Home
http://www.faz.net/-gum-75828
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Luftverkehr Sicherheitslandung von Air-Berlin-Maschine in Thailand

Bei einem Flug einer Air-Berlin-Maschine von Phuket nach Abu Dhabi kommt es zu einem Zwischenfall. Kurz nach dem Start muss das Flugzeug umkehren und auf dem Flughafen in Phuket sicherheitslanden. Alle Passagiere sind wohl auf. Sie verließen die Maschine über Treppen.

© dpa Vergrößern Wartungsarbeiten an einer Maschine der Fluggesellschaft Air Berlin (Symbolbild)

Ein Flugzeug der Air Berlin hat nach Berichten örtlicher Medien auf der thailändischen Ferieninsel Phuket seinen Flug abgebrochen und ist zum Startflughafen zurückgekehrt. Air Berlin bestätigte, dass es am Donnerstag auf einem Flug von Phuket nach Abu Dhabi zu einem Zwischenfall kam. Medienberichte über einen Triebwerksbrand könne das Unternehmen aber nicht bestätigen. Man stehe in Kontakt mit den Behörden auf Phuket, die den Vorfall untersuchten. „Der Airbus A330 konnte in Phuket sicher landen, alle 249 Passagiere sind wohl auf und konnten das Flugzeug regulär über Treppen verlassen“, teilte eine Sprecherin am Donnerstagabend mit.

Viele Deutsche unter den Passagieren

Wie der Flughafenchef Pratuang Sonkham sagte, war der Airbus wegen eines Problems mit einem Triebwerk kurz nach dem Start umgekehrt. Das Fachmagazin „The Aviation Herald“ und die örtliche Zeitung „The Phuket News“ hatten von einem Feuer an einem der Triebwerke beziehungsweise an der Tragfläche berichtet. Passagiere hätten wiederholt einen Knall gehört und Funken an einem Triebwerk beobachtet, berichtete der „Aviation Herald“ weiter.

Bei der außerplanmäßigen Landung, so der Flughafenchef, sei ein Reifen beschädigt worden, so dass die liegengebliebene Maschine die Landebahn blockiert habe. Der Flughafen sei daraufhin für mehrere Stunden geschlossen worden. Nach Angaben der Airline-Sprecherin waren unter den Passagieren des betroffenen Fluges AB7425 viele Deutsche. Alle seien nach der Landung versorgt und in Hotels untergebracht worden. Von ihrem Zielort Abu Dhabi aus hätte die Maschine den Angaben zufolge weiter nach Berlin-Tegel fliegen sollen. Phuket im Südwesten Thailands ist gerade in der Weihnachtszeit ein beliebtes Fernreiseziel der Deutschen.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Start abgebrochen Bombendrohung gegen Germanwings-Flug nach Mailand

Wegen einer Bombendrohung hat ein Airbus A320 von Germanwings den geplanten Flug von Köln nach Mailand noch vor dem Start abgebrochen. Passagiere und Crew wurden evakuiert, doch gefunden wurde nichts. Mehr

12.04.2015, 20:36 Uhr | Gesellschaft
Von Japan nach Amerika Passagiere bei Turbulenzen im Flugzeug verletzt

Eine Maschine der American Airlines geriet auf dem Flug von Südkorea in die Vereinigten Staaten in einen Wintersturm und musste in Japan notlanden. Mehr

17.12.2014, 11:23 Uhr | Gesellschaft
Eine Boeing 747 zum Geburtstag Leerling der Lüfte

Die Lufthansa schenkt sich zum Geburtstag eine Boeing. Die 747-8 in historischen Farben markiert vermutlich den Anfang vom Ende des Jumbos. Wie kommt D-ABYT nach Frankfurt? Und warum ohne Sitze? Mehr Von Holger Appel

15.04.2015, 09:01 Uhr | Technik-Motor
23 Passagiere verletzt Air Canada-Airbus rutscht von Landebahn

Bilder der kanadischen Verkehrssicherheitsbehörde zeigen das Flugzeug mit abgerissener Nase und starken Beschädigungen an den Tragflächen. Bei der Bruchlandung des Airbus A320 seien 23 Passagiere verletzt worden, teilte Air Canada mit. Mehr

30.03.2015, 09:30 Uhr | Gesellschaft
Alaska Airlines Blinder Passagier zwingt Flugzeug zur Umkehr

Kurz nach dem Start hört der Pilot Klopfgeräusche aus dem Frachtraum seiner Maschine. Ein Notfall? Sofort kehrt die Maschine der Alaska Airlines um, es kommt zur Notlandung. Der Grund: Ein blinder Passagier wider Willen. Mehr

14.04.2015, 05:15 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.12.2012, 20:56 Uhr

Patrick Dempsey „McDreamy“ stirbt den Serientod

Patrick Dempsey steigt bei „Grey’s Anatomy“ aus, Schauspieler Robert Downey Jr. verlässt mitten in einem Fernseh-Interview den Raum, und Hotelerbin Paris Hilton trauert um ihren Schoßhund – der Smalltalk. Mehr 11

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden