http://www.faz.net/-gum-93khm

Öffentliche Sicherheit : Mehr Polizei und Kameras im Bahnhofsviertel

  • Aktualisiert am

Soll die Drogenszene abschrecken helfen: mobile Videokamera im Bahnhofsviertel Bild: Helmut Fricke

Das Frankfurter Bahnhofsviertel soll sicherer und sauberer werden: An dieser Daueraufgabe arbeiten Stadt Frankfurt, Land, Bahn und Staatsanwaltschaft. Unter anderem mehr Ordnungshüter und Videokameras sollen helfen.

          Mit einer Ausweitung der Videoüberwachung und einem konsequenteren Vorgehen gegen Drogendealer soll das Frankfurter Bahnhofsviertel sicherer und sauberer werden. Das hessische Innenministerium, die Stadt Frankfurt, die Bahn AG sowie Bundespolizei, Generalstaatsanwaltschaft und Frankfurter Polizei haben ein ganzes Bündel von Vorhaben für das Viertel geschnürt, das Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) in Wiesbaden vorstellte.

          Etwa 300 Dealer verkauften in den vergangenen Monaten in dem Viertel Drogen an Süchtige, wie Frankfurts Polizeipräsident Gerhard Bereswill mitteilte. Zum Kern der Maßnahmen gehöre daher, den Kontrolldruck auf die Drogenszene hoch zu halten. Aus einer bereits im vergangenen Jahr aufgebauten Sondereinheit werden nun 124 Polizisten in eine sogenannte Regelorganisation überführt und sind damit für das Bahnhofsviertel zuständig.

          Die Bahn baut massiv ihre Videoüberwachung aus. Die derzeit noch 90 analogen Videokameras werden bis Ende 2018 durch 200 digitale Kameras ersetzt. Die Bundespolizei wird für ganz Hessen 50 neue Polizisten einsetzen. In Frankfurt sind dann 250 Bundespolizisten im Einsatz, die durch 80 mobile Einsatzkräfte unterstützt werden können. Die Stadt Frankfurt erhöht ihre Reinigungsintervalle, um gegen die Vermüllung des Viertels anzugehen.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Ein Schuh als Fahrkarte Video-Seite öffnen

          Ticket am Fuß : Ein Schuh als Fahrkarte

          Tagelang campierten Turnschuh-Fetischisten und Bahnfahrer in Berlin, um ein rares Paar der außergewöhnlichen BVG- Sneaker zu ergattern. Der Clou: In die Treter ist eine Jahresbillet für Busse und U-Bahnen eingenäht.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Digitale Welt : Der PC stirbt einen schönen Tod

          Auf einen PC kommen inzwischen fünf verkaufte Smartphones. Die Welt wird nicht nur digitaler, sondern auch immer mobiler. Es ist ein dramatischer Wandel voller Chancen – und Gefahren.

          Gastbeitrag : Europa droht die Spaltung

          Auf dem Kontinent werden teuer erkämpfte Freiheiten über Bord geworfen. Deutschland müsste wichtige Gegenimpulse setzen. Doch Berlin ist mit sich selbst beschäftigt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.