Home
http://www.faz.net/-gum-77db4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Japan Mehrere Tote bei Schneesturm

Starker Schneefall hat in Japan mindestens acht Menschenleben gefordert. Ein Mann starb, als er seine kleine Tochter vor dem Unwetter retten wollte.

© AP/dpa Vergrößern Unwetter: Die auf der japanischen Insel Hokkaido gelegene Stadt Nakashibetsu versinkt im Schnee.

Bei starken Schneefällen im Norden Japans sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Wie örtliche Medien am Sonntag meldeten, erstickten auf der nördlichen Hauptinsel Hokkaido eine Frau und ihre drei Kinder in ihrem Auto, als Schneemassen das Fahrzeug in der Stadt Nakashibetsu begruben. Die Vier seien in der Nacht zum Sonntag ins Krankenhaus gebracht worden, in dem jedoch nur noch ihr Tod festgestellt worden sei, teilte eine Nachrichtenagentur mit.

Im gleichen Ort erfror eine 23 Jahre alte Frau auf offenem Feld, nachdem sie sich aus ihrem eingeschneiten Auto befreit hatte. In Yubetsu starb ein 53 Jahre alter Fischer, als er seine Tochter mit dem eigenen Körper vor einem Schneesturm in Schutz nahm. Das neun Jahre alte Mädchen überlebte. Auch in den Orten Abashiri und Furano erfroren zwei Männer, wie gemeldet wurde.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ostukraine Tote bei Granateneinschlag in Seniorenheim

In der Nähe von Donezk sind bei Kämpfen zwischen Separatisten und der ukrainischen Armee mindestens 31 Menschen getötet werden. Beide Seiten bezichtigen die jeweils andere. Mehr

29.07.2014, 11:45 Uhr | Politik
Hitze in Deutschland Mindestens 18 Badetote am Wochenende

Herrliche Sommertage haben häufig eine Schattenseite: die steigende Zahl an Badetoten. Allein am vergangenen Wochenende sind 18 Menschen ertrunken. Retter warnen: Besonders gefährdet sind Männer über 60 – weil sie sich häufig überschätzen. Mehr

21.07.2014, 12:42 Uhr | Gesellschaft
Bodenoffensive in Gaza Der opferreichste Tag seit Jahren

Mindestens 87 Palästinenser sind am Sonntag nach Angaben von Ärzten im Gazastreifen bei israelischen Angriffen getötet worden. So viele Tote gab es in dem besetzten Gebiet seit fünf Jahren nicht mehr. Mehr

20.07.2014, 11:14 Uhr | Politik

„Unprofessionell und schrecklich“ Kiefer Sutherland bringt Kollegen zum Verzweifeln

Ein Schauspielkollege hatte nach dem Dreh mit Kiefer Sutherland genug von seinem Job, Köchin Sarah Wiener und Schauspieler Peter Lohmeyer trennen sich und Promi-Friseur Udo Walz zieht blank – der Smalltalk. Mehr 8

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden