Home
http://www.faz.net/-gus-758jb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Tödlicher Messerattacke im Weingut Prozess gegen Haupttäter

Sie wollten viel Geld rauben: Vor einem Jahr drangen junge Männer in ein Haus in der Südpfalz ein. Der Enkel des Winzerpaares starb. Nun steht der mutmaßliche Messerstecher vor Gericht.

© dapd Vergrößern Nach dem Raubüberfall stehen Journalisten vor dem Anwesen, auf dem die Tat geschah.

Mehr als ein Jahr nach einem tödlichen Überfall auf ein Weingut in der Südpfalz hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Haupttäter begonnen. Er soll den 17 Jahre alten Enkel des Winzerpaares erstochen haben, weil dieser seinen Großvater gegen die Angreifer verteidigen wollte. Der heute 18 Jahre alte Angeklagte soll den Überfall mit drei Komplizen begangen haben, die inzwischen bereits wegen räuberischer Erpressung verurteilt wurden. Den jungen Männern ging es nach Feststellungen des Gerichts um 60 000 Euro, von denen sie gerüchteweise gehört hatten. Sie vermuteten die Summe in dem Weingut.

Der Prozessauftakt vor dem Landgericht in Landau in Rheinland-Pfalz dauerte nach Angaben eines Gerichtssprechers nur etwa eine halbe Stunde, dann wurde das Verfahren auf Anfang Januar vertagt. Der Verteidiger des Angeklagten habe nicht zu dem Termin kommen können, dennoch habe der Prozess beginnen müssen, um Fristen einzuhalten. Das Urteil wird voraussichtlich am 11. Januar gesprochen.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Promi-Arzt Haftstrafen nach tödlichem Überfall auf Franz Gsell

Zwei Männer müssen für einen Überfall auf Franz Gsell lange in Haft. Sie sollen den Schönheitschirurgen überfallen, ausgeraubt und so schwer verletzt haben, dass er später starb. Auch Gsells Witwe spielte vor Gericht wieder eine Rolle. Mehr

10.12.2014, 14:59 Uhr | Gesellschaft
Stuttgart Prozessauftakt gegen mutmaßliche IS-Mitglieder

Vor dem Oberlandesgericht Stuttgart hat der Prozess gegen drei mutmaßliche Unterstützer der Extremisten-Miliz Islamischer Staat begonnen. Den 24, 33, und 37 Jahre alten Angeklagten wird die Mitgliedschaft in bzw. Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Mehr

05.11.2014, 17:46 Uhr | Politik
Nach Überfall in Hannover Polizei fasst mutmaßlichen Supermarkträuber

Ein Spezialkommando hat in Hamm einen Mann festgenommen, der bei einem Raubüberfall in Hannover einen 21-Jährigen erschossen haben soll. Er steht im Verdacht, zahlreiche weitere Verbrechen verübt zu haben. Mehr

18.12.2014, 18:03 Uhr | Aktuell
Prozessauftakt gegen mutmaßliches deutsches IS-Mitglied

Vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat der Prozess gegen ein mutmaßliches deutsches Mitglied des Islamischen Staates begonnen. Die Bundesanwaltschaft wirft dem Mann vor, sich im Sommer 2013 den radikalen Islamisten angeschlossen zu haben, die damals noch unter dem Namen Islamischer Staat im Irak und Groß-Syrien Isis bekannt waren. Mehr

15.09.2014, 15:45 Uhr | Politik
Gießen/Kassel Festnahmen nach Bluttat und Bankraub

Nach einer Bluttat in Gießen hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Auch in Kassel gelang ihr ein Fahndungserfolg: Nur weniger Minuten nach einem Überfall auf eine Bank nahm sie den mutmaßlichen Räuber fest. Mehr

18.12.2014, 08:50 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.12.2012, 13:47 Uhr

Christoph Waltz Von Krampus und Freud

Schauspieler Christoph Waltz plaudert über gruselige österreichische Traditionen. Paul McCartney schreibt zwar die Musik für Videospiele, spielen möchte er sie aber nicht. Besonders bei Musikspielen versagt sein Talent - der Smalltalk. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden