http://www.faz.net/-gum-8xefu

Inlandsgeheimdienst ermittelt : Offenbar Brandanschlag auf große Moschee in Schweden

  • Aktualisiert am

Die Imam-Ali-Moschee in Järfälla ist nach einem Brand teilweise zerstört. Bild: dpa

Zum Zeitpunkt des Brandes sollen sich mehrere Menschen in der größten schiitischen Moschee Schwedens aufgehalten haben. Es wäre nicht der erste Anschlag auf eine Moschee in dem Land.

          In Schweden ist in der Nacht zu Montag eine Moschee in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von einem Brandanschlag aus, wie lokale Medien berichteten. Zum Zeitpunkt des Brandes sollen sich mehrere Menschen in dem Gebäude aufgehalten haben, verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. Ein Teil der Moschee in einem Vorort der Hauptstadt Stockholm wurde zerstört.

          Das Feuer sei an der Außenfassade ausgebrochen, und der Schaden lasse darauf schließen, dass es absichtlich gelegt worden sei, hieß es. In dem Fall ermittle der der Inlandsgeheimdienst Säpo.

          Den Medienberichten zufolge handelt es sich um die größte schiitische Moschee Schwedens. Ein Sprecher der Moschee sagte dem Fernsehsender SVT, die Mitglieder der muslimischen Gemeinde seien sehr besorgt. Er selbst sei erschrocken und traurig. In den vergangenen Jahren hatte es in dem skandinavischen Land wiederholt Brandanschläge auf Moscheen gegeben. Tausende Menschen hatten daraufhin gegen die wachsende Gewalt protestiert und sich mit den in Schweden lebenden Muslimen solidarisch erklärt.

          Quelle: EPD

          Weitere Themen

          Spanisches F-18-Kampfflugzeug stürzt bei Start ab Video-Seite öffnen

          Madrid : Spanisches F-18-Kampfflugzeug stürzt bei Start ab

          Ein spanisches Kampfflugzeug vom Typ F-18 ist am Dienstag auf einem Luftwaffenstützpunkt in einem Madrider Vorort abgestürzt. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums teilte mit, das Unglück auf der Luftwaffenbasis Torrejon habe sich bei Start-Übungen ereignet. Bei dem Unglück sei der Pilot der Maschine ums Leben gekommen.

          Topmeldungen

          Zukunft der Kanzlerin : Die zweite CDU-Reihe macht gegen Merkel mobil

          In der Union regt sich Widerstand gegen die Kanzlerin: Ein Ministerpräsident will über mögliche Merkel-Nachfolger debattieren, ein Innenminister erklärt die mögliche Jamaika-Koalition zum Sicherheitsrisiko. CDU-Generalsekretär Tauber versucht zu schlichten.
          Demo am spanischen Nationalfeiertag (12. Oktober) in Barcelona

          Krise in Spanien : Operation am offenen Herzen

          An diesem Donnerstag droht Katalonien die Entmachtung durch die Zentralregierung in Madrid. Doch das birgt große Risiken. Ein Kommentar.
          Sandra Maischberger diskutiert am Mittwochabend mit ihren Gästen über die Notwendigkeit eines Einwanderungsgesetzes.

          TV-Kritik: „Maischberger“ : Wenn Konfusion zur Methode wird

          Das Bild im Studio zeigt einen Flüchtlingstreck aus dem Jahr 2015 – musikalisch untermalt von der düsteren Melodie der amerikanischen Serie „House of Cards“. Die Sendung von Sandra Maischberger zum Thema „Einwanderungsgesetz“ stiftet große Verwirrung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.