Home
http://www.faz.net/-gun-750ax
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Buckingham Palast Turban statt Bärenfellmütze

Erstmals in der 180-jährigen Geschichte der Leibwache vor dem Buckingham Palast darf ein praktizierender Sikh dort Wache schieben - mit Turban statt Bärenfellmütze. Als Zeichen seines Glaubens trägt der 25 Jahre Soldat außerdem einen Vollbart.

© dapd Vergrößern Der 25 Jahre alte Jatenderpal Singh Bhullar vor dem königlichen Palast

In der Leibwache von Königin Elisabeth II. vor dem Buckingham Palast tut erstmals in der 180-jährigen Geschichte der Garde ein bekennender Sikh Dienst - mit Turban statt Bärenfellmütze. „Den Dienst für die Allgemeinheit zu erfüllen und gleichzeitig ein praktizierender Sikh zu sein, ist eine große Ehre für mich“, sagte der 25 Jahre alte Jatenderpal Singh Bhullar. Er trägt als weiteres Zeichen seines Glaubens auch einen Vollbart.

Bhullar ist nicht der einzige Sikh in der britischen Armee und auch nicht in der königlichen Household Division, die zeremonielle Dienste vor dem Buckingham Palast erfüllt. Bisher hatten jedoch alle den Turban mit der Bärenfellmütze getauscht. Der Militärgeistliche der Sikh begrüßte den Schritt. „Sikhs haben Großbritannien im Ersten und im Zweiten Weltkrieg mit dem Turban auf dem Kopf gedient, mit dem Bekenntnis zur Rechtschaffenheit und zum Dienst für andere und sie haben ihre Identität bis zum letzten Atemzug gelebt“, sagte Mandeep Kaur.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wiedereröffnung Landesmuseum Darmstadt Von der Arche Noah in die Kirche

Sieben Jahre ist das Landesmuseum Darmstadt geschlossen gewesen. Jetzt präsentiert es seine Universalsammlung in völlig neuer, spektakulärer Ordnung. Mehr

13.09.2014, 13:30 Uhr | Rhein-Main
Nachwuchs bei den Royals

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge erwarten ihr zweites Kind. Laut Buckingham-Palast ist die Queen hocherfreut. Mehr

08.09.2014, 14:53 Uhr | Gesellschaft
Einstweilige Verfügung Gericht verbietet erstem Uber-Fahrer die Arbeit

Viele Gerichte haben Uber schon verboten, Fahrdienste von Privatleuten zu vermitteln. Jetzt kommt das erste Verbot gegen einen einzelnen Fahrer. Mehr

11.09.2014, 12:00 Uhr | Wirtschaft
Berlusconi tritt Strafe an

Der ehemalige italienische Ministerpräsident hat seinen Dienst in einem Altenheim angetreten.Der wegen Steuerbetrugs Berlusconi muss mindestens vier Stunden pro Woche Sozialdienst leisten. Mehr

09.05.2014, 11:58 Uhr | Politik
Kurz vor dem Referendum Britische Polit-Prominenz kämpft um die Schotten

Großbritanniens Premierminister Cameron hat eindringlich vor einen Zerfall des Vereinigten Königreichs gewarnt. Zusammen mit Chefs der anderen wichtigen Parteien will er die Schotten nun vor Ort davon überzeugen, dass sie beim Referendum gegen eine Abspaltung stimmen. Mehr

10.09.2014, 06:48 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 12.12.2012, 11:29 Uhr

Rosamunde Pilcher Bloß keine Romantik

Rosamunde Pilcher wird 90, Ulrich Tukur hat Angst vorm Psychiater und Lothar Matthäus führt bald die fünfte Frau vor den Traualtar – der Smalltalk. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden