http://www.faz.net/-gum-8ymcl

Brandanschlag in Hannover : Bruder von Safia S. erhält wegen Anschlags acht Jahre Jugendhaft

  • Aktualisiert am

Blick auf die Stelle an einem Einkaufszentrum in Hannover, an der die von Saleh S. geworfenen Molotow-Cocktails aufgeschlagen waren (Archivbild vom Februar 2016) Bild: dpa

Seine Schwester Safia wurde im Januar wegen einer Messerattacke auf einen Polizisten verurteilt. Jetzt wurde Saleh S. des versuchten Mordes in sieben Fällen schuldig gesprochen.

          Wegen eines Brandanschlags in Hannover ist der ältere Bruder der bereits verurteilten IS-Sympathisantin Safia S. zu einer Haftstrafe von acht Jahren verurteilt worden. Das Landgericht sprach den 18-jährigen Saleh S. am Donnerstag wegen versuchten Mordes in sieben Fällen schuldig. Der Angeklagte hatte dem Gericht zufolge gestanden, am 5. Februar 2016 aus islamistischen Motiven zwei Molotow-Cocktails in den Haupteingang eines Einkaufszentrums in Hannover geworfen zu haben.

          Nach eigener Aussage habe er so viele Menschen wie möglich töten wollen, sagte ein Gerichtssprecher nach dem unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführten Verfahren. Verletzt wurde bei dem Anschlag niemand. Das Gericht befand den 18-Jährigen nach einem psychiatrischen Gutachten für voll schuldfähig.

          Wegen des hohen erzieherischen Bedarfs soll er die Jugendstrafe in einer sozialtherapeutischen Einrichtung absitzen. Die Bundesanwaltschaft hatte acht Jahre Haft, die Verteidigung eine geringere Strafe gefordert.

          Salehs ebenfalls radikalisierte Schwester Safia (16) war im Januar wegen einer Messerattacke auf einen Bundespolizisten im Hauptbahnhof von Hannover zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Der Beamte überlebte schwer verletzt.

          Weitere Themen

          Ein Altersheim für Schimpansen

          Auffangstation in Sambia : Ein Altersheim für Schimpansen

          Der Lebensraum der Schimpansen schrumpft, in Sambia lebt kein einziger mehr in der freien Wildbahn. Ausgerechnet dort gibt es eine große Auffangstationen für die gequälten Menschenaffen – dank eines deutschen Geschäftsmannes.

          Topmeldungen

          Es ist die erste Regionalkonferenz, auf der sich Kramp-Karrenbauer, Merz und Spahn den Mitgliedern ihrer Partei präsentieren.

          CDU-Regionalkonferenz : Gezielte Spitzen im Nebel der Nettigkeiten

          Stimmungstest für die potentiellen Merkel-Nachfolger an der CDU-Basis: Merz trifft nur einmal nicht den richtigen Ton, Kramp-Karrenbauer gibt sich bestimmt, Spahn tritt als Erneuerer auf – und jeder setzt ein paar gezielte Spitzen.

          Mays Position nach dem Deal : Der Brexit macht einsam

          Premierministerin Theresa May verliert immer mehr Rückhalt. Nicht nur ein geordneter Brexit, auch ihre eigene Zukunft steht jetzt auf dem Spiel. Kann sie das verkraften?

          3:0 gegen Russland : Ein Zeichen der deutschen Erneuerung

          Der deutschen Fußball-Nationalelf glückt der vierte Sieg im ansonsten trüben Fußballjahr 2018. Das Testspiel gegen Russland gewinnt Löws junges Team mit 3:0. Doch die Stimmung bleibt verhalten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.