Home
http://www.faz.net/-gum-750ax
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Buckingham Palast Turban statt Bärenfellmütze

Erstmals in der 180-jährigen Geschichte der Leibwache vor dem Buckingham Palast darf ein praktizierender Sikh dort Wache schieben - mit Turban statt Bärenfellmütze. Als Zeichen seines Glaubens trägt der 25 Jahre Soldat außerdem einen Vollbart.

© dapd Vergrößern Der 25 Jahre alte Jatenderpal Singh Bhullar vor dem königlichen Palast

In der Leibwache von Königin Elisabeth II. vor dem Buckingham Palast tut erstmals in der 180-jährigen Geschichte der Garde ein bekennender Sikh Dienst - mit Turban statt Bärenfellmütze. „Den Dienst für die Allgemeinheit zu erfüllen und gleichzeitig ein praktizierender Sikh zu sein, ist eine große Ehre für mich“, sagte der 25 Jahre alte Jatenderpal Singh Bhullar. Er trägt als weiteres Zeichen seines Glaubens auch einen Vollbart.

Bhullar ist nicht der einzige Sikh in der britischen Armee und auch nicht in der königlichen Household Division, die zeremonielle Dienste vor dem Buckingham Palast erfüllt. Bisher hatten jedoch alle den Turban mit der Bärenfellmütze getauscht. Der Militärgeistliche der Sikh begrüßte den Schritt. „Sikhs haben Großbritannien im Ersten und im Zweiten Weltkrieg mit dem Turban auf dem Kopf gedient, mit dem Bekenntnis zur Rechtschaffenheit und zum Dienst für andere und sie haben ihre Identität bis zum letzten Atemzug gelebt“, sagte Mandeep Kaur.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Großbritannien Prinz Charles’ Briefe an Regierung werden veröffentlicht

Wegen der krakeligen Handschrift des Thronfolgers werden sie Black-Spider-Memos genannt: Das höchste britische Gericht hat entschieden, dass handschriftliche Briefe von Prinz Charles an die Regierung veröffentlicht werden. Mehr

26.03.2015, 12:35 Uhr | Politik
Ausstieg im Juni Prinz Harry verlässt britische Armee

Der britische Prinz Harry kehrt den Streitkräften seines Landes nach zehn Jahren den Rücken. Der 30-Jährige erklärte, er werde die britische Armee im Juni verlassen. Prinz Harry ist Absolvent der königlichen Militärakademie im britischen Sandhurst. Zweimal brachte ihn der Dienst beim Militär schon nach Afghanistan. Mehr

17.03.2015, 11:55 Uhr | Gesellschaft
Windsors Prinz Harry verlässt britische Armee

Der britische Prinz Harry beendet seine Militärkarriere. In den zehn Jahren als Soldat war er zweimal in Afghanistan. Nun will er als Freiwilliger in Afrika helfen. Mehr

17.03.2015, 05:25 Uhr | Gesellschaft
Neue Ausschreitungen Polizist erschießt schwarzen Jugendlichen in St. Louis

In St. Louis ist es nach der Erschießung eines schwarzen Jugendlichen durch einen weißen Polizisten am Mittwochabend erneut zu Ausschreitungen gekommen. Der 18-jährige soll sich eine Verfolgungsjagd mit dem Polizisten geliefert haben, der zu der Zeit nicht im Dienst war. Mehr

09.10.2014, 17:37 Uhr | Gesellschaft
Mit Turban zur Arbeit Ägypterin verkleidet sich 43 Jahre als Mann

Unter dem Männernamen Abu Duh arbeitete die Ägypterin Sissa Hassanain 43 Berufsjahre als Schuhputzer und auf dem Bau. Nun wurde sie ausgerechnet im Rahmen des arabischen Muttertages geehrt. Mehr

25.03.2015, 06:08 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 12.12.2012, 11:29 Uhr

Matthias Steiner Fast ein Drittel leichter

Der ehemalige Gewichtheber Matthias Steiner gibt Abnehmtipps, Justin Bieber wird von einem Chauffeur verklagt, und Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe und seine Frau Nadja-Anna gehen getrennte Wege – der Smalltalk. Mehr 6

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden