http://www.faz.net/-gum-94k9y

Verletzt nach Verfolgungsjagd : Nackter Mann raubt hilfsbereiter Rentnerin das Auto

  • Aktualisiert am

Stopp: Statt sich der Polizeikontrolle zu stellen, türmte ein Mann im Rheingau und löste eine Verfolgungsjagd aus, bei der er verletzt wurde Bild: dpa

Ihren Hilfsdienst an einem nackten Mann hat eine Rentnerin in Nordhessen rasch bereut: Sie ist ihren Wagen los. Derweil gab es bei einem Verfolgungsjagd im Rheingau einen Schwerverletzten.

          Ein nackter Mann hat in Nordhessen einer hilfsbereiten Rentnerin das Auto geraubt. Der Unbekannte war in Melsungen im Schwalm-Eder-Kreis unbekleidet zu der 74 Jahre alten Frau in den Wagen gesprungen, als diese gerade eine 78 Jahre alte Freundin absetzen wollte, wie die Polizei in Homberg am Donnerstag mitteilte.

          Der Mann berichtete den beiden Frauen, dass er verfolgt werde. Um ihm zu helfen, fuhr ihn die Frau in ein nahegelegenes Krankenhaus. Doch dort rempelte der Nackte die Rentnerin um, entriss ihr den Autoschlüssel und raste mit dem Wagen der Frau davon. Die Hintergründe des mysteriösen Zwischenfalls vom Mittwochabend waren zunächst unklar. Die Rentnerin wurde leicht verletzt.

          Verletzter nach Verfolgungsjagd

          Bei einer Verfolgungsjagd ist ein 51 Jahre alter Mann auf der Flucht vor der Polizei schwer verletzt worden. Der Mann war am Donnerstagmorgen den Beamten davongefahren, um einer Kontrolle in Kiedrich im Rheingau-Taunus-Kreis zu entgehen, wie die Polizei mitteilte. Die Verfolgungsfahrt zog sich unter anderem über die Autobahnen 66 und 5. In der Nähe von Alsfeld prallte der flüchtige Fahrer mit seinem Wagen gegen eine Leitplanke. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

          Gegen den 51 Jahre alten Mann lag nach Angaben der Polizei ein Haftbefehl vor. Er sei mehrfach wegen Betrügereien verurteilt worden. Die Polizei habe ihn gesucht, weil er unter Bewährung stand und abermals Straftaten begangen habe. Bei der Verfolgung erlitten auch zwei Polizisten leichte Verletzungen. Sie waren in Höhe des Krifteler Dreiecks mit ihrem Streifenwagen in eine Baustellenabsperrung gefahren.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          CSU-Parteitag : Marmor, Merkel und Seehofer

          Auf dem Parteitag in Nürnberg wird der große Friedensschluss inszeniert – in der CSU und CDU. Die Kanzlerin ist gerührt und beschwört die wiedergewonnene Einigkeit.
          Union und SPD sitzen bald wieder in einer Wanne

          Fraktur : Bätschi, bätschi

          Die SPD badet gerne lau. Doch wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.