http://www.faz.net/-gum-8xw9w

Angriff in Jobcenter : 13 Jahre und sechs Monate Haft für Hammerattacke

  • Aktualisiert am

Tatort: Der Jobcenter-Mitarbeiter war in seinem Büro attackiert worden (Symbolbild) Bild: dpa

Weil er nach Überzeugung des Gerichts einen Mitarbeiter des Jobcenters in Dietzenbach mit einem Hammer schwer verletzt hat, soll ein 52 Jahre alter Mann für mehr als 13 Jahre in Haft. Sein Opfer sitzt im Rollstuhl.

          Nach einer lebensgefährlichen Hammerattacke auf einen Jobcenter-Mitarbeiter ist ein 52 Jahre alter Mann zu 13 Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Darmstadt sprach ihn am Dienstag wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung für schuldig.

          Ihm war vorgeworfen worden, im vergangenen September einem 64 Jahren alten Mitarbeiter im Jobcenter in Dietzenbach im Kreis Offenbach mehrere Hammerschläge auf den Kopf versetzt zu haben. Auslöser soll eine bevorstehende Kürzung der finanziellen Unterstützung gewesen sein.

          Mit dem Strafmaß entsprach das Gericht exakt der Forderung der Staatsanwaltschaft, die Nebenklage hatte sich für eine lebenslange Haft ausgesprochen. Die Verteidigung wertete den Angriff als versuchten Totschlag und plädierte auf eine Strafe unter zehn Jahren.

          Weitere Themen

          Reuters-Reporter wurden in Falle gelockt Video-Seite öffnen

          Recherche zu Rohingya : Reuters-Reporter wurden in Falle gelockt

          Zwei Reuters-Journalisten hatten zur Vertreibung der muslimischen Rohingya recherchiert. Deswegen sind sie seit Ende letzten Jahres in Myanmar in Haft. Vor Gericht hat am Freitag ein Zeuge preis gegeben, wie die Journalisten an die geheimen Dokumente kamen.

          Mutmaßlicher Paris-Attentäter verurteilt Video-Seite öffnen

          20 Jahre Haft : Mutmaßlicher Paris-Attentäter verurteilt

          Der IS-Terrorist muss wegen versuchten Polizistenmordes in Belgien hinter Gittern. Für seine schweren Verbrechen beim Terroranschlag in Paris wurde der 28- Jährige noch nicht bestraft.

          Topmeldungen

          Herzogin Kate bekommt Sohn : It’s a boy!

          Der royale Nachwuchs ist da – und die spannende Frage nach dem Geschlecht des dritten Kindes von Prinz William und Herzogin Kate beantwortet. Oh boy!

          FAZ Plus Artikel: Merkel und Macron : Die zwei von der Baustelle

          Die Regierungen in Paris und Berlin haben eigene Vorstellungen für Europas Zukunft. Bei den Finanzen kommen Merkel und Macron kaum voran – auf anderen Feldern schon. Einen Staatsempfang bei Donald Trump bekommt aber nur einer von beiden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.