Home
http://www.faz.net/-gus-758jb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Tödlicher Messerattacke im Weingut Prozess gegen Haupttäter

Sie wollten viel Geld rauben: Vor einem Jahr drangen junge Männer in ein Haus in der Südpfalz ein. Der Enkel des Winzerpaares starb. Nun steht der mutmaßliche Messerstecher vor Gericht.

© dapd Vergrößern Nach dem Raubüberfall stehen Journalisten vor dem Anwesen, auf dem die Tat geschah.

Mehr als ein Jahr nach einem tödlichen Überfall auf ein Weingut in der Südpfalz hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Haupttäter begonnen. Er soll den 17 Jahre alten Enkel des Winzerpaares erstochen haben, weil dieser seinen Großvater gegen die Angreifer verteidigen wollte. Der heute 18 Jahre alte Angeklagte soll den Überfall mit drei Komplizen begangen haben, die inzwischen bereits wegen räuberischer Erpressung verurteilt wurden. Den jungen Männern ging es nach Feststellungen des Gerichts um 60 000 Euro, von denen sie gerüchteweise gehört hatten. Sie vermuteten die Summe in dem Weingut.

Der Prozessauftakt vor dem Landgericht in Landau in Rheinland-Pfalz dauerte nach Angaben eines Gerichtssprechers nur etwa eine halbe Stunde, dann wurde das Verfahren auf Anfang Januar vertagt. Der Verteidiger des Angeklagten habe nicht zu dem Termin kommen können, dennoch habe der Prozess beginnen müssen, um Fristen einzuhalten. Das Urteil wird voraussichtlich am 11. Januar gesprochen.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gießen Messerstecher verletzt Mann lebensgefährlich

Ein Mann ist durch eine Messerattacke in Gießen lebensgefährlich verletzt worden. Ein 39 Jahre alter Verdächtiger wurde noch am Tatort festgenommen. Mehr Von Jens Joachim

11.11.2014, 16:02 Uhr | Rhein-Main
Oberlandesgericht Düsseldorf Hohe Haftstrafen in Al-Qaida-Prozess verhängt

Im Düsseldorfer Al-Qaida-Prozess hat das Oberlandesgericht die vier Angeklagten zu Haftstrafen zwischen viereinhalb und neun Jahren verurteilt. Sie sollen im Auftrag Bin Ladins Terroranschläge geplant haben. Mehr

13.11.2014, 10:49 Uhr | Politik
Prozess in China Reporterin wehrt sich gegen Vorwurf des Geheimnisverrats

China geht mit harter Hand gegen Kritiker vor. Einer kritischen Journalistin droht lange Haft. Ein uigurischer Bürgerrechtler muss den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen. Menschenrechtsgruppen sind entsetzt. Mehr

21.11.2014, 09:04 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.12.2012, 13:47 Uhr

Halle Berry Will nicht, dass ihre Tochter wie ein weißes Mädchen aussieht

Halle Barrys früherer Lebensgefährte darf nicht mehr ohne ihre Erlaubnis die Frisur der gemeinsamen Tochter ändern, Dustin Hoffman hätte Judi Dench gerne schon früher getroffen und Miley Cyrus zieht blank – der Smalltalk. Mehr 3

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden