Home
http://www.faz.net/-gus-100yn
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Überfall auf Erntedankfest Festzeltschläger wirkten „hasserfüllt“

Einen Tag nach dem Überfall auf ein Erntedankfest in Bad Sooden-Allendorf fehlt von den Tätern jede Spur. Die jungen Männer, die 15 Personen zum Teil schwer verletzt hatten, sollen „Scheiß-Deutsche“ ins Zelt gebrüllt haben.

© dpa Vergrößern Zur Mittagszeit herrschte im Zelt noch fröhliche Stimmung

Die jungen Männer, die am Montag gegen 1.20 Uhr ein Festzelt im nordhessischen Bad Sooden-Allendorf überfallen und 15 Personen zum Teil schwer verletzt hatten, sollen „Scheiß-Deutsche“ ins Zelt gebrüllt haben. Das hat eines der Opfer gesagt. Eine Zeugin sagte: „Ich sah den Hass in den Augen, da wusste ich, jetzt passiert etwas Schlimmes.“

Claus Peter Müller Folgen:  

Andere Zeugen sagten, dass die Täter „organisiert wirkten“: „Alles schien geplant.“ Die vier bis sechs mutmaßlichen Täter werden im Polizeibericht als „südländisch“ aussehend beschrieben. Sie hatten sich mit Protektoren und Handschuhen geschützt, bevor sie mit Waffen wahllos auf die Gäste im Festzelt einschlugen.

Mehr zum Thema

Von den Tätern fehlt jede Spur

Der Überfall soll zwei Minuten gedauert haben, bevor die Männer mit einem silberfarbenen Auto flüchteten. Nach Angaben der Polizei in Eschwege fehlt von den Tätern jede Spur. Die Zeugenbefragung habe keine neuen Erkenntnisse erbracht.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fall Franz Gsell Gefesselt, geknebelt, geschlagen

Franz und Tatjana Gsell waren das ideale Paar für die Klatschpresse. Das galt über den gewaltsamen Tod des Schönheitschirurgen hinaus, weil zunächst auch die junge Witwe unter Verdacht stand. Nun wird der Fall neu verhandelt – ohne Tatjana Gsell. Mehr

09.09.2014, 17:37 Uhr | Gesellschaft
Auf sie mit Gebrüll!

Im indischen Neu Delhi sind Scharen von Makaken unterwegs, sie gelten als Plage. Um ihrer Herr zu werden, sind dutzende Männer unterwegs, um die Tiere aus Gärten und von Dächern zu vertreiben. Dazu ahmen sie die Laute der Languren nach. Mehr

08.08.2014, 16:41 Uhr | Gesellschaft
DNA-Analyse Wieder einmal ist ein Jack the Ripper entlarvt

Ein britischer Ripperologe behauptet die Identität des wohl bekanntesten Serienmörder zu kennen. Der Verdacht fällt jetzt auf den polnischen Einwanderer Aaron Kosminski. Wahrscheinlich bleibt er nicht der letzte echte Jack the Ripper. Mehr

08.09.2014, 22:11 Uhr | Gesellschaft
Zahlreiche Tote nach Zugunglück

Bei einem Zugunglück im Westen Indiens sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 130 Personen wurden dabei verletzte. Mehr

05.05.2014, 09:20 Uhr | Gesellschaft
Zeltcamp vor der EZB Kleiner Protest am großen Turm

Seit 80 Tagen werben Aktivisten am Fuße des EZB-Neubaus im Frankfurter Ostend für den Frieden. Nun droht eine Auseinandersetzung mit der Stadt. Mehr

06.09.2014, 17:26 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 19.08.2008, 17:33 Uhr

Grace Mugabe Diktatorengattin macht Doktortitel in Rekordzeit

Grace Mugabe braucht nur zwei Monate für ihren Doktortitel, Sven Regener verteidigt seinen Kiez gegen Vorurteile und Richard „Mörtel“ Lugner ist so heiß wie Gulaschsaft – der Smalltalk. Mehr 4

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden