http://www.faz.net/-gum-8x1ci
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 19.04.2017, 15:15 Uhr

Messerstecherei in Marxloh Mann in Duisburg nach Tötung eines 14-Jährigen festgenommen

Am Ostersonntag ist ein 14 Jahre alter Jugendlicher in Duisburg-Marxloh nach einem Stich in den Rücken verblutet. Jetzt gibt es in dem Fall eine erste Festnahme.

© dpa Rosen, Tulpen und Kerzen stehen am Dienstag in Duisburg-Marxloh vor dem Tatort, wo ein 14 Jahre alter Junge zu Tode kam.

Nach dem gewaltsamen Tod eines 14-Jährigen in Duisburg sind die Ermittler möglicherweise einen wichtigen Schritt vorangekommen: Die Polizei nahm am Dienstag einen 27 Jahre alten Mann fest, der an der blutigen Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein soll. Er habe sich gestellt und sitze nun wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft, teilte die Duisburger Polizei am Mittwoch mit.

Der Jugendliche war am Ostersonntag im Duisburger Brennpunkt-Stadtteil Marxloh nach einem Stich in den Rücken verblutet. Unklar blieb zunächst, ob der Festgenommene zugestochen hatte oder ob er lediglich zu der Gruppe gehörte, aus der der Täter stammen soll. Die Polizei äußerte sich nicht dazu, ob der 27-Jährige ausgesagt habe oder nicht.

Mehr zum Thema

Grund für die Auseinandersetzung soll ein Streit unter Nachbarn gewesen sein. Der Junge und sein 40 Jahre alter Vater sollen nach Zeugenaussagen zu Hilfe geeilt sein. „Die Ermittlungen der zehnköpfigen Mordkommission laufen auf Hochtouren“, teilte die Polizei weiter mit. Die Ermittler werteten Aufnahmen von privaten Überwachungskameras in der Nachbarschaft aus, hieß es weiter.

Alexander Gerst Der erste deutsche ISS-Kommandant

Alexander Gerst will 2018 zum zweiten Mal zur Internationalen Raumstation fliegen, Alicia Keys glaubt, dass Donald Trump der Bürgerrechtsbewegung gut tut, und Ben Stiller und Christine Taylor gehen getrennte Wege – der Smalltalk. Mehr 12

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Ein Katholik an der Spitze?

Von Reinhard Müller

Hans Leyendecker ist zum Präsidenten des Evangelischen Kirchentages gekürt worden. Doch geht das eigentlich? Denn einst bezeichnete sich der Journalist als „rheinischen Katholiken“. Mehr 11 40

Zur Homepage