Home
http://www.faz.net/-gum-7842a
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Italien Schlag gegen die Mafia

Die italienische Anti-Mafia-Behörde hat Güter im Wert von mehr als 1,3 Milliarden Euro beschlagnahmt. Im Fokus der Ermittler stand der Energie-Unternehmer Vito Nacastri.

Der italienischen Anti-Mafia-Behörde ist ein großer Schlag gegen die organisierte Kriminalität gelungen. Sie beschlagnahmte am frühen Mittwochmorgen in Italien Güter im Wert von mehr als 1,3 Milliarden Euro. Es war die bisher größte Aktion dieser Art, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Im Fokus der Ermittler stand der Unternehmer Vito Nacastri, Leiter des größten italienischen Unternehmens für Wind- und Solarenergie.

Der 57 Jahre alte Nicastri soll dem engen Kreis um den obersten Mann der Cosa Nostra, Matteo Messina Denaro, angehören und unter anderem als Strohmann fungiert haben. Die Aktion treffe das Umfeld der Cosa Nostra mitten ins Herz, kommentierte die Behörde. Die Ermittlungen hätten ergeben, dass Nicastri seinen unternehmerischen Erfolg auch seiner Nähe zur organisierten Kriminalität verdanke.

Im Mittelpunkt der Aktion stand der Wohnsitz des Unternehmers in Sizilien. Auch in der Lombardei, in Latium und in Kalabrien wurden Güter beschlagnahmt, darunter 98 Immobilien und sieben Autos.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Korruptionsermittlungen Meisterwerke in Wohnung des rumänischen Ex-Finanzministers beschlagnahmt

Wegen Korruptionsermittlungen musste der frühere Finanzminister Rumäniens Darius Valcov zurücktreten. Nun hat die Staatsanwaltschaft in seiner Wohnung 101 Gemälde beschlagnahmt - unter anderem von Picasso. Mehr

28.03.2015, 11:35 Uhr | Politik
Operation Onymos Online-Drogenhandel aufgeflogen

Bei der Operation Onymos sind internationale Ermittler gegen illegale Plattformen für Rauschgifthandel im Internet vorgegangen. Im sogenannten Darknet sind einige Drogen beschlagnahmt worden. Mehr

11.11.2014, 16:52 Uhr | Gesellschaft
Krim-Annexion Putin schaltet Medien gleich

Dass russische Soldaten die Krim einnahmen, hat Wladimir Putin inzwischen zugegeben. Nun radiert er auf der besetzten Halbinsel die freie Presse aus. Journalisten werden verfolgt. Mehr Von Michael Hanfeld

15.03.2015, 09:55 Uhr | Feuilleton
Schweiz Polizei findet mutmaßliches Gemälde von Leonardo da Vinci

Die Polizei von Lugano in der Schweiz beschlagnahmte ein angebliches Bild von Leonardo da Vinci. Das Porträt der Renaissance-Mäzenin Isabella d´Este lag in einem Bankschließfach und sollte nach Angaben der Ermittler verkauft werden. Mehr

11.02.2015, 11:55 Uhr | Feuilleton
NSU-Opfer Damit das alles einen Sinn ergibt

Sandro D’Alauro ist ein Opfer des NSU-Bombenanschlags in Köln. Nicht nur die vielen Narben an seinem Körper bezeugen, welche Spuren der Juni 2004 in seinem Leben hinterlassen hat. Mehr Von Karin Truscheit

15.03.2015, 10:43 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.04.2013, 10:20 Uhr

Justin Bieber Schläge auf den Hinterkopf

Justin Bieber wird von einem Chauffeur verklagt, Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe und seine Frau Nadja-Anna gehen getrennte Wege, und Uwe Timm war ein Herumtreiber – der Smalltalk. Mehr 4

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Risiko Pilot

Von Nikolas Busse

Hundertprozentige Sicherheit kann es nicht geben? Ja, aber trotzdem muss die Gefahr verringert werden, dass ein Selbst- und Massenmörder im Cockpit zuschlagen kann. Ein Kommentar. Mehr 89 38