dinslakener“ bezeichnet und der ankündigt: „Jetzt, mit 40, ist die verbesserte Version, der neue Michael Wendler da.“ Was Wendler, Interpret so unvergesslicher Songperlen wie „Häschenparty“, an sich verbessern wollte? „Es hat eine Weiterentwicklung stattgefunden: musikalisch und menschlich. Einen Trash-Wendler, einen Comedian-Wendler mit Daily Soap wird es nicht mehr geben“, sagt er und verspricht: „Ich mache jetzt nur noch das, was ich kann: Musik!“ Was er kann? Dann, lieber Wendler, sollten Sie vielleicht doch besser beim Trash bleiben.

Quelle: F.A.S.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Herzblatt-Geschichten Plaudernde Papas

Ohne sie wären die Stars ganz schön aufgeschmissen: Promi-Väter. Wer sonst würde die komplette Bild-Auflage kaufen? Herzblatt-Geschichten feiert den Vatertag im September. Mehr

14.09.2014, 12:25 Uhr | Gesellschaft
Afghanistan wählt einen neuen Präsidenten

Frühe Wähler haben sich von den Drohungen der Taliban nicht abhalten lassen. In Afghanistan hat die Präsidentschaftswahl begonnen. Mehr

05.04.2014, 10:48 Uhr | Politik
Herzblatt-Geschichten Kinders, Kinders

Wenn die Bunte Brangelina 17 Seiten widmet, können auch Männer ihren Eisprung fühlen. Wer sonst noch irre Baby-Pläne hegt und was Prinz Harry mit dieser oder jener Herzdame vorhat – die Herzblattgeschichten im Kinderwahn. Mehr

07.09.2014, 14:50 Uhr | Gesellschaft
Taliban greifen Nato-Lager in Afghanistan an

Kämpfer der radikal-islamischen Taliban haben einen Stützpunkt der Nato im Osten des Landes attackiert. Dabei wurden zahlreiche Lkw mit Treibstoff und Nachschub zerstört. Mehr

19.06.2014, 16:40 Uhr | Politik
Ende einer Ära bei Rowohlt Der Rückzug Alexander Fests

Alexander Fests Rückzug als Verleger bei Rowohlt kam überraschend, war aber lange geplant. Seine Nachfolgerin Barbara Laugwitz wird vor allem Bestseller im Blick haben. Mehr

12.09.2014, 17:49 Uhr | Feuilleton
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 22.09.2012, 19:23 Uhr