Home
http://www.faz.net/-gum-75r8l
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Schweden Frau stiehlt Lokalzug und rammt Wohnhaus

Eigentlich sollte sie den Zug reinigen, stattdessen fuhr sie frontal in ein Wohnhaus: Eine 20 Jahre alte Putzfrau hat in Schweden einen Lokalzug gekapert, einen Prellbock durchbrochen und ein mehrstöckiges Haus gerammt.

© dpa Als der Zug das Wohnhaus rammte, erzählten Bewohner, hätten sie zuerst an einen Flugzeugabsturz gedacht.

Eine 20 Jahre alte Schwedin ist mit einem gekaperten Lokalzug frontal in ein mehrstöckiges Wohnhaus bei Stockholm gefahren. Beim Aufprall des Triebwagens am Dienstagmorgen um 2.30 Uhr hielten sich nach Polizeiangaben neun Bewohner in dem Haus im Vorort Saltsjöbaden auf. Außer der Zugdiebin, die als Reinigungskraft für die Bahn arbeitete, wurde niemand verletzt. Das sei „schon ein Wunder“, sagte ein Polizeisprecher im Rundfunksender SR.

© reuters Stockholm: Putzfrau rast mit Zug in Wohnhaus

Die Frau fuhr mit dem Zug Richtung Stockholm und durchbrach kurz vor dem Aufprall auf das Haus einen Prellbock. Wie sie den Zug des Bahnbetreibers Arriva aus einem auch nachts mit Personal besetzten Depot stehlen und in Gang setzen konnte, blieb unklar. Die Zwanzigjährige kam mit schweren Verletzungen per Hubschrauber in ein Stockholmer Krankenhaus. Die Polizei erklärte, man habe ihre Festnahme verfügt und auch erste Aussagen von ihr bekommen. Über das Motiv und andere Hintergründe machten die Behörden keine Angaben.

Anwohner berichteten, sie hätten zuerst an einen Flugzeugabsturz über dem Wohnhaus geglaubt. Der 71 Jahre alte Nachbar Bertil Grandinson sagte in der Online-Ausgabe von „Aftonbladet“, dass ihm die Alarmzentrale bei seinem Anruf zuerst nicht glauben wollte, was geschehen war.

Quelle: DPA

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Geplantes Bauprojekt In London schwimmt man bald durch die Luft

So einen Pool gibt es nicht alle Tage: In einem Wohnhaus in London soll ein Schwimmbecken entstehen, das im zehnten Stock über der Straße schwebt. Mehr

21.08.2015, 07:30 Uhr | Wirtschaft
Drei Tote bei Flugzeugabsturz Kleinflugzeug stürzt auf Haus

Bei dem Absturz eines Kleinflugzeuges sind in der brasilianischen Stadt Belo Horizonte drei Menschen ums Leben gekommen. Kurz nach dem Start hat das Flugzeug an Höhe verloren und ist in ein Wohnhaus gestürzt. Mehr

08.06.2015, 17:14 Uhr | Gesellschaft
Die Minihaus-Bewegung boomt Komm hinaus ins Kleine!

Im Land der grenzenlosen Weite wollen immer mehr auf kleinstem Raum wohnen. Auch in deutschen Städten werden aus Platzmangel Kleinsthäuser gebaut. Mehr Von Ivo Goetz

22.08.2015, 14:29 Uhr | Feuilleton
Thomas Quick Schwede erfand sich selbst als Serienmörder

Sture Bergwall galt lange als Schwedens gefährlichster Serienmörder. Er hatte unter dem Namen Thomas Quick gestanden, mehr als 30 Menschen getötet zu haben. Doch dann stellte sich heraus, dass das frei erfunden war - Bergwall wollte Aufmerksamkeit. Mehr

30.08.2015, 13:10 Uhr | Gesellschaft
Großbrand in Paris Tatverdächtiger sitzt in Haft

Bei einem verheerenden Großbrand in einem Pariser Wohnhaus sind acht Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen zwei Kinder. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich um Brandstiftung. Ein Tatverdächtiger wurde inzwischen festgenommen. Mehr

02.09.2015, 11:06 Uhr | Gesellschaft

Veröffentlicht: 15.01.2013, 15:15 Uhr

Royaler Nachwuchs Victoria ist wieder schwanger

Schwedens Kronprinzessin Victoria und ihr Mann erwarten ihr zweites Kind, Gerard Depardieu zieht doch nach Weißrussland und Avril Lavigne und Chad Kroeger trennen sich – der Smalltalk. Mehr 21



Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden