http://www.faz.net/-gum-7842a
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Veröffentlicht: 03.04.2013, 10:20 Uhr

Italien Schlag gegen die Mafia

Die italienische Anti-Mafia-Behörde hat Güter im Wert von mehr als 1,3 Milliarden Euro beschlagnahmt. Im Fokus der Ermittler stand der Energie-Unternehmer Vito Nacastri.

Der italienischen Anti-Mafia-Behörde ist ein großer Schlag gegen die organisierte Kriminalität gelungen. Sie beschlagnahmte am frühen Mittwochmorgen in Italien Güter im Wert von mehr als 1,3 Milliarden Euro. Es war die bisher größte Aktion dieser Art, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Im Fokus der Ermittler stand der Unternehmer Vito Nacastri, Leiter des größten italienischen Unternehmens für Wind- und Solarenergie.

Der 57 Jahre alte Nicastri soll dem engen Kreis um den obersten Mann der Cosa Nostra, Matteo Messina Denaro, angehören und unter anderem als Strohmann fungiert haben. Die Aktion treffe das Umfeld der Cosa Nostra mitten ins Herz, kommentierte die Behörde. Die Ermittlungen hätten ergeben, dass Nicastri seinen unternehmerischen Erfolg auch seiner Nähe zur organisierten Kriminalität verdanke.

Im Mittelpunkt der Aktion stand der Wohnsitz des Unternehmers in Sizilien. Auch in der Lombardei, in Latium und in Kalabrien wurden Güter beschlagnahmt, darunter 98 Immobilien und sieben Autos.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fahndungserfolg in München Enkeltrick-Bande verhaftet

Die Polizei hat 15 Täter festgenommen, die offenbar im Minutentakt alte Menschen in Deutschland angerufen und sich als deren Enkel ausgegeben haben. So brachten sie die betagten Opfer um hohe Summen. Mehr Von Karin Truscheit, München

02.05.2016, 16:56 Uhr | Gesellschaft
Kenia 105 Tonnen Stoßzähne gehen in Flammen auf

In einer Aufsehen erregenden Aktion hat die kenianische Regierung 105 Tonnen beschlagnahmtes Elfenbein verbrennen lassen. Damit will Kenia ein weithin sichtbares Zeichen gegen den Elfenbeinschmuggel setzen, der die Elefanten in Afrika auszurotten droht. Mehr

01.05.2016, 18:51 Uhr | Gesellschaft
Salah und Brahim Abdeslam Terrorbrüder aus Ressourcen-Gründen nicht verfolgt

Lange vor den Anschlägen in Paris hatten belgische Polizisten offenbar Informationen, dass die mutmaßlichen Terrorbrüder Abdeslam Böses planten. Ein entsprechender Polizeibericht aber blieb liegen – aus mehreren, peinlichen Gründen. Mehr

29.04.2016, 17:40 Uhr | Politik
Panama-Affäre Panama-Kanzlei Mossack Fonseca in El Salvador durchsucht

Im zentralamerikanischen El Salvador haben die Behörden die Anwaltskanzlei Mossack Fonseca durchsucht, die im Mittelpunkt der Panama-Affäre um Hunderttausende Briefkastenfirmen steht. Dokumente und Computer seien in den Räumen der Kanzlei in San Salvador beschlagnahmt worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Mehr

09.04.2016, 12:25 Uhr | Wirtschaft
Hamburg Zollfahnder landen Ermittlungscoup bei gefälschten Handys

Ermittler haben in einem Stadtteil Hamburgs unzählige gefälschte Handys entdeckt. Beim Abtransport musste sogar das THW helfen. Mehr

28.04.2016, 07:52 Uhr | Gesellschaft

Besuch beim Astronauten Hannelore Kraft würde gern mal ins All fliegen

Hannelore Kraft träumt von den Weiten des Weltalls, David Coulthard ist in Frankreich geblitzt worden und Jörg Hartmann will seine beiden Töchter zu selbstbewussten Frauen erziehen – der Smalltalk. Mehr 7

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden