Home
http://www.faz.net/-guo-76fot
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Herzblatt-Geschichten Charlene kam bis Lüdenscheid

Stars im Showbiz stehen unter Druck, die Psychologin rät: einen langen Urlaub. Chris Brown lässt seinen Druck derweil nicht mehr an seiner Freundin Rihanna ab, sondern an seinem Kollegen Frank Ocean.

© AP Vergrößern Chris Brown schaut nach neuen Ventilen, an denen er Dampf ablassen kann

Das ist eine gute Woche gewesen für Konstanze Münstermann aus Berlin. Kennen Sie nicht? Frau Münstermann ist Psychologin und scheint eine echte Koryphäe zu sein. Die Intouch-Titelgeschichte „Krank durch Stress“ nämlich enthüllt, dass die größten Stars im Showbiz „extrem unter Druck“ stehen: Miley Cyrus, Cameron Diaz, Beyoncé, Rihanna, Lady Gaga, alle kurz vorm Burn-out. Auftritt Konstanze Münstermann: „Die Dauerbelastung zerfrisst den Körper und die Seele“, verrät sie Intouch. Doch sie weiß noch viel mehr: „Psychologin Konstanze Münstermann erklärt: ,Viele suchen dann Entspannung in Drogen oder Alkohol.’ Gefährlich! Denn: ,Das kann in einer Sucht enden.’“ Höchste Zeit, dass mal jemand drauf hinweist! Zum Glück weiß die Expertin auch, was die Stars gegen den Stress tun können: Sie rät „zu einem langen Urlaub“. Hollywood wird ihr zu ewigem Dank verpflichtet sein.

Jörg Thomann Folgen:      

Auf wen man Frau Münstermann auch mal ansetzen sollte, das ist Charlene von Monaco. Echo der Frau schockiert mit der Titelschlagzeile: „Fürstin Charlene - Vermisst! Ganz Monaco in Sorge“. Zu unserer Erleichterung haben wir sie gleich wiedergefunden, und zwar auf Seite 12: Dort präzisiert Echo der Frau, dass Charlene lediglich einen offiziellen Termin „geschwänzt“ habe und folglich von manchem vermisst worden sei. So richtig wohl jedenfalls scheint sich die Fürstin nicht zu fühlen in ihrem komischen Zwergstaat. Aktuelle-Leser oder -Leserin G. H. Chapman aus Lüdenscheid findet, dass sie selbst schuld ist: „Charlene hätte längst Französisch lernen können und sich und ihrem Mann damit die Peinlichkeit erspart ... Französisch wird in unseren weiterführenden Schulen als zweite Fremdsprache angeboten.“ Wir wussten gar nicht, Herr oder Frau Chapman, dass Charlene in Lüdenscheid zur Schule ging.

„Juliette trägt nun den Namen ,Greco’“

Interessante Neuigkeit auch von Schlagerstar Semino Rossi, der in Tirol wohnt: „Damit überrascht er alle!“, trompetet Das Goldene Blatt. Denn „wer hätte gedacht, dass der Schmusesänger in der einsamen österreichischen Bergwelt noch einer anderen Leidenschaft nachgeht: dem Wandern!“ Ja, das hätte keiner gedacht - dass jemand in Österreichs Bergen auf die spinnerte Idee kommt zu wandern. Viel näher hätten ja die Hobbys Windsurfen oder Wasserball gelegen.

Jahresrückblick lsw 2012 Vermischtes Aktuelle-Leser oder -Leserin G. H. Chapman empfiehlt Charlene von Monaco (rechts), endlich Französisch zu lernen, um ihrem Mann Peinlichkeiten zu ersparen © dpa Bilderstrecke 

Während sich Rossi das Herzblatt-Attribut „Schmusesänger“ mindestens noch mit Seal teilen muss, hat Chris Brown ein anderes Etikett für sich allein: „Prügel-Ex“. So heißt er in den Blättern, seit er vor vier Jahren seine Freundin Rihanna übel misshandelte - die nun dennoch zu ihm zurückgekehrt ist, was so recht keiner verstehen will. „Er kann nicht noch mal ausrasten, den Luxus hat er nicht mehr“, hat Rihanna gesagt und damit ein eigenwilliges Verständnis von Luxus offenbart. Laut In hat Rapper Brown mittlerweile ein anderes Ventil für seine Ausbrüche gefunden: „Gerade verprügelte er seinen Kollegen Frank Ocean (25) wegen eines Parkplatzes vor dem Tonstudio.“ Statt häuslicher Gewalt nun außerhäusliche, kann das die Lösung sein? Seit der Schlägerei trägt Brown nun den Arm in Gips, da darf man für den Moment wohl Entwarnung geben.

Dagegen leuchtet uns sofort ein, warum Schauspielerin Juliette Menke (“Alles was zählt“) ihren Kollegen Salvatore Greco geheiratet hat: „Juliette trägt nun den Namen ,Greco’“, berichtet Echo der Frau. Mit einem schlichten „Ja“ vom Soap-Sternchen zur weltberühmten Chanson-Sängerin aufgestiegen, herzlichen Glückwunsch! Die Soap-Kollegen Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt hingegen haben sich getrennt und angekündigt, „durch vorübergehende Distanz neue Nähe entstehen“ zu lassen. Wer da nicht folgen kann, der sollte Intouch lesen, das über Daniela Katzenberger und ihre Freundin Rebecca Kratz mitteilt: „Rebecca und Daniela leben 2300 Kilometer voneinander entfernt, aber sind trotzdem unzertrennlich.“

Hansi Hinterseer wirbt für Käse

Ziemlich zertrennlich ist unsere Beziehung mit Carmen Nebel, die in Bunte über ihre Schüchternheit spricht: „Das ist wie mit einem Lego-Baukasten. Dieses Steinchen, mich außerhalb meiner Sendung zu präsentieren, fehlt mir.“ Ist das jetzt Schleichwerbung oder nur eine schräge Metapher? Und ist daran, dass wir noch nie eine Carmen-Nebel-Show bis zum Ende durchstehen konnten, ein fehlendes Fisher-Price-Teil schuld?

Mehr zum Thema

Apropos: Chorleiter Gotthilf Fischer wird anlässlich seines 85. Geburtstags - alles Gute! - vom Echo der Frau gefragt, ob er sich jetzt zur Ruhe setzen wolle: „Ich bin doch nicht verrückt, sonst werde ich verrückt.“ Über diesen Satz haben wir lange nachdenken müssen. Unfreiwillig zur Ruhe gesetzt wurde Hansi Hinterseer, dessen Volksmusik-Show von der ARD eingestellt wurde. In ein Loch scheint er aber nicht zu fallen, wie wir dem Goldenen Blatt entnehmen. Demnach geht Hinterseer nun „neue Wege und wirbt jetzt für Käse aus seiner Tiroler Heimat“. Wobei: Heimat, Käse - das sieht für uns eher danach aus, als ginge Hinterseer genau den gleichen, alten Weg weiter.

Quelle: F.A.S.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Herzblatt-Geschichten Buchstabiertes Begehren

Ein Fall mit Seltenheitswert: die Bunte treibt uns an unsere intellektuellen Grenzen, Wolfgang Joop lehrt Heidi Klum zu lieben und dramatische Szenen spielten sich mit Helene Fischer auf einer Parkbank ab. Mehr Von Jörg Thomann

19.10.2014, 13:31 Uhr | Gesellschaft
Charlène von Monaco erwartet Zwillinge

Charlène von Monaco erwartet Zwillinge - das hat der Grimaldi-Palast bestätigt. "Der Fürst und die Fürstin sind glücklich zu bestätigen, dass sie zum Jahresende Zwillinge erwarten", erklärte das Fürstenhaus. Mehr

09.10.2014, 17:33 Uhr | Aktuell
Ständige Erreichbarkeit Freizeit stresst mehr als Arbeit

Die Bundesregierung will ein Anti-Stress-Gesetz auf den Weg bringen. Die Umfrage einer Krankenkasse zeigt aber: Es ist nicht der Chef, für den viele ständig erreichbar sein müssen. Mehr

22.10.2014, 16:00 Uhr | Beruf-Chance
Neue Proteste bei Ferguson

Demonstranten forderten am Mittwoch einen Sondermittler zur Untersuchung der Schüsse auf den schwarzen Jugendlichen Michael Brown. Mehr

11.09.2014, 09:30 Uhr | Gesellschaft
Zweite Bundesliga Hinterseer und Hinterbänkler

Denkbar unterschiedliche bayerische Befindlichkeiten in der zweiten Liga: Während der effektive FC Ingolstadt seinen Vorsprung an der Spitze ausbaut, steht 1860 München vor dem Absturz in die dritte Liga. Mehr

26.10.2014, 16:22 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 10.02.2013, 16:06 Uhr