Home
http://www.faz.net/-gus-758jb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Tödlicher Messerattacke im Weingut Prozess gegen Haupttäter

Sie wollten viel Geld rauben: Vor einem Jahr drangen junge Männer in ein Haus in der Südpfalz ein. Der Enkel des Winzerpaares starb. Nun steht der mutmaßliche Messerstecher vor Gericht.

© dapd Vergrößern Nach dem Raubüberfall stehen Journalisten vor dem Anwesen, auf dem die Tat geschah.

Mehr als ein Jahr nach einem tödlichen Überfall auf ein Weingut in der Südpfalz hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Haupttäter begonnen. Er soll den 17 Jahre alten Enkel des Winzerpaares erstochen haben, weil dieser seinen Großvater gegen die Angreifer verteidigen wollte. Der heute 18 Jahre alte Angeklagte soll den Überfall mit drei Komplizen begangen haben, die inzwischen bereits wegen räuberischer Erpressung verurteilt wurden. Den jungen Männern ging es nach Feststellungen des Gerichts um 60 000 Euro, von denen sie gerüchteweise gehört hatten. Sie vermuteten die Summe in dem Weingut.

Der Prozessauftakt vor dem Landgericht in Landau in Rheinland-Pfalz dauerte nach Angaben eines Gerichtssprechers nur etwa eine halbe Stunde, dann wurde das Verfahren auf Anfang Januar vertagt. Der Verteidiger des Angeklagten habe nicht zu dem Termin kommen können, dennoch habe der Prozess beginnen müssen, um Fristen einzuhalten. Das Urteil wird voraussichtlich am 11. Januar gesprochen.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Student in U-Haft Tödlicher Streit um Einstecktuch

Zwei Studenten haben in Marburg um ein Einstecktuch gestritten. Einer von ihnen ist jetzt tot - erstochen. Der mutmaßliche Messerstecher sitzt in Untersuchungshaft. Mehr

14.10.2014, 17:14 Uhr | Rhein-Main
Prozessauftakt gegen mutmaßliches deutsches IS-Mitglied

Vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat der Prozess gegen ein mutmaßliches deutsches Mitglied des Islamischen Staates begonnen. Die Bundesanwaltschaft wirft dem Mann vor, sich im Sommer 2013 den radikalen Islamisten angeschlossen zu haben, die damals noch unter dem Namen Islamischer Staat im Irak und Groß-Syrien Isis bekannt waren. Mehr

15.09.2014, 15:45 Uhr | Politik
Student in Marburg erstochen Mutmaßlicher Messerstecher nach Bluttat vernommen

In Marburg ist ein Student unter dem Verdacht festgenommen worden, einen Kommilitonen erstochen zu haben. Zu den Hintergründen der Bluttat will sich die Anklage im Tagesverlauf äußern. Mehr

13.10.2014, 09:21 Uhr | Rhein-Main
Pistorius-Prozess geht in die entscheidende Phase

Nach einer zweiwöchigen Verhandlungspause musste sich der wegen Mordes angeklagte Paralympics-Star Oscar Pistorius am Montag wieder vor Gericht verantworten. Der Prozess geht damit voraussichtlich in seine letzte Phase. Mehr

05.05.2014, 12:58 Uhr | Gesellschaft
NSU-Prozess Wortgefecht um Hammerskin-Aussage

Im Münchner NSU-Prozess ist es zu einem heftigen Wortwechsel zwischen Richter und Verteidigung gekommen. Auch auf die Gefahr hin, zu einer Ordnungsstrafe verurteilt zu werden, verweigerte ein Zeuge die Aussage. Mehr

16.10.2014, 10:33 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.12.2012, 13:47 Uhr

Martin Sheen Ein Schiff für saubere Meere

Schauspieler Martin Sheen gibt einem Forschungsschiff seinen Namen. Komikerin Carolin Kebekus bekam Droh-Mails von fundamentalen Christen und Schauspieler Jude Law bekommt ein Kind. Der Smalltalk. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden