http://www.faz.net/-gum-898vk

Marseille : Direktorin findet Cannabis-Plantage in Schule

  • Aktualisiert am

In Auto und Wohnung des mutmaßlichen Betreibers wurden insgesamt 18 Pflanzen gefunden. (Archiv-Foto) Bild: dpa

Eine „handwerklich perfekte“ Cannabis-Plantage hat die Polizei in einer Schule in Marseille vorgefunden. Die Beamten waren beeindruckt, genauso ging es der Direktorin als sie erfuhr, wer die Plantage angelegt hatte.

          Drogenhandel auf dem Schulhof ist für viele Schulleiter ein Albtraum, an Drogenanbau im Schulgebäude denken jedoch wohl die Meisten nicht einmal im Traum: Entsprechend überrascht dürfte die Leiterin einer Mittelschule im südfranzösischen Marseille gewesen sein, die in einem Technikraum des Gebäudes eine komplette Cannabis-Plantage entdeckt hat.

          Sie wollte am Freitag kurz vor Beginn der Herbstferien eine letzte Kontrollrunde durch das Schulgebäude drehen, als sie in einem knapp zehn Quadratmeter großen Raum die laut Polizei „handwerklich perfekte“ Plantage vorfand. Von der Belichtung bis zur Entwässerung sei die Einrichtung trotz der kleinen Anbaufläche geradezu „spektakulär“ gewesen. Betrieben wurde die Pflanzung von einem Angestellten der Schule, wie die Behörden des Départements Bouches-du-Rhône am Mittwoch mitteilten. Dieser gab demnach an, die Pflanzen nur für den Eigenbedarf gezüchtet zu haben.

          Bei einer Durchsuchung von Auto und Wohnung des 35 Jahre alten mutmaßlichen Betreibers fanden die Ermittler insgesamt 18 Pflanzen von 30 bis 50 Zentimetern Größe. Der Angestellte, der außer der Schulleiterin als einziger einen Schlüssel für den Raum besaß, wurde am Montag vorübergehend festgenommen. Inzwischen befindet er sich unter Auflagen wieder auf freiem Fuß.

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Topmeldungen

          Rizin als Waffe : Die letzte Hoffnung des IS?

          Der „Islamische Staat“ steht mächtig unter Druck, denn Europa reagiert auf konventionelle Anschläge gelassener als von den Terroristen erhofft. Nun suchen sie neue Wege, um Angst und Schrecken zu verbreiten.
          Dem Gehirn nachempfunden: Jüngste Erfolge in der Künstlichen Intelligenz basieren auf Software, die lernen können soll so wie Menschen.

          Künstliche Intelligenz : Die vertrackte Sache mit der Sprache

          Der deutsche Informatiker Richard Socher erforscht, wie Computer Sprache verstehen. Dahinter steckt eine Reihe von Herausforderungen – nun präsentiert er eine Software, die viele gleichzeitig bewältigen kann. Ein riesiges Lob gibt es bereits.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.