http://www.faz.net/-gum-6yi3f
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Veröffentlicht: 16.03.2012, 21:58 Uhr

Überfall auf Moschee Mann mit Baseballschläger erschlagen

In der nordfranzösischen Stadt Arras schlägt ein offenbar verwirrter Mann mit einem Baseballschläger auf Gläubige ein. Ein Mensch kommt dabei ums Leben.

© AFP Bluttat nach dem Freitagsgebet: „Akt unerhörter Barbarei“

Bei einem Überfall auf eine Moschee in Frankreich ist am Freitag mindestens ein Mensch getötet und ein weiterer schwer verletzt worden. Der Täter wurde wenig später überwältigt und festgenommen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP. Innenminister Claude Guéant verurteilte die Bluttat als „Akt unerhörter Barbarei“.

Unter Berufung auf Polizeikreise hieß es, der Mann sei am Abend in die Moschee der nordfranzösischen Stadt Arras eingedrungen. Dort habe er mit einem Baseball-Schläger auf die zum Gebet versammelten Gläubigen eingeschlagen. Das Drama habe schwere Spannungen und auch Emotionen in der muslimischen Gemeinde ausgelöst, berichtete die Regionalzeitung „La Voix du Nord“ vom Tatort. Der Zugang zur Moschee sei von einem Polizeiaufgebot abgesperrt.

Der Täter sei früher bereits wegen psychischer Störungen aufgefallen. Die Agentur AFP zitierte den regionalen muslimischen Würdenträger Abdelkader Assouedj mit den Worten: „Er ist ein junger Muslim, der häufig in die Moschee kam und der als psychisch gestört bekannt war.“

Erst am Montag war bei einem Brandanschlag auf die größte schiitische Moschee in Brüssel deren Imam ums Leben gekommen, zwei weitere Männer wurden verletzt. Als Motiv gab der muslimische Täter an, er habe den Schiiten in Syrien, die er für die Unruhen in dem Land verantwortlich machte, Angst machen wollen.

Quelle: FAZ.NET mit dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kritik an Regierungsnähe Türkei hat 970 Prediger nach Deutschland geschickt

Sie predigen in deutschen Moscheen, finanziert von der türkischen Regierung: Fast 1000 Imame wurden vom Verein Ditib entsandt - als verlängerter Arm von Präsident Erdogan, sagen Kritiker. Mehr

24.04.2016, 07:46 Uhr | Politik
Video Internet-Hit: Karateschüler wehrt Angreifer ab

Ein Werbefilm für Vollkontakt-Karate wurde zum Internet-Hit. In dem kurzen Clip entwaffnet ein Karateschüler sehenswert einen Angreifer mit Baseballschläger. Mehr

06.04.2016, 15:21 Uhr | Gesellschaft
Scharia-Polizei in Indonesien Erst Berührung, dann Bestrafung

Mit der Moralpolizei auf Streife: Seit dem vergangenen Jahr wird die Scharia in der indonesischen Region Aceh schärfer ausgelegt. Wie kommt die Bevölkerung damit zurecht?  Mehr Von Till Fähnders, Banda Aceh

25.04.2016, 19:19 Uhr | Politik
Video Melania Trump erstmals auf der Wahlkampfbühne

Lange hatte sich Melania Trump im Wahlkampf zurückgehalten – nun hat sie die große Bühne betreten. In ihrer ersten Rede auf einer Wahlkampfveranstaltung pries sie die Kämpfernatur ihres Mannes Donald Trump. Wenn man ihn angreift, schlägt er zehnmal härter zurück, sagte Melania Trump im amerikanischen Bundesstaat Wisconsin. Mehr

05.04.2016, 13:29 Uhr | Politik
Muslimische Prediger Kauder wendet sich gegen Deutsch-Pflicht für Imame

Nur noch deutsche Predigten in deutschen Moscheen? Das hält Unions-Fraktionschef Volker Kauder für übertrieben. In Synagogen werde schließlich auch auf Hebräisch gebetet. Mehr

29.04.2016, 06:42 Uhr | Politik

Caitlyn Jenner Im Trump-Hotel auf die Damentoilette

Caitlyn Jenner protestiert auf ungewöhnliche Weise gegen ein Transgender-Gesetz, Donald Trump teilt gegen Lena Dunham aus, und Jan Böhmermann ist für seine „nahtlos verzahnten Online-Präsenz“ nominiert – der Smalltalk. Mehr 12

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden