http://www.faz.net/-guy

Hochbegabte Musikschüler : Sie spielen sich frei

Das Wort „aufgeregt“ gibt es für sie nicht, behauptet der Klavierlehrer: Hochbegabte Musikschüler sprechen über ihren durchgetakteten Alltag und ihre Träume.

Jüdische Gemeinde Zagreb : Erzählen, um zu leben

Aus Selbstschutz war das Thema Holocaust in den Familien tabu. Begegnungen in der jüdischen Gemeinde in Zagreb. Zeitzeugen und Rabbiner Prelević im Gespräch.

Friedhof in Kroatien : „Steine, die sprechen“

Auf Kroatiens größtem Friedhof herrscht, so sagt der Verwalter, eine friedliche Koexistenz der Konfessionen und Klassen. „Weil der Tod nicht fragt“, erklärt er

Frankreichs ganzer Stolz : Nicht ohne meine Butter!

Nirgendwo auf der Welt wird so viel Butter pro Kopf verzehrt wie in Frankreich. In vielen französischen Supermärkten bleiben die Regale leer, Konsumenten und Bäcker wissen weder ein noch aus.

Seite 4/19

  • Ballonfahren : Nur heiße Luft

    Er war mal der jüngste Pilot im ganzen Land: David Strasmann fährt ausgezeichnet Ballon. Er ist fasziniert davon, einen unlenkbaren Ballon lenkbar zu machen.
  • Biohof : Tod auf der Weide

    Nils Müller war 20 Jahre Vegetarier. Heute schlachtet er Vieh auf seinen Weiden. Die Tiere hatten vorher ein gutes Leben auf seinem Schweizer Biohof.
  • Waldkindergarten : Mit Matsch und viel Phantasie

    Froh mit Matschkugeln, Campingklo und dem unbändigen Gefühl der Freiheit: Im Waldkindergarten wird das Wort von der Kreativität nicht nur buchstabiert.
  • Zero-Waste : Im Foifi ist Plastik verpönt

    Nur nehmen, was man braucht und bitte ohne Plastik: Im Kanton Zürich hat der erste Zero-Waste-Laden eroffnet. Ein Zeichen, denn die Müllberge wachsen.
  • Mercy Ships : Schwimmende Klinik

    Sylva Götschl ist Zahnärztin in München und hilft dort, wo andere sich gerne abwenden. In ihren Ferien praktiziert sie auf den Mercy Ships und hilft Armen.
  • Obdachlos : Betteln ist keine Option

    Ivars hat sein gutes Leben in Lettland hinter sich gelassen und ist in Berlin gestrandet. Dort fasst er keinen Fuß. Unter anderem scheitert er an der Sprache.
  • Obdachlos : Absturz nach dem Schmerz

    Der Tod seines Sohnes hat Maurizio aus der Bahn geworfen. 20 Jahre lang hat der Italiener auf der Straße gelebt. Endlich gibt es für ihn eine Perspektive.
  • Drogenhilfe : Elend in den Gassen Zürichs

    Zwischen sauberen Spritzen und intensiven Gesprächen: Ruth Humbel über ihre Arbeit mit traumatisierten Drogensüchtigen in Zürich und den Kampf gegen Aids.
  • Sendeleiter : Neun Monitore im Blick

    Peter Sieg ist Sendeleiter von N24 und die Schnittstelle zur Regie. Jeder Tag ist anders aufregend. Hauptsache nicht überziehen und keine Lücken lassen.
  • Vorlesungstechnik : Und noch ein Versuch

    Vorlesungstechniker bauen an der Dresdner Universität die Versuche auf. Der experimentierfreudige Franz Radtke hat einen Fundus für rund 700 Anordnungen.
  • Guerrillagärtner : Herr Maggi streut Samen

    Maurice Maggi sät Blumen, um seine Heimat Zürich ein wenig grüner zu machen. Früher wurde er dafür kritisiert, heute ist der Guerrillagärtner Vorbild geworden.
  • Doping : Beim Pinkeln zuschauen

    „Ich will fairen Sport.“ Ein Schweizer Doping-Kontrolleur über seine Mission zwischen Urin, Blut und Hausbesuchen. Wird jemand erwischt, freut ihn das:
  • Einrad : Meisterin im Stillstand

    Studentin Pia Koletnik ist eine ausgezeichnete Einradfahrerin. Die 24-jährige über die fordernde Disziplin dieses Sports.
  • Rhönrad : Gutes Rad ist teuer

    Rhönradfahren ist alles andere als Mädchenkram, sondern eine anspruchsvolle Mischung aus Turnen, Akrobatik und Gymnastik. Und außerdem gut anzuschauen.
  • Auswandern : Angst vor den fliegenden Teufeln

    Häuser, Tiere, eigenes Ackerland: Ein Mann aus Venezuela hat einst armen Menschen im Breisgau das Paradies versprochen. Daran erinnert ein Verein.