Home
http://www.faz.net/-gum-780eq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Mordprozess Oscar Pistorius darf wieder ins Ausland reisen

Ein Gericht in Pretoria hat die Reisebeschränkung gegen den des Mordes an seiner Freundin angeklagten Läufer Oscar Pistorius aufgehoben. Im Juni muss er wieder zum Prozess erscheinen.

© AFP Vergrößern Oscar Pistorius während der Anhörung vor Gericht.

Der wegen Mordes angeklagte südafrikanische Sprintstar Oscar Pistorius darf wieder ins Ausland reisen. Ein Gericht in Pretoria hob am Donnerstag entsprechende Beschränkungen auf, die andere Richter bei seiner Freilassung auf Kaution erlassen hatten. „Der Reisepass des Angeklagten wird seinem Anwalt ausgehändigt“, erklärte das Gericht. Pistorius habe das Recht, den Pass „außerhalb Südafrikas zu nutzen“.

Pistorius ist wegen Mordes angeklagt, weil er am Valentinstag in seinem Haus seine 29 Jahre alte Freundin Reeva Steenkamp erschossen hatte. Der Behindertensportler, der mit spektakulären Sprints auf Unterschenkelprothesen zum Star wurde, beteuert, dass es ein tragisches Versehen war und er seine Freundin für einen Einbrecher gehalten habe.

Mehr zum Thema

Pistorius kam unter Auflagen frei: Neben einer Kaution von umgerechnet 85.600 Euro wurde ihm auferlegt, seinen Pass abzugeben, so dass er Südafrika nicht mehr verlassen kann. Auch zu Drogen- und Alkoholtests wurde er verpflichtet. Pistorius wurde für den 4. Juni zu einem Gerichtstermin vorgeladen.

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Beihilfe zum Völkermord Bundesgerichtshof will härtere Strafe für Ruander

Für seine Beteiligung an einem Massaker 1994 hatte ein deutsches Gericht einen Ruander zu 14 Jahren Haft verurteilt. Diese Strafe ist zu milde, hat nun der Bundesgerichtshof geurteilt. Mehr

21.05.2015, 12:41 Uhr | Politik
Wende im Fall Pistorius Berufung der Staatsanwaltschaft zugelassen

Der Prozess gegen den wegen Totschlags zu fünf Jahren Haft verurteilten südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius geht in die zweite Runde. Die Richterin Thokozile Masipa gab in Pretoria einem Berufungsantrag der Staatsanwaltschaft statt. Diese will durchsetzen, dass Pistorius nicht wegen Totschlags, sondern wegen Mordes verurteilt wird. Mehr

10.12.2014, 12:15 Uhr | Gesellschaft
Jemen Houthi-Rebellen nehmen Amerikaner gefangen

Laut einem Medienbericht befinden sich im Jemen derzeit vier Amerikaner in der Gewalt der Houthi-Rebellen. Die Gefangenen sollen größtenteils in der Privatwirtschaft tätig gewesen sein. Die Bemühungen um eine Freilassung gestalten sich schwierig. Mehr

31.05.2015, 20:18 Uhr | Politik
Mordprozess Todesschütze von Austauschschüler angeklagt

Im Bundesstaat Montana hat der Prozess gegen einen Amerikaner begonnen, der im April in seiner Garage den deutschen Austauschschüler Diren Dede erschossen hatte. Der Angeklagte hatte auf nicht schuldig plädiert. Mehr

05.12.2014, 11:41 Uhr | Gesellschaft
Serial-Mordfall vor Gericht Fortsetzung in der Realität

Es gab einen Prozess, Zeugen und ein rechtskräftiges Urteil. Mit ihrer Podcast-Serie Serial hat die Journalistin Sarah Koenig neue Aufmerksamkeit auf einen Mord von 1999 gelenkt. Jetzt kommt der Fall wieder vor Gericht. Mehr Von Ursula Scheer

22.05.2015, 14:52 Uhr | Feuilleton
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 28.03.2013, 13:26 Uhr

Schwedisches Königshaus Plötzlich Prinzessinnenschülerin

Sofia Hellqvist muss für die Hochzeit mit Prinz Carl Philip ordentlich büffeln, Kim Kardashian ist wieder schwanger, und der krebskranke Westerwelle besucht ein Reitturnier in Aachen – der Smalltalk. Mehr 8

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden