http://www.faz.net/-gum-90aa1
© AFP
          31.07.2017

          Nach Verlust des Lebensraums Indonesiens Ureinwohner konvertieren zum Islam

          In Indonesien wird immer mehr Regenwald gerodet, um Platz zu machen für Palmenplantagen oder den Kohleabbau. Damit verlieren viele Volksstämme ihren natürlichen Lebensraum. Immer mehr konvertieren im bevölkerungsreichsten muslimischen Land der Welt zum Islam; die Angehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft ist in Indonesien Voraussetzung dafür, einen Ausweis zu bekommen und damit Zugang zum Gesundheits- und Bildungssystem. 12