Home
http://www.faz.net/-gus-7h4q1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Mexiko Drogenboss „Betty die Hässliche“ festgenommen

 ·  Der Kampf gegen die Drogenmafia in Mexiko macht Fortschritte: Mit der Festnahme von Alberto Carrillo Fuentes, genannt „Betty die Hässliche“ ist ein wichtiger Erfolg gelungen. Dem mutmaßlichen Boss des mächtigen Drogenkartells Juárez wird unter anderem Mord vorgeworfen.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (2)
© AFP Vergrößern Mexikanische Soldaten im Kampf gegen die Drogenmafia

Die mexikanische Polizei hat Medienberichten zufolge den Chef des Neuen Juárez-Kartells festgenommen. Alberto Carrillo Fuentes alias Betty la Fea (Betty, die Hässliche) sei im Bundesstaat Nayarit im Westen des Landes gefasst worden, berichteten am Sonntag das Nachrichtenmagazin „Proceso“ und die Zeitung „Milenio“ übereinstimmend. Ihm werden demnach Mord, Drogenhandel und Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

Carrillo Fuentes war nach dem Rückzug seines Bruders Vicente im vergangenen Jahr an die Spitze der Kartells gerückt. Unter dem Namen Neues Juárez-Kartell wollte er das einst mächtige Verbrechersyndikat offenbar zu alter Stärke zurückführen, wie es in den Berichten hieß. Vor allem in den Bundesstaaten Chihuahua, Sinaloa, Sonora, Coahuila und Durango im Norden des Landes lieferte sich die Gruppe zuletzt heftige Auseinandersetzungen mit dem Sinaloa-Kartell von Joaquín „El Chapo“ Guzmán.

Die Festnahme Carrillo Fuentes’ ist der dritte wichtige Erfolg im Kampf gegen die Drogenmafia in Mexiko seit Juli. Mitte August wurde der Chef des Golf-Kartells, Mario Armando Ramírez Treviño alias „X-20“ oder „Der Kahlköpfige“ gefasst. Einen Monat zuvor war den Behörden der Chef des berüchtigsten Drogenkartells Los Zetas, Miguel Ángel Treviño Morales alias „Z-40“, ins Netz gegangen.

  Weitersagen Kommentieren (4) Merken Drucken
Lesermeinungen zu diesem Artikel (2)
Weitere Empfehlungen
Anja Niedringhaus Deutsche Fotografin in Afghanistan erschossen

Die deutsche Kriegsfotografin Anja Niedringhaus ist im Osten Afghanistans erschossen worden. Eine kanadische Journalistin wurde verletzt. Beide Frauen arbeiteten für die Nachrichtenagentur AP. Mehr

04.04.2014, 09:50 Uhr | Politik
Der Fall Peggy Ehemaliger Chef-Ermittler weist Vorwürfe zurück

Ist das Geständnis im Mordfall Peggy unter Druck zustande gekommen? Der frühere Soko-Leiter weist die Vorwürfe zurück und liefert eine ganz andere Version des Verhörs von Ulvi K. als dessen Verteidiger. Mehr

11.04.2014, 11:59 Uhr | Gesellschaft
Vereinigte Staaten Frau soll sechs Babys getötet haben

In einer Garage in Utah hat die Polizei mehrere tote Babys entdeckt, einzeln verpackt in Pappkartons. Die 39 Jahre alte Mutter soll sie kurz nach der Geburt getötet haben. Mehr

14.04.2014, 17:13 Uhr | Gesellschaft

02.09.2013, 02:38 Uhr

Weitersagen
 

Medikamentenallergie Miley Cyrus mundet das Essen im Krankenhaus nicht

Die Sängerin Miley Cyrus musste wegen einer allergischen Reaktion ins Krankenhaus. Warum ihre Kraft aber noch ausreicht, um sich über das Essen zu beschweren, lesen Sie im Smalltalk. Mehr 20

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden