Home
http://www.faz.net/-gus-780eq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Mordprozess Oscar Pistorius darf wieder ins Ausland reisen

Ein Gericht in Pretoria hat die Reisebeschränkung gegen den des Mordes an seiner Freundin angeklagten Läufer Oscar Pistorius aufgehoben. Im Juni muss er wieder zum Prozess erscheinen.

© AFP Vergrößern Oscar Pistorius während der Anhörung vor Gericht.

Der wegen Mordes angeklagte südafrikanische Sprintstar Oscar Pistorius darf wieder ins Ausland reisen. Ein Gericht in Pretoria hob am Donnerstag entsprechende Beschränkungen auf, die andere Richter bei seiner Freilassung auf Kaution erlassen hatten. „Der Reisepass des Angeklagten wird seinem Anwalt ausgehändigt“, erklärte das Gericht. Pistorius habe das Recht, den Pass „außerhalb Südafrikas zu nutzen“.

Pistorius ist wegen Mordes angeklagt, weil er am Valentinstag in seinem Haus seine 29 Jahre alte Freundin Reeva Steenkamp erschossen hatte. Der Behindertensportler, der mit spektakulären Sprints auf Unterschenkelprothesen zum Star wurde, beteuert, dass es ein tragisches Versehen war und er seine Freundin für einen Einbrecher gehalten habe.

Mehr zum Thema

Pistorius kam unter Auflagen frei: Neben einer Kaution von umgerechnet 85.600 Euro wurde ihm auferlegt, seinen Pass abzugeben, so dass er Südafrika nicht mehr verlassen kann. Auch zu Drogen- und Alkoholtests wurde er verpflichtet. Pistorius wurde für den 4. Juni zu einem Gerichtstermin vorgeladen.

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Pistorius-Prozess Wütende Reaktionen nach mildem Urteil

Das gefallene Idol Oscar Pistorius ist einem Schuldspruch wegen Mordes entgangen. Viele Südafrikaner sind verärgert ob des milden Urteils. Die Lokalpresse reagiert mit Unverständnis. Mehr

13.09.2014, 09:27 Uhr | Gesellschaft
War Oscar Pistorius schuldfähig?

Die Frage, ob Oscar Pistorius schuldfähig war, als er im Februar 2013 die tödlichen Schüsse auf seine damalige Freundin Reeva Steenkamp abgab, steht im Mittelpunkt des Prozesses gegen den 27-Jährigen, der in Pretoria fortgesetzt wird. Erklären die Gutachter ihn für schuldunfähig, müsste Pistorius in die Psychiatrie. Mehr

29.06.2014, 13:18 Uhr | Gesellschaft
Pistorius-Prozess Kein Mord, aber auch noch nicht das Ende

Der Paralympics-Sportler Oscar Pistorius ist vom Vorwurf des Mordes freigesprochen worden. Sollte er seine Freundin im vergangenen Jahr aber fahrlässig getötet haben, drohen ihm bis zu 15 Jahre Haft. Das endgültige Urteil soll erst am Freitag fallen. Mehr

11.09.2014, 08:53 Uhr | Gesellschaft
Staatsanwalt bezeichnet Sprintstar Pistorius als Lügner

Die Anklage wirft Pistorius vor, seine Freundin Reeva Steenkamp im vergangenen Jahr im Streit erschossen zu haben. Pistorius selbst spricht von einem "schrecklichen Versehen". Mehr

08.08.2014, 12:14 Uhr | Gesellschaft
Urteil Oscar Pistorius wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen

Wegen der fahrlässigen Tötung seiner Freundin Reeva Steenkamp ist Oscar Pistorius schuldig gesprochen worden. Das Strafmaß wird erst Mitte Oktober bekanntgegeben, bis dahin bleibt Pistorius in Freiheit. Mehr

12.09.2014, 10:54 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 28.03.2013, 13:26 Uhr

Lugner und „Spatzi“ Eine Hochzeit heiß wie Gulaschsaft

Richard „Mörtel“ Lugner heiratet zum fünften Mal, die Tochter von Gloria Fürstin von Thurn und Taxis zum ersten Mal und George Clooney noch nicht – der Smalltalk. Mehr 3

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden