http://www.faz.net/-gum-75r8l
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 15.01.2013, 15:15 Uhr

Schweden Frau stiehlt Lokalzug und rammt Wohnhaus

Eigentlich sollte sie den Zug reinigen, stattdessen fuhr sie frontal in ein Wohnhaus: Eine 20 Jahre alte Putzfrau hat in Schweden einen Lokalzug gekapert, einen Prellbock durchbrochen und ein mehrstöckiges Haus gerammt.

© dpa Als der Zug das Wohnhaus rammte, erzählten Bewohner, hätten sie zuerst an einen Flugzeugabsturz gedacht.

Eine 20 Jahre alte Schwedin ist mit einem gekaperten Lokalzug frontal in ein mehrstöckiges Wohnhaus bei Stockholm gefahren. Beim Aufprall des Triebwagens am Dienstagmorgen um 2.30 Uhr hielten sich nach Polizeiangaben neun Bewohner in dem Haus im Vorort Saltsjöbaden auf. Außer der Zugdiebin, die als Reinigungskraft für die Bahn arbeitete, wurde niemand verletzt. Das sei „schon ein Wunder“, sagte ein Polizeisprecher im Rundfunksender SR.

© reuters Stockholm: Putzfrau rast mit Zug in Wohnhaus

Die Frau fuhr mit dem Zug Richtung Stockholm und durchbrach kurz vor dem Aufprall auf das Haus einen Prellbock. Wie sie den Zug des Bahnbetreibers Arriva aus einem auch nachts mit Personal besetzten Depot stehlen und in Gang setzen konnte, blieb unklar. Die Zwanzigjährige kam mit schweren Verletzungen per Hubschrauber in ein Stockholmer Krankenhaus. Die Polizei erklärte, man habe ihre Festnahme verfügt und auch erste Aussagen von ihr bekommen. Über das Motiv und andere Hintergründe machten die Behörden keine Angaben.

Anwohner berichteten, sie hätten zuerst an einen Flugzeugabsturz über dem Wohnhaus geglaubt. Der 71 Jahre alte Nachbar Bertil Grandinson sagte in der Online-Ausgabe von „Aftonbladet“, dass ihm die Alarmzentrale bei seinem Anruf zuerst nicht glauben wollte, was geschehen war.

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Singapur will weg vom Bargeld Smartphone statt Geldbörse

Singapur will den elektronischen Zahlungsverkehr ausbauen und setzt dafür auf das Handy. Als Vorbild dient ein Land in Skandinavien. Mehr Von Christoph Hein, Singapur

31.08.2016, 08:19 Uhr | Finanzen
Stockholm Der U-Bahnfotograf von Stockholm

Der Fotograf Alexander Dragunov hat die U-Bahnhöfe in seiner Wahlheimat Stockholm in Szene gesetzt. Dabei sind ihm Fotos menschenleerer Stationen gelungen, die die Architektur in den Vordergrund stellen. Mehr

28.08.2016, 16:10 Uhr | Gesellschaft
Smart Cities Die vernetzte Stadt

Die Zukunft des Wohnens hat längst begonnen. Überall auf der Welt wird am Konzept der smarten Stadt getüftelt, um das Leben der Bewohner bequemer, sicherer und energieeffizienter zu gestalten. Wo führt das alles hin? Mehr Von Kristina Pezzei

26.08.2016, 12:31 Uhr | Wirtschaft
Mexiko Vulkan Colima ausgebrochen

In Mexiko ist der Vulkan Colima ausgebrochen. Am Montag stieg eine Wolke aus Asche und Gas fast 2,5 Kilometer in Höhe. Der Colima zählt zu den aktivsten Vulkanen in Mexiko. Wegen mehreren Ausbrüchen mussten die Bewohner der umliegenden Dörfer in den letzten Jahren mehrfach ihre Häuser verlassen. Mehr

30.08.2016, 14:45 Uhr | Gesellschaft
Wohngebiet evakuiert Wieder Bombensprengung in Marburg

Erst im vergangenen Monat wurde in der Universitätsstadt eine Bombe gesprengt, nun wurde wieder ein Blindgänger gefunden. Bewohner eines nahen Wohngebiets müssen wegen der Sprengung ihre Häuser verlassen. Mehr

29.08.2016, 16:35 Uhr | Rhein-Main

Emma Stone „Ryan Gosling führt verdammt gut“

Emma Stone tanzt begeistert mit Ryan Gosling, Selena Gomez leidet an Panikattacken und Depressionen, und Justin Biebers Instagram-Account ist zurück – der Smalltalk. Mehr 15

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden