Home
http://www.faz.net/-gum-750ax
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Buckingham Palast Turban statt Bärenfellmütze

Erstmals in der 180-jährigen Geschichte der Leibwache vor dem Buckingham Palast darf ein praktizierender Sikh dort Wache schieben - mit Turban statt Bärenfellmütze. Als Zeichen seines Glaubens trägt der 25 Jahre Soldat außerdem einen Vollbart.

© dapd Der 25 Jahre alte Jatenderpal Singh Bhullar vor dem königlichen Palast

In der Leibwache von Königin Elisabeth II. vor dem Buckingham Palast tut erstmals in der 180-jährigen Geschichte der Garde ein bekennender Sikh Dienst - mit Turban statt Bärenfellmütze. „Den Dienst für die Allgemeinheit zu erfüllen und gleichzeitig ein praktizierender Sikh zu sein, ist eine große Ehre für mich“, sagte der 25 Jahre alte Jatenderpal Singh Bhullar. Er trägt als weiteres Zeichen seines Glaubens auch einen Vollbart.

Bhullar ist nicht der einzige Sikh in der britischen Armee und auch nicht in der königlichen Household Division, die zeremonielle Dienste vor dem Buckingham Palast erfüllt. Bisher hatten jedoch alle den Turban mit der Bärenfellmütze getauscht. Der Militärgeistliche der Sikh begrüßte den Schritt. „Sikhs haben Großbritannien im Ersten und im Zweiten Weltkrieg mit dem Turban auf dem Kopf gedient, mit dem Bekenntnis zur Rechtschaffenheit und zum Dienst für andere und sie haben ihre Identität bis zum letzten Atemzug gelebt“, sagte Mandeep Kaur.

Quelle: DPA

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Royals Video zeigt junge Queen beim Hitlergruß

Die Sun veröffentlicht im Internet ein Video, das Elisabeth II. als Kind beim Hitlergruß zeigt. Man wolle nicht die Queen angreifen, aber Einblicke in das Weltbild ihres Onkels Edward VIII. geben, schreibt die Zeitung. Der Palast ist empört. Mehr

18.07.2015, 05:33 Uhr | Gesellschaft
Prinzessin Charlotte Achtung, Baby!

In London ist das zweite Kind von William und Kate - Ihre Königliche Hoheit, Prinzessin Charlotte von Cambridge - mit Kanonenschüssen und Glockengeläut gebührend willkommen geheißen worden. Das am Samstag geborene Mädchen trägt insgesamt drei Vornamen, es heißt Charlotte Elizabeth Diana. Mehr

05.05.2015, 11:08 Uhr | Gesellschaft
Soziales Netzwerk Google degradiert Google+

Kehrtwende bei Google: Die Nutzer können bald bei Youtube auch Videos hochladen und Kommentare hinterlassen, ohne ein Google+-Profil zu haben. Der Schritt kommt einer Teilkapitulation gleich. Mehr Von Roland Lindner, New York

28.07.2015, 16:14 Uhr | Wirtschaft
Großbritannien The Sun" zeigt Bilder der Queen mit Hitlergruß

Der Buckingham Palast hat mit Befremden auf die Veröffentlichung von Aufnahmen reagiert, die die Queen als Kind in den frühen 30er Jahren offenbar in Hitlergruß-Pose zeigen. Ein Palastsprecher bezeichnete die Veröffentlichung als enttäuschend". Die Boulevardzeitung The Sun" machte ihre Samstagsausgabe mit dem Bildmaterial auf. Mehr

19.07.2015, 11:57 Uhr | Gesellschaft
Monstera deliciosa Schaut auf dieses Blatt!

Die Beliebtheit der Monstera ist ungebrochen. Woran liegt das? Auf den Spuren einer echten Berliner Pflanze, die nicht nur gut aussieht, sondern auch hervorragend schmeckende Früchte trägt. Mehr Von Florian Siebeck

22.07.2015, 08:59 Uhr | Stil

Veröffentlicht: 12.12.2012, 11:29 Uhr

Schmusesänger Ed Sheeran geht unter die Mörder

Ed Sheeran möchte kein Weichei mehr sein, Angela Merkel lässt sich durch Reinhold Messners Museum führen und Mariah Carey bekommt einen Stern auf dem Walk of Fame – der Smalltalk. Mehr 17



Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden