http://www.faz.net/-gum-8yens

Vor Revisionsverfahren : Früherer Auschwitz-Wachmann ein Jahr nach Urteil gestorben

  • Aktualisiert am

Der ehemalige SS-Wachmann Reinhold Hanning 2016 im Landgericht in Detmold auf der Anklagebank. Bild: dpa

Wegen Beihilfe zum Massenmord wurde er im Juni vergangenen Jahres zu fünf Jahren Haft verurteilt. Das Urteil ist nie rechtskräftig geworden.

          Der frühere Auschwitz-Wachmann Reinhold Hanning ist ein Jahr nach seiner Verurteilung wegen Beihilfe zum Massenmord im Alter von 95 Jahren gestorben. Das bestätigte sein Anwalt Andreas Scharmer am Donnerstag. Hanning sei am Dienstag in Lage bei Detmold gestorben. Mehrere Medien hatten zuvor berichtet.

          Das Landgericht Detmold hatte den ehemaligen SS-Mann im Juni vergangenen Jahres zu fünf Jahren Haft verurteilt. Das Gericht hatte Hanning für schuldig befunden, als Wachmann zum Funktionieren der Mordmaschinerie in Auschwitz beigetragen zu haben. Das Urteil ist aber nicht rechtskräftig geworden. Der Bundesgerichtshof musste noch über Revisionsanträge der Verteidiger und der Nebenkläger entscheiden.

          Weitere Themen

          „Ich liebe Dich, meine Sonne“

          Anschlag auf der Krim : „Ich liebe Dich, meine Sonne“

          Eine mit Metallteilen gefüllt Bombe geht in einer Berufsschule im Osten der Krim hoch. Dutzende Schüler werden verletzt. Zunächst wird wegen Terror ermittelt – doch die Tat war wohl nicht politisch motiviert.

          Topmeldungen

          Brexit-Verhandlungen : Der Moment der Wahrheit naht

          Beim EU-Gipfel in Brüssel sind sich die Teilnehmer einig: Eine Einigung für den anstehenden Brexit zu erzielen, wird immer schwerer. Und neue Kritik an der britischen Premierministerin gibt es auch.
          Mit oder ohne Krawatte: Amtsinhaber Bouffier mit Herausforderer Schäfer-Gümbel

          TV-Duell in Hessen : Und plötzlich eine Schicksalswahl

          Der Zusammenhalt der Koalition, die Zukunft der SPD: Nach der Bayern-Wahl geht es in Hessen um mehr als nur den neuen Landtag: Beim TV-Duell wird deutlich, wie schwer die Klötze an den Füßen der beiden Spitzenkandidaten sind.

          Anschlag auf der Krim : „Ich liebe Dich, meine Sonne“

          Eine mit Metallteilen gefüllt Bombe geht in einer Berufsschule im Osten der Krim hoch. Dutzende Schüler werden verletzt. Zunächst wird wegen Terror ermittelt – doch die Tat war wohl nicht politisch motiviert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.