http://www.faz.net/-gum-8x3t1

Täter angeschossen : Mutmaßlicher Bankräuber in Waldshut festgenommen

  • Aktualisiert am

Polizeikräfte stehen am Freitag in Waldshut, wo ein bewaffneter Mann am Mittag eine Bank überfallen hatte. Er wurde bei einem Schusswechsel mit der Polizei verletzt und ist festgenommen worden. Bild: dpa

Im südbadischen Waldshut hat ein Mann eine Bank überfallen. Als die Polizei eintraf, kam es zu einem Schusswechsel. Der mutmaßliche Täter konnte verhaftet werden. Er ist verletzt.

          Bei einem Schusswechsel mit der Polizei nach einem Banküberfall im südbadischen Waldshut ist der mutmaßliche Räuber verletzt worden. Der bewaffnete Mann hatte die Bank am Freitagmittag überfallen. Er wurde verhaftet und wird von einem Notarzt versorgt.

          Zu den Schüssen sei es unmittelbar beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte gekommen, teilte die Polizei mit.

          Das Gebäude wurde umstellt und die Umgebung abgesperrt. Die beiden Angestellten befänden sich in einem Nebenraum, zu dem der Täter keinen Zugang habe, berichtete eine Sprecherin. Sie blieben unverletzt.

          Weitere Themen

          Gefährliche Wolke Video-Seite öffnen

          Lava strömt zum Meer : Gefährliche Wolke

          Bei den Eruptionen des Vulkans auf Hawaiis Big Island ist ein Mann verletzt worden. Die Behörden warnen vor einer gefährlichen Wolke, wenn der Lavastrom den Pazifik erreicht.

          Topmeldungen

          Trump-Kim-Gipfel : Was war der Grund für die Absage?

          In seinem Brief an Kim Jong-un schreibt Donald Trump, ein Treffen zum jetzigen Zeitpunkt sei wegen nordkoreanischer Äußerungen unangemessen. Es gibt aber auch andere Erklärungsversuche. Eine Analyse.

          Warnung ans DFB-Team : „Es wird die schwierigste WM“

          Bis auf Kroos hat der Bundestrainer alle Spieler im Trainingslager vor der WM zusammen. Gute Nachrichten gibt es von Boateng. Einer tritt vor dem Turnier in Russland allerdings als Mahner auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.