http://www.faz.net/-gum-90l3q

Attentat auf Clan-Oberhaupt : Vier Tote bei Schüssen in Süditalien

  • Aktualisiert am

In Italien wurden vier Menschen erschossen. Es soll sich um einen Rachemord an einem Clan-Oberhaupt gehandelt haben. Dabei wurden auch zwei zufällig anwesende Zeugen getötet.

          Vier Menschen sind in in Süditalien aus einem Hinterhalt erschossen worden. Die Schüsse sollen übereinstimmenden Medienberichten zufolge einem mutmaßlichen Clan-Oberhaupt gegolten haben, wie etwa die Nachrichtenagentur Ansa am Mittwoch berichtete. Der 50-Jährige und sein Fahrer seien sofort tot gewesen. Ersten Erkenntnissen zufolge haben sich die Täter in einem Auto befunden und von dort aus auf ihre Opfer geschossen.

          Bei den anderen beiden Opfern handele es sich um Bauern, die unfreiwillig Zeugen der Schießerei in der Nähe einer Bahnstation in der süditalienischen Gemeinde San Marco in Lamis in der Provinz Foggia in Apulien geworden seien. Die 43 und 47 Jahre alten Brüder sollen noch versucht haben, zu fliehen.

          „La Repubblica“ schrieb, Hintergrund des Vorfalls könnte Rache für einen vergangenen Mord sein. Die Fehde zwischen den verfeindeten Clans habe seit Beginn des Jahres schon 17 Opfer gefordert, so das italienische Blatt. Der Bürgermeister der Gemeinde sprach von einem „grauenvollen Vorfall“ und bat die Regierung in Rom um Hilfe. Der italienische Innenminister Marco Minniti plane deshalb am Donnerstag nach Foggia zu reisen und sich mit dem Nationalen Ausschuss für Ordnung und öffentliche Sicherheit ein Bild von der Situation vor Ort zu machen.

          Weitere Themen

          Rapper XXXTentacion erschossen Video-Seite öffnen

          Auf offener Straße : Rapper XXXTentacion erschossen

          Der 20-jährige Musiker war von zwei bewaffneten Männern vor einem Laden in der Nähe von Miami angegriffen worden. Sein aktuelles Album „?“ schaffte es im März an die Spitze der Billboard Charts.

          Topmeldungen

          Miss Kolumbien trat bei der Wahl zur „Miss WM 2018“ an. Misswahlen – auch so ein zivilisatorisches Missverständnis.

          Sexismus bei der WM : Der Fußball gehört euch nicht

          Durch die WM ist ein erschreckender Sexismus ausgebrochen: Emanzipation, ja ja, aber sobald Fußball läuft, sollen Frauen doch wieder Kuchen backen und die Klappe halten. Ein Kommentar.

          Bedroht von der Mafia : Salvini hat mich ins Visier genommen

          Weil die Mafia ihn bedroht, steht der Schriftsteller Roberto Saviano unter Polizeischutz. Doch der Innenminister Matteo Salvini will die Eskorte streichen. Damit tut er den Verbrechern einen großen Gefallen. Ein Gastbeitrag.

          Horeni aus Russland : Die Deutschen haben viel zu verlieren

          Gegen Schweden steht das deutsche Nationalteam stark unter Druck. Gelingt der Befreiungsschlag? Wichtig wird sein, ob sich die Mannschaft in der Rückwärtsbewegung besser verhält als gegen Mexiko.

          Türkei vor der Wahl : Was der künftige Präsident anpacken muss

          Am Sonntag wird in der Türkei gewählt: Der zukünftige türkische Präsident muss das Land durch schwierige Zeiten steuern. Doch die Wirtschaft hat Skeptiker bisher stets überrascht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.